Dienstag, 13. Dezember 2016

Achtung Achtung! Ein Weihnachtsglückspecial! Knusprig, süß, salzig schokoladig. Ganz ohne Backen! Und auch voll dufte zum Verschenken!

Es gibt ja viele Wege die zum Glück führen. Zum Weihnachtskeksglück meine ich.

Der eine Weg ist Backen. Dieses Jahr war ich aber kein bißchen erfinderisch und hab einfach die alten Rezepte vom Blog, die wir alle einfach immer ratzfatz Wegfuttern von vorne bis hinten durchgebacken. Hach und es war herrlich Altbekanntes zu futtern. Allen voran lieben wir ja besonders die Cranberry-Pistazien- Sables, die White-Chocolate-Lemonbuttons und ohhhhjaaaaaa.......die Pinienkern-Baiser-Biscotti.

Der andere Weg ist "Kleben und Gießen". Ja richtig gelesen. Gebacken hat in dem Fall wer anders. Wie ich drauf kam? Hoha! Irgendwann fiel mir auf, dass ich ja noch UNBEDINGT kleine Kleinigkeiten zum Blitzverschenken und auch noch was für den Weihnachtstisch an Heiligabend brauche. Irgendwas Hübsches was schnell gemacht ist und über das man sich einfach mal so eben schnell freuen kann. Ich hab mich also durch Pinterest gewühlt und hab direkt nen Haufen Ideen gefunden, die ich dafür total Bombe fand. Entscheiden, was das Beste ist,  konnte ich mich ja leider überhaupt nicht. Na und? GENAU! Ihr kennt mich. Dann hab ich einfach direkt alles gemacht ;-)!  Und irgendwie wird's dann wenn man anfängt doch nochmal alles noch anders. Und wenn man so im Flow ist sowieso. Also sehr mal her. Geht alles voll schnell und ist garantiert ohne backen.






Zuerst dachte ich, ich mache die Schokolade und Brezelringe nur mit natürlichen Zutaten.......eben hier oben die im Bild: Cranberries, Pistazien, Minibiobrezel, Bioschoko und all sowas. So ungefähr wenigstens. Da habe ich die Rechnung aber ohne die Jungs gemacht, insbesondere den kleinsten Ü, der er natürlich unbedingt auch ein wenig bunt wollte.






Tolle Tricks zur Herstellung dieser wunderhübschen Kleinigkeiten muss ich eigentlich gar nicht großartig verraten, denn man muss eigentlich nur Schokolade schmelzen und ruff mit dem Zeugs ;-D. Also ihr versteht.

Na gut. Ich sags doch was genauer. Aber eigentlich gibts da nur drei Dinge zu sagen.

Also erstens ........fast der wichtigste Tip: Nehmt keine Scheißschokolade! Bitte.
Scheißschokolade = Scheißgeschmack = Scheißaufvollerlänge. Ums deutlich und klar genug für euch rüberzubringen proll ich hier auch gerne mal mit unflätigem Vokabular rum. Nur für euch. ;-) Wir verstehen uns also, ja? Ich würd mich sonst normalerweise nieeeeeeeee so ausdrücken. Nie! ;-D Niemals.








Dann zweitens beim Schokoladeschmelzen in der Mikrowelle bitte etwas vorsichtig sein und die Schokolade nur anschmelzen, bis sie sich gut anrühren läßt. Dann einfach etwas stehen lassen und die Klümpchen lösen sich von alleine auf. Wenn ihr die Schokolade überhitzt, sieht sie nach dem aushärten sonst nämlich voll schäbig aus. Sie glänzt dann nicht mehr und bildet unschöne Streifen, Schleier, Grissel.......wisst ihr was ich meine?.......wie wenn man im Sommer eine Packung Schoko aufmacht, die drei Tage in der Sonne gelegen hat. Bääääh. Nicht schön!







Na und drittens hier die minimini Betriebsanleitung für die Brezelringe. In meinem Fall waren es wirklich sehr kleine Brezel aus dieser Packung. Davon werden 6 Brezel hälftig in Schoko der Wahl getaucht und auf Backpapier aneinander anstoßend zu einem Kreis gelegt. Darüber wird mit den Rundungen der Brezel versetzt noch einmal die gleiche Anzahl in Schoko getunkte Brezel gelegt. Dann könnt ihr sofort verzieren. Anschließend muss nur noch alles erkalten, aber das ist ja bei den Temperaturen momentan kein Problem. Entweder mal kurz raus mit den guten Stücken auf den Balkon oder in den Garten, ja oder einfach den Kühlschrank bemühen. Oder warten. Hahahaha......jaja, geht theoretisch auch, wenn man nicht so verfressene hungrige Kinder hat, dies nicht abwarten können.






Und wisst ihr was? Die Brezelringe kann man sogar an den Weihnachtsbaum hängen! Einfach Schleife durch und ran! Fluppt wie ne eins! Damit ist euer Baum echt zum anknabbern!

So und jetzt ruhisch Bluuuut. Weihnachtsstress kennen wir nicht! Ommmm!

Nicht wahr ;-)?

Tschööhööö


Zutaten für Weihnachtsschokolade und Brezelringe:

Schokolade nach Art und Menge eurer Wahl (weiß, Vollmilch, Zartbitter.......alles!)
Pistazien geröstet ganz
Pistazien gehackt
Cranberries ganz
Himbeeren gefriertrocknet 
Zuckeraugen z.B. von Amazon
Minilaugenbrezel
Salzstangen
Zuckerdekor eurer Wahl
Schokodekor eurer Wahl

Kommentare:

  1. Mannomann, ich fühl mich immer ganz rabig wenn ich Deine Posts lese. Ich schaffe es dieses Jahr noch nicht mal mit den Kindern die allerömmeligsten Plätzchen zu backen und Du schüttelst immer so tolle Sachen aus dem Handgelenk. Könntest Du bitte die komplette Familie Hibbel adoptieren? Zumindest über Weihnachten? Hmm? *mitdenaugenklimper* Knutscha um die Ecke, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rabenmutter...ja sicher. ICH bin wahrscheinlich die Rabenmutter, die sich immer in ihre Basteleien verliert, statt sich um die Kinder zu kümmern.....jajaja ;-D.

      Löschen
  2. Oh das ist eine echt tolle Idee und wird auch gleich heuer zu Weihnachten verschenkt - war eh auch noch auf der Suche nach etwas selbstgebastelten für meine Lieben. Danke, danke, danke!

    Alles Liebe
    Lisa
    www.piratesandmermaids.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, freut mich immer, wenn ich jemanden anregen kann!

      Löschen
  3. Du hast immer so toll kreative Ideen da komme ich nie drauf! :D Sieht auch super aus, und wie Du schon sagts ist super zum verschenken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankdanke Mersad.....auch wenn ja schon 485742930 Leute im Netz Weihnachtsschoko gemacht haben.

      Löschen
  4. Was für Ideen?? Cool schauen sie aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Da jibbet doch jar nisch--- was du hier eben mal eben hinzauberst... Anne Kaffekanne, Du bist der Hit!
    Liebste Grüße, Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha....Anne Kaffeekanne......hat zuletzt jemand in der Grundschule zu mir gesagt. Soooo lang hab ich das schon nicht mehr gehört.

      Löschen