Dienstag, 4. Oktober 2016

Ich werd verrückt! Crispy Parmesan Pistazien Ofen Kürbis Bites........der Oberkracher für den Herbst!

Die Tage werden ja langsam wirklich schon dunkler. Merkt ihr´s auch? Klar. Morgens wird man nicht mehr durch die schon um halb 5 twietenden Pipser und die erste Dämmerung geweckt, abends sitzt man schon mit schmucken Windlichtern aufm Balkon und bekommt noch von den letzten Restmücken des Jahres einen verpasst ;-). Es ist deshalb Zeit sich so langsam mal mit dem Herbst einzugrooven. Der ist ja auch mal voll schön. Fallende Blättchen durch die man solange laufen kann, bis man einen Blätterberg vor sich herschiebt und eigentlich nur noch um- und reinfallen kann ;-D, bunte Bäume allover und die kuscheligsten Mützen, Schals, Jacken und Pullis dürfen endlich ausm Schrank raus, an den Körper und in die frische Herbstluft. Und habt ihr schon vergessen, dass im Regen mit Schirm spazieren auch voll kuschelig sein kann? Mit dem Liebsten gequetscht unter einen einzigen kleinen Schirm ;-)? Na und wenn man dann mit roter Nase nach Hause kommt, sich eingerollt in eine weiche Decke auffe Couch schmeißt und Mandel-Karamell- oder Schoko-Marshmellossticks in Milch trinkt......großardisch.......oder gelegentlich auch mal ein Gläschen Mandelgold (trotz des Alkohols mag ichs, woooow!!!? Jajaja.) Im besten Fall brennt dann auch noch der Kamin dazu. Hoho! Fühlt sich alles seeeeehr gut an.

Irgendwas muss an solchen fantastischen Tagen dann ja auch gegessen werden. Am besten vorm Kamin. Sag ich ja. Und da da hab ich den entscheidenden Tip für euch. Total. Denn ich hab mein Kracher Herbstrezept entdeckt. So wahr. Und sooooo unendlich süchtig machend und unfassbar lecker. Himmel, und auch noch voll einfach zu zaubern! Ja Hilfe, was will man denn noch mehr???






Zubereitung:

1.  Den Hokaido Kürbis waschen, NICHT schälen (Schale kann mitgegessen werden, wird ganz weich!), mit einem großen Löffel entkernen und in Spalten schneiden.

2. Die Spalten in einer Schüssel mit 4 Eßl mildem Olivenöl, Salz, Pfeffer und 2 durchgedrückten Knoblauchzehen vermengen.

3. Die Spalten gleichmäßig verteilt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad für 20 - 25 Minuten in den Ofen geben (mittlere Schiene).

4. Während die Kürbisspalten im Ofen schmurgeln, das Topping vorbereiten. Dazu den geriebenen Parmesan, das gehackte Rosmarin und die ebenfalls gehackten Pistazien sowie 2 Eßl Mehl miteinander vermischen.

5. Nach 20 - 25 Minuten die Kürbisspalten aus dem Ofen holen und das Parmesantopping darüber geben. Es macht ÜBERHAUPT NICHTS, wenn dabei einiges zwischen die Spalten fällt. Das wird im Ofen quasi zu einer Art crunchy Keks und ist schon für sich alleine gegessen fantastisch.

6. Kürbis mit Topping dann nochmal für 10 - 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben. Die Spalten sind fertig, wenn der Käse so knusprig ist, wie ihr ihn wollt. Bitte nicht zu dunkel werden lassen, der Parmesan wird sonst etwas bitter.





Die Hände enthüllen es: Kinderarbeit ist in diesem Hause nicht verboten ;-D. Aber man kann es auch geschickter verpacken und das Ganze und es so formulieren und in die richtige Richtung schubsen:

"Du willst doch heute Abend auch etwas essen, oder? Na und guck mal......mit Schale schmecken Pistazien voll schlecht. Stell dir auch mal vor wie die im Hals kratzen beim runter schlucken (und erst am anderen Ende später....ihhhh....erspar ich euch!)! Nachher hast du auch noch einen Splitter in der Zunge oder so. Und deine Zähne erst! Die werden sich bedanken. Bohren, Abschleifen, Kronen, Brücken, Implantate........fiese Geschichten! Und Zahnschmerzen sind ja auch voooollll unangenehm. Na und Hilfe denk erst an den Kieferorthopääääääden und dieses ganze Klammergedöns! Alles für die Katz! Jede einzelne Nacht mit Klammer fürn A......äh umsonst. Dagegen ist das bißchen Schale abpiddeln doch voll harmlos. Meinste nicht du könntest.....????"

"Ja schon gut. Ich mach ja schon!"

;-D

Läuft!






VOR dem Backen (oben) und NACH dem Backen (unten). Könnt ihr es riiiieschen? Spürt ihr den knusprigen Parmesan auf der Zunge? Gepart mit dem würzig, weich-bißfesten Kürbis? Hällisch!








In dem hübschen Fläschchen hier oben ist übrigens gar nix besonderes drin........Grapefruitschorle selbstgemacht......mannomann steh ich da im Moment drauf......ist schon unheimlich ;-D!

Und jetzt will ich Herbst. Ich bin dann eindeutig soweit!

Tschö ihr Lieben!












Zutaten:

1 Hokaido Kürbis
2 Knoblauchzehen
4 Eßl mildes Olivenöl
Salz, Pfeffer

100 gr frischer geriebener Parmesan
2 Eßl gehacktes Rosmarin
40 gr gehackte Pistazien (geröstet + gesalzen)
2 Eßl Mehl


Kommentare:

  1. Siehste...gewusst wie^^ Ich wusste ja schon immer dass du eine tolle Art hast deine Kids zu überzeugen *rofl*

    Ein tolles Rezept das ich mir merken werde. Hört sich saulecker an und wenn nicht "nur" als "Snack" könnte ich es mir auch als Beilage zu Pollo sehr gut vorstellen.

    Danke dir vielmals fürs tolle Zeigen und Teilen.

    Liebe Grüssle

    N☼va


    Übrigens mich schon auf den vorhin einsetzenden Regen gefreut war es aber nur "Mückenpipi" ;-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Beilage zu Pollo bestimmt auch super, aber unterschätz den Käse nicht ;-D.....macht satt ;-D!

      Löschen
  2. Boah, das sieht ja mal wieder gigantomanisch lecker aus. Ich will jetzt auch sowas. Und nen Kamin und ne Badewanne dazu. Hab ich beides nicht, muss ich wohl zu Dir kommen. Lustigerweise war ich immer voll das Sommerkind. Je älter ich werde, desto mehr weiß ich auch den guten alten Herbst zu schätzen und lieben. Bin ich jetzt erwachsen? Oder einfach nur weiser geworden ;). Knutscher umme Ecke, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist suuuper Hase! Ich hab direkt gedacht, dass das was für euch ist! Und komm ruhisch weschen Kamin und Badewanne zu mir ;-D du neues Herbstkind. Ich will mich jetzt nicht in die verbalen Nesseln setzen, aber...:-DDD....naja......wir werden eben alle nicht jünger so vonwegen Herbst....;-DDD......erste Herbsthaut (leichte Falten), Herbsthaare (grau) und so ;-DDDD.......hahahahah......Oh Gott......

      Löschen
  3. Nyammi! Mir läuft der Speichel. Ich mag Kürbis und es schaut wirklich so gut aus. Ich mache Backkürbis von Butternut, länglich halb schneiden und dann mit Olilvenöl einschmieren, Salz, Pfeffer, Thymian streuen, im Backofen bei Umluft 220 Grad mindesten eie Stunde (bis die Ränder schon etwas schwarz werden) backen und dann mit einem Esslöffel auslöffeön. Lecker!
    Dein rezept speichere ich gleich ab. Dein ehemaliges Cashew, Ingwer Hähnchen mache ich seitdem regelmäßig, ist eines unserer Lieblingsessen geworden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thihiiiii, das find ich aber voll schön, dass das Ingwerceshewhühnchen eins eurer Lieblingsessen ist. Ist bei uns auch so, wir könnten uns also perfekt treffen, falls du mal in der Gegend bist! Dein Rezept hört sich aber auch super an!

      Löschen
  4. Näää, dat hört sich widder lecker an! Ist gepinnt!
    Thank you und liebste Grüße! Yvette

    PS: Grapefruit-Schorle hab ich in allen 3 Schwangerschaften quasi gesoffen ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yveeeeettttttteeeeee, du machst mir Angst!!!! Ich bin nicht SCHWANGER!!!! Ich hab doch schon drei!!!! ;-D

      Löschen
  5. Hmmm, die sehen ja lecker aus! Vielen Dank für das Rezept, es schreit schon danach, nachgemacht zu werden :D

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Oh das klingt sooo gut! Muss ich mal machen :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Yeah, endlich mal ein neues Kürbisrezept für meine Sammlung! Hört sich genial an. Leider muss ich heute schon Burger essen aber morgen wird das was werden können. Letzte Woche hatte ich übrigens Spaghettikürbis mit Bohnen-Bolognese und grünen Oliven als Topping, seeehr lecker. Ach, und den Überzeugungstipp werde ich glatt mal am Gatten austesten :D (oder viel Geld für geschälte Pistazien ausgeben..)

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf bloß keine geschälten Pistazien, die sind viel zu teuer und schmecken nur halb so gut. Sind ja auch nicht gesalzen und überhaupt.....nicht so crunchy. Muss dein Mann echt mal ran....äh oder deine kids.....ihr habt ja auch genug davon ;-D!

      Löschen
    2. Oh hab gerade gesehen, ich hab dich verwechselt......dann weiß ich natürlich nicht wieviele Kids du hast. Dann eben dein Mann ;-D!

      Löschen
  8. Mmmhhh, bei Kürbis bin ich zu allen Schandtaten bereit! Wird also ausprobiert, versprochen.
    Und was man da sonst noch so alles entdeckt, ich sage nur Mandelgold (ich meine alleine dieser Name, kann, nein darf man da widerstehen? Nein, also...). Ich hab's ja sonst nicht so mit Rum aber das klingt schon ziemlich lecker!
    Für Wärmendes ist in diesem Herbst also schon mal gesorgt!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jutta das Mandelgold.......hmmmmm.....das ist soooo gut! Ich hab hier schon die ganze Nachbarschaft infiziert!

      Löschen