Dienstag, 7. Februar 2017

Asian Fried Noodles nach Spezialsupereasyart des Hauses

Jetzt mal Hand aufs Herz all ihr Mütter von pubertieren Teenies. Ganz feste und ehrlich Hand aufs Herz! Insbesondere die, die nur Jungs zuhause haben jetzt in die erste Reihe (Ich glaube bei Jungs ist das spezieller...richtig???). Wie isn das so bei euch? Das Futterverhalten eurer Brut meine ich? So grundsätzlich? Fangen wir mit eurem Einkaufsverhalten an. Ist der Supermarktbesuch eher wie der auf Jahre letzte Noteinkauf vor einem baldigen Kriegsausbruch und eher wie ein Überfallkommando mit größten Taschen und Körben auf den Obst- und Gemüsehändler? Fühlt es sich mehrmals wöchentlich so an, als wäre morgen Weihnachten, Sylvester und Ostern zusammen? So ähnlich irgendwie bei irgendwem? Letztens rempelte mich in irgendeinem Supermarkt sogar eine eigentlich ganz zutraulich und flauschig aussehende Omi mit dem Satz weg: "Junge Frau.....lassen Sie uns doch auch noch was da!" Schluck. Naja. Weit kam sie nicht mit ihrem Rempeln, denn mein Einkaufswagen war einfach zu voll und zu schwer. Rammbock quasi. OMG.

Die Herrn im Haus haben grundsätzlich und per se eigentlich immer Hunger drei Bären wie und vertilgen Portionen, die der Größe nach für zwei russischen Gewichtheber gedacht sein könnten. Natürlich passiert das alles in  einem Tempo, das selbst die schnellste Maus von Mexiko verstören würde. Unnötig zu erwähnen, dass an den Herrn kein Gramm Fett zuviel ist (und wenn mich eine Nudel mal schief von der Seite anguckt.......buhuuuu......war ja so klar! #bleibmirwegduolle). Das ganze Gefutterte scheinen sie also ausschließlich in die Länge zu investieren. Sowas funktioniert leider nur zwischen 12 und 20, heul!





Grundsätzlich läuft das so. Grundsätzlich.

Aber keine Regel ohne Ausnahme. Und die kommt selbstredend gerne ohne Anmeldung aber fröhlich flötend um die Ecke.

Es fängt an mit Sätzen wie: "Mammmmaaaaa bringst du mir bitte gaaaaanz viele XYwasweissichwas mit! Ich sterbe wenn ich die nicht heute nach der Schule essen kann!".......nur damit Mutti dann ganz brav lossprintet, sich von Omis unwürdig rumrempeln läßt, kiloweise xywasweißichwas kauft, zu später Tagesstunde dem Nachhause kommenden Kind begeistert die Türe aufreißt und mit einem trickylistigen und voll hausmuttimäßigen Gesichtsausdruck flötet: " Ich hab die XYwasweißichwas gekauft! Gaaaanz viele!" Chaka.

Denkste.

Denn was sagt das Kind dann? "Ich hab voll keinen Hunger. Und ich geh jetzt schlafen. Und überhaupt ich hab Kopfschmerzen, der FußNaseOhr tut mir weh und die XYwasweißichwas sind ja die mit dem silbernen Deckel. Ich wollte aber die mit dem goldenen Deckel."

N.E.I.N.

Nach so einem witzig überraschenden Satz kann es dann schon mal sein, dass das Kind dann eine Woche nur Salatblätter, trockenes Brot oder Luft mümmelt. Wenn das Karma zuschlägt, haben alle drei Kinder diese Phase gleichzeitig. Ohne krank zu sein. Einfach nur so. Und ich schwöreschwöreschwöre, das war leider schon immer schon so. Als ich die jeweiligen Kinder stillte, hätte das das eine oder andere Mal fast zur Explosion meiner Brüste geführt. Bis auf den letzten Sohn waren sie in solchen Notsituationen leider völlig beratungsresistent. Säuglinge...tssss.

Mister Ü und meine Wenigkeit futtern dann tapfer wochenlang YXwasweißichwas mit silbernem Deckel (so schlecht sind die gar nicht!) oder schmeißen wahlweise wutentbrannt nach Tagen alle übrig gebliebenen XYwasweißichwas weg, weil wir sonst ein Silbernedeckeltrauma bekomme. Ich schwöre mir dann fäusteringend unter lautstarken Gewaltandrohungen, dass  ich nur noch in Begleitung der Jungs einkaufen gehe........und sowieso nieniemehr die mit silbernem Deckel, aber die mit goldenem Deckel erst recht und schon gar nicht kaufen werde. NIE. NIE. MEHR. Bis es dann nächste Woche die in der roten Packung und nicht die in der gelben Packung sind. Und ich leider vergessen habe die Jungs mit zum Einkaufen zu schleppen.





Manchmal bin ich auch total ausgefuchst und taktiere......"Och nööö, die Tage ist soviel liegen geblieben (die ganzen XYwasweißichwas mit silbernem Deckel und erst die in der gelben Packung z.B.)......ich kauf/koch/mach heute mal nix. Oder nur ne Miniportion. Ich entspanne quasi vom ganzen Essen. Zwei Söhne haben eh Langtag und der Kleinste und ich sind nicht so fürchterlich verfressen. Ich kann das locker riskieren. Ha! Lazy life for Mom! Entspannung pur und während ich mich noch grade lächelnd zurücklehne.......

Ist klar was passiert, oder?

"Boah Mama, ich hab sooo nen Hunger und wir hatten früher Schule aus! Ich bring gleich den Klausi und den Winibert und den Hanshubert mit nach Hause. Können die mitessen, du hast doch immer genug!? Boah sag nicht wir haben nur die mit dem silbernen oder goldenen Deckel, die sind voll fies und hast du die Dinger in der eckigen Schachtel besorgt? Hat sich spontan so ergeben und wir müssen eh an einem Referat arbeiten. Die bleiben bis Abends, ja?
Wir sind in 10 Minuten da!Dankkeeeeeee du bist superlieb und sowieso die Beste."

Na danke auch. Verspürt da nicht auch der ausgeglichenste, entspannteste Mensch ein leichtes Zucken in den Augen? Leute, ich liebe euch wirklich alle von Herzen und ganz dolle und so und meinetwegen auch Klausi und Winibert und Hanshubert auch, aberaberaber..........kann das sein?????.....es macht mich W.A.H.N.S.I.N.N.I.G.

Na und ihr so?

Aus Gründen.......

Ich hatte EIN KILO GEKOCHTE NUDELN UND ORDENTLICH GEMÜSE ÜBRIG und es musste eine Resteverwertung her (denn Klausi, Winibert und Hanshubert.......hahaha.......ach nein, böser Scherz...... ausnahmsweise.). Das Lustige daran: Es war so lecker, dass ich dasselbe einen Tag später nochmal kochen mußte. Bestellung der Söhne. Wofür ich wiederum genau dasselbe Gemüse neu kaufen und wieder Nudeln kochen mußte. Hahahaha. Die Welt ist ein Irrenhaus!





Zubereitung:

1. Zuerst schneidet ihr das Hühnchenfleisch in mundgerechte Stücke und wälzt es in 2-3 Tl Tempuramehl.

2. Dann wird das übrige Gemüse gewaschen, geputzt und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten, d.h. Streifen oder Ringe aus der Paprika, Möhren in längliche Scheiben (Ich nehme immer einen Gemüsehobel, das geht dann total schnell), die Zuckerschoten werden schräg halbiert und die Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten. Die 4 Knoblauchzehen pellen und der Länge nach halbieren.

3. Nun das in Tempuramehl gewälzte Hühnchenfleisch kurz und Knusprig in der Pfanne mit ein wenig Öl anbraten und warm zur Seite stellen.

4. Dann in die gleiche Pfanne Möhren, Paprika, Minimais, Knoblauch und Zuckerschoten geben und alles etwa 5 Minuten leicht anrösten. Anschließend die gekochten Nudeln dazu geben und nochmal etwa 5-10 Minuten inter mehrmaligem Wenden weiterbraten.

5. Kurz vor Ende der Bratzeit etwa 4-5 Eßl Austernsauce, 6-8 Eßl Woksauce, ein halbes Glas Hühnerbrühe, die Cashewnüsse und die Frühlingszwiebeln mit in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermengen. Ein paar Frühlingszwiebeln zum Dekorieren übrig lassen! Alles gut durchschwängen und sofort auf einem Teller mit den warm gehaltenen knusprigen Hühnerstückchen anrichten. Mit Frühlingszwiebeln und gehacktem Koriander bestreuen und mit Limette zum Drüberträufeln anrichten.





Na und jetzt will ich bitte mal eure Geschichten hören! Ist eure Brut auch so verfressen? Habt ihr schon die goldene Supershoppermedalie am roten Bande für den treuesten Kunden mit dem höchsten Jahresumsatz?

Tihiii ;-)!















Zutaten 
(für 4 Personen)

250 gr gekochte Spagetti
100 gr Minimais
250 gr Zuckerschoten
4 Möhren
3 Paprika
350 gr Hühnchen
1 Limette
3 Lauchzwiebeln
Koriandergrün
150 gr Cashewkerne geröstet und gesalzen
4 Knoblauchzehen
Woksauce
Asternsauce
Hühnerbrühe
Tempuramehl

Kommentare:

  1. Haha...ich kenn das ja schon von Euch und kann mir das lebhaft vorstellen. In Ansätzen geht das mit meinen Kleinis auch schon so. Entweder essen die wie zwei Vögelchen oder haben Fressanfälle und verputzen Berge von irgendwas. Klein M. hat es dabei schon mal auf ganze 6 Pfannekuchen gebracht. Du kannst Dir sicher vorstellen was für uns Große übrig blieb. Ich freu mich also schon drauf wie das hier in 10 Jahren so läuft. Dann ziehen wir am Besten direkt in den Supermarkt ein. Die Nüdelchen sehen natürlich köstlichst aus und ich möchte bitte jetzt sofort nach Asien. Mag hier gerade nicht mehr so mit Winter, Kälte, Arbeit und Co. Mööp. Gruss und Kuss, N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, der Zwerg 6 Pfannkuchen. Ich kannte die Geschichte ja schon frag mich aber trotzdem, wo der bloß die 6 Pfannkuchen hingeschoben hat. Sind wahrscheinlich deine Gene ;-D.......du Fressmaschine ;-D! Mit dem Winter reicht mir jetzt auch. Aber du hast ja gut lachen....Südafrika sag ich nur! Bussiundsmak!

      Löschen
  2. Hallo Anne,
    schaut sehr gut aus. Deine asiatischen Rezepte waren bis jetz timmer der Hammer, nur Koriander kann ich nicht leiden, aber es kann ich einfach weglassen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, dann lass den Koriander einfach weg. Freut mich ja total, dass dir und euch meine Asiagerichte so schmecken. Juchhu!

      Löschen
  3. Sieht wirklich super aus. Das muss ich nachmachen :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. ...eine große Portion nach hier beamen bitte ;-))) Schaut lecker aus und genau nach meinem Gusto.

    Auch wenn deine Bande so "verfressen" ist, im Grunde doch ein schönes Kompliment das immer alles weggeputzt wird, und wenn es dann auch noch Freunden so gut schmeckt...

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das hast du lieb gesagt Nova, vielen Dank! Jajaja......verfressen sind sie wohl......aber nur manchmal. Und dann auch wieder nicht! Verrückte Welt! GlG!

      Löschen
  5. Hallo Anne,
    mensch, ich frag mich grad, warum ich deinen Blog nicht schon früher entdeckt habe! Es ist so schön bei dir! Und das kommt mir alles sooooo bekannt vor.
    Die Nudeln sehen sowas von lecker aus, muss ich unbedingt probieren.
    Liebste Grüße Patricia

    AntwortenLöschen