Mittwoch, 23. März 2016

Fluffigste, weicheste und traumhaft vanillig süße Hefezuckerhasen fürs Osterfrühstück!

Ich habe lange gestestet. Sehr lange. Und viel. Der Plan war: Für Ostern fluffige, saftig weiche und herrlich vanillig süß umhüllte Zuckerhasen backen. Am besten welche, die auch noch am zweiten und vielleicht auch sogar noch am dritten Tag toplecker sind. Und ich wußte im Kopf schon ganzganz genau wie sie schmecken sollten.

Na aber wenn das mal so einfach wäre. Irgendein Flöhchen hatte sich mir ins Ohr gesetzt und brabbelte die ganze Zeit was von wegen "Psscchhhht......probier doch mal einen Quark-Ölteig! Der ist die Easypeasy-Variante vom Hefeteig! Ja tu es. Vertrau mir. Steht überall im Netz! Das ist es was du suchst!".

Na und soll ich was sagen? Das Flöhchen hat gelogen der olle Schuft! Übelste Märchen hat es erzählt. Ich habe bestimmt 4 unterschiedliche Varianten Quark-Ölteig ausprobiert und alle waren....äh.....doof. Geschmacklich platt, staubtrocken, bröselig, am nächsten Tag oll. Also nicht lecker und Lichtjahre von meiner Vanillezuckerostehasenvision entfernt.

Also hab ich das weltbeste Hefeteigrezept rausgekramt, das wo gibt. Ährlisch! Damit geht alles, Zopf, Schokobrötchen, Kranz, Streuselkuchen, Butterkuchen, Eierbecherkränze na und eben auch Zuckerhasen. Weiß keiner, warum ich das nicht sofort genommen habe. Dachte ich vielleicht, einige von euch sind eventuell etwas schüchtern Hefeteig gegenüber??? Was ein Käse (nein Hefeteig!)! Ich erklärte ja schon mal bei der Hefeteigblume und -sonne (dort ist das Rezept ein klitzeklein wenig anders, so wie hier passt es für die Zuckerhasen aber noch besser), dass man mit Hefeteig einfach umgehen muss wie mit einem Baby. Und schon fluppts. Ich schwöreschwöre beim Leben meiner ....... keine Ahnung?...... Leben meiner Lieblingsschildkröte aus Kindertagen (Snoopy hieß sie und wir liebten uns sehr, sie schlief sogar gelegentlich mal bei mir im Bett ;-D!), dass Hefeteig NICHT KOMPLIZIERT IST! Aber tut mir den Gefallen und nehmt frische Hefe. Fluppt einfach besser als dieses olle Pülverkenzeugs.




Zubereitung:

1. Handwarm angewärmte Milch mit Zucker und Hefe verrühren, bis sich alles gut miteinander vermischt und Zucker und Hefe aufgelöst sind.

2. Mehl, Salz, Ei und weiche Butter in eine Rührschüssel geben und die Hefezuckermilch dazugeben. Von der Maschine oder per Hand etwa 5-7 Minuten sehr gut durchkneten lassen.

3. Teig in der Schüssel 1 Stunde abgedeckt an einem lauwarmen Ort gehen lassen.

4. Teig danach vorsichtig auf 1 cm ausrollen, Hasen ausstechen (meine Form war etwa 8 x 7 cm), auf ein Backblech mit Backpapier legen und nochmal eine halbe Stunde an einem lauwarmen Ort (also einer ohne kalte Zugluft reicht schon) gehen lassen.

5. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 180 Grad vorheizen.

6. Hefehasen etwa 6-8 Minuten backen bis sie an den Rändern zart braun werden. Während der Backzeit etwas Butter schmelzen, bis sie flüssig ist. Ebenso den Zucker mit der gemahlener Vanille in einer Schüssel vermengen und bereitstellen. Natürlich könnt ihr auch fertigen Vanillezucker nehmen, selbstgemachter mit echter Vanille schmeckt aber 100mal besser.

7. Die Hasen aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen. Die geschmolzene Butter dann rundherum dünn um die Hasen streichen und sie danach sofort im selbstgemachten Vanillezucker wälzen.

8. Hasen zum endgültigen Abkühlen auf ein Gitter legen.






Mit diesem Rezept werden die Zuckerhasen genauso wie ich sie wollte. Schaut! Locker luftig, fluffig, saftig im Biss auch noch am zweiten, dritten Tag (Je kleiner die Form, desto schneller sind sie natürlich trocken, klar!). Na und superlecker vanillig. Auch wenn ich Honk den Vanillezucker für mich selbst zum größten Teil wieder herunterkratze zum essen, hahahaha. Verrücktes Huhn ich. Mir selbst reicht meistens ein Hauch von Vanillezucker. Aber die KINDER ;-O!





So und jetzt verratet mir mal wie ich mit diesem schnatterkalten Osterwetter zurechtkommen soll. Wie der geneigte Leser vielleicht schon auf Instagram mitbekommen hat, weilte das Frollein ja die letzte Woche auf der Art in Dubai. Und liebes Volk soll ich euch was sagen: DA WAR SOMMER!!!! Kraisch!!! 30 Grad, Tshirt, Flatterkleidchen, Flipflop und barfuß am Strand. Himmelblaues, warmes Meer. Sonne. Uiiii. Überflüssig zu erwähnen, dass sie mich gegen meinen ausdrücklichen Willen wieder ins Flugzeug nach Deutschland schieben mussten.

Na und jetzt sitz ich hier mit Wolldeckchen und dicken Pulli am Pc, schreib euch einen und könnte echt weinen.....buhuuuu ;-)......da war Sommer......buhuuuu ;-).......und hier ist gefühlt Winter......buhuuuu ;-). Na wenn da am Sonntag mal nicht die Eier im Garten festfrieren. Hoffen wir das Beste.

Ach und klar......von der Art Dubai erzähl ich euch noch. Ich sichte gerade meine Fotos und beeile mich. War nämlich total tolltoll. Ihr werdet es auch mögen.






So und jetscht musch isch die Haschen pobiiieren. Läcka.

Zack und weg.

Habt die besten Ostertage ever! Winterostern ist uns egal! Wir haben ja alle die Sonne im Herzen, gell ;-)?















Einkaufsliste:

Hefeteig:

350 gr Mehl (550iger)
150 lauwarme Milch
1/2 Würfel Hefe
4-6 Eßl Zucker
50 gr Butter
1 Pr Salz
1 Ei

Zucker zum wälzen
gemahlene Vanille


Kommentare:

  1. Iiiiih Bäääh.....Winterostern braucht kein Mensch. Ich will jetzt auch endlich Frühling und Flatterkleidchen. Zumal wir aus unsere gesundheitlichen Jammertal gar nicht mehr rauskommen. Jetzt hat der Nächste im Hause Hibbel ne Mittelohrentzündung. Oooorrrr. Schieb also mal ne Ladung Hasis rüber. Frustessen hoch Zehn! Wünsch Euch schöne Ostertage und viele dicke Eier, Hase! Tschöhö und das nächste Mal hoffentlich Grüße von ner Alm, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohschreck? Mittelohrentzündung durchgereicht ;-O! Ich wünsch euch sonnige und schöne Tage auf der Alm! Muss doch mal ein Ende haben das Ganze. Du Arme du!
      ;-****

      Löschen
  2. Lustig sind deine Hasenkopfkekse.
    Ich habe gerade mega Einkauf gemacht für 6 Tage, da ich ab morgen brutal durcharbeite und für nichts Zeit haben werde. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brutal durcharbeiten. Du schonst dich ja auch wirklich nicht. Zum Glück gibts so Menschen wie dich, sonst würden so Menschen wie meine 91jährige Ma (die aber ja auch noch von mir und meinen Geschwistern versorgt wird) doof da stehen an Feiertagen. Hab nach ihrem Oberarmbruch mehrmals an dich gedacht, da wohnte sie ja eine Woche bei mir, danach bei meinem Bruder......alles nicht so einfach. Aber wir habens gewuppt bekommen und jetzt isse fitter als vorher ;-D. Die ist total bekloppt die Frau! So will ich auch mit 91 sein!

      Löschen
  3. Schauen schon fast aus wie die Mutzemandeln wie ich sie aus Köln noch kenne bzw. meine Erinnerung daran habe. Jedenfalls lecker und da würde ich mir gerne eine zum Kaffee mopsen ;-)

    Hoffe dann mal dass du bzw. ihr euch keinen Schnupfen holt bei der Umstellung.

    LIebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muzemandeln? Nenene, die sind ja viel größer und vor allem dicker und fluffiger. Ich find sie wirklich hammerlecker. Zum Kaffee perfekt. Und Schnupfen...nö. Wir nicht. Nein. ;-) Hat der Schnupfen hoffentlich gehört. NE SCHNUPFEN.......FAUST!!!

      Löschen
  4. Ach, die sind süß- gepinnt für nächstes Jahr. Seit ich einen Thermomix hab, liebe ich ja Hefeteig.

    Ich hätte da 2 Anliegen:
    1. Bitte zeig uns ein Foto von Snoopy und dir in deinem Bett ;-) Na, wahrscheinlich wurde es 1900 irgendwas nicht fotogaphisch festgehalten, denk ich mir. Schade. Daß es damals aber auch noch kein i-Phone gab...
    2. Wir kommen nächste Woche zurück und ich hab mal die Winterkacken in den Karton gepackt für den Container, der mit dem Schiff fährt und dann erst im Mai ankommt. Nee, ich hol die doch nicht wieder raus, oder? Wir sind optimistisch und sagen mal, ich bring den Frühling mit. Wenn's bei dir mit dem Sommer schon nicht geklappt hat...
    Schöööööne Ostern, Du Häschen! (Hast Du das Hasen-Poster-Freebieauf meinem Blog gesehn?)
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja also was 1. angeht kann ich leider nur mit einem ollen verwackelten Bild OHNE mich im Bett dienen. Schade. Heutzutage könnte man so Schrulligkeiten sofort festhalten!
      Na und 2...........aus dem Tipfehler spricht glaub ich die Seele, ne ;-DD....WinterKACKEN ;-D.Ich sachmaso: Soll ja wärmer werden. Und wenn du den Frühling in den USA vergisst, dann....dann.....keine Ahnung.....schick ich euch wieder zurück ihn holen. SO!
      Ebenfalls schöne Ostern Hasenmama und das Freebie geh ich doch direkt mal schauen. Sowas mag ich ja! Gute Heimreise!!!

      Löschen
  5. Okay, du hast mich überzeugt. Ich VETRAUE dir (na, habe ich jetzt Psychodruck aufgebait? ;-)).
    Da hätte ich mir das ewige Herumsuchen nach einem Rezept aus meiner Hefesammlung auch gleich sparen können... Also wehe die sind jetzt nicht lecker!!!! ;-)
    Ich mag nämlich Hefefteig total gerne und ich hatte auch bislang weder Angst davor noch Probleme damit. Nur... ja nur der ultimative Geschmack war es nie. Also die vom Bäcker fand ich immer besser. Eigentlich wollte ich auch so Zopfkreise machen (bin schon so k.o. und habe vergessen wie man die eigentlich nennt). Traue ich mich das jetzt damit oder mache ich auch gleich Hasen? Mal sehen... ich bin schon SEHR gespannt.
    Viele liebe Grüße und ein fröhliches Osterfest
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG Jutta. Jetzt hab ich Angst ;-D. Wenn das nicht mal Psychodruck ist:

      Wird Frollein Ü dem Bäcker Konkurrenz machen können? Wird Jutta ab sofort jedes Ostern nur noch an die Hefehasen von 2016 denken? Bleiben Sie gespannt liebe Leser (und liebes Frollein Ü). Wir werden hoffentlich von Jutta hören! Schreib mir wie´s war, ja? Ich halt das schon aus ;-D. Und ich bin voll überzeugt von den Hasen. Ich mag die vom Bäcker ja nicht. Zu künstlich. Aber du hast vielleicht einfach nen Top-Bäcker (den du jetzt nicht mehr brauchst, weil du ja mich hast <3)!

      Löschen
  6. Ha! Wird mir da etwa unterschwellig schlechter Geschmack untergejubelt? Baut Frollein Ü schon vor???? Wir dürfen alle gespannt sein ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahahaaaaaa......neinnein, nicht im Geringsten ;-D! Hier gibts nur in Düsseldorf nen Bäcker der richtig was kann. Ach aber Geschmäcker sind ja verschieden. Da machste ja nix.

      Löschen
    2. Anne! Du Göttin sämtlichen Hefegebäcks!!! Mhhhhh... sind die lecker!! Du hattest nicht zuviel versprochen. Alle anderen Rezepte werden weggewofen, denn diese Hefehäschen sind wirklich superfluffig und fein. Ich weiß gar nicht wieviele ich heute davon schon gegessen habe und ein Ende ist nicht in Sicht...
      Jutta an alle: Dieses Rezept muss unbeding nachgebacken werden!! Äußerst lohnenswert!
      Ich geh' dann mal wieder...
      Danke und liebe Ostergrüße
      Jutta (mit Hefebauch)

      Löschen
    3. HA!!!! CHAKA!!!! Ehrlich gesagt bekomm ich grad wieder Farbe im Gesicht und wisch mir ...uff....über die Stirn, denn man weiß ja echt nie? Hat die Blogkundschaft wohl den gleichen Geschmack wie ich? Ächz. Hattse ;-D. Danke Jutta und freut mich total, dass du den Teig genauso großartig findest wie wir. Wir hatten heute übrigens einen klassischen Hefezopf aus dem Teig. Supertofte das Ding. Hefehasen hatte ich wohl letzte Woche schon zuviele gegessen ;-DDD. Frohe Ostern!

      Löschen
  7. Ohhhh lecker, schade, dass ich das Rezept jetzt erst nach Ostern sehe! Ich kenne immer nur Hefezopf mit Butter. Aber das ganze in klein und als Hase ist ja mal super!

    Speichere ich mir gleich für nächstes Jahr ab ;)

    Liebe Grüße
    Antonia

    AntwortenLöschen