Dienstag, 10. November 2015

Wire - Adventdskalender aus Drahtkleiderbügeln und als ich die wilden Tiere zähmte (aus einem Buch ;-D)

So langsam kann ich mich nicht mehr dagegen sträuben, es wird eindeutig Winter und Weihnachten kommt dann doch näher. Das liegt wohl weniger an der Temperatur, denn am Wochenende war ich kurz davor wieder die Badeschlappen rauszuholen. Hab ich aber leider nicht, weil ich es zwei ganze lange Tage nicht fassen konnte, dass es 20! zwanzig! ZWANZIG! Grad warm war und hab mir lieber in meiner Strickjacke einen abgeschwitzt. Versteh das einer. Sowohl das eine (20 Grad) wie auch das andere (Strickjacke 2 Tage lang nicht ausziehen). Tssss. Ist das nicht alles verrückt?

Jedes Jahr gelingt es mir ein wenig besser, die Tatsache, dass Weihnachten und der Winter näher kommen, trotz der ja schon ab Anfang September im Supermarkt auftretenden Lebkuchen und Dominosteine einfach zu ignorieren. Aber. Zu Fall bringt meine Ausblendtechnik regelmäßig der Adventskalender für die Jungs, der ja jedes Jahr von langer Hand geplant werden muss. Ich hab immer weniger Probleme damit mir ein schickes neues Outfit für ihn auszudenken, als mit der Befüllung. Zumindest bei den beiden Großen. Die sind ja eigentlich der ganzen Geschichte schon fast entwachsen, würden aber im LEEBENN nicht auf ihren Adventskalender verzichten wollen und wissen schlimmerweise auch nur seltsame Dinge, die ich als Inhaltswunsch angetragen bekomme. Ü2.0 (13) möchte z.B. Knaller rein. Er ist ja seit 2 Jahren der größte Feuerwerksfreund vor dem Herrn. Aber bekommt mal außer den Kinderknallern vor Sylvester Kracher mit ordentlich Wums!? Geht eigentlich gar nicht! Vielleicht rettet die Metro mich? Für den ganz Großen siehts noch schlimmer aus. Hauptbeschäftigung der letzten Zeit ist ja raus gehen und Party machen, wie das eben so ist mit 16. Ja was macht man so einem Kandidaten dann in den Kalender? Nen Gutschein für "Abholen auch nachts um 5 egal von welcher Party"? Kleingeld für den nächsten Dischkobesuch? Ne XXL Haarsprayflasche oder Partypackung Stylinggel? Schwierig. Der Minimann (9) ist da noch nicht so. Der freut sich noch über diesen ganzen Tüddelkram und Nippes, den man da üblicherweise reintut. Ach und der Mittlere mag noch nicht mal SCHOKOLADE besonders gerne?!?! DAS ist eigentlich zuviel des Schwierigkeitsgrades für einen ordentlichen  Adventskalenderbefüller wie mich. Aber ehrlich. Hab ich eine Wahl? NEIN!

Ich bin gespannt, wann die MIR mal einen machen! Also Jungs....eigentlich könntet ihr auch mal den Blog eurer armen adventskalenderlosen Mutter lesen! Schnühüf. Ich bin hier und warte ;-S. Und ich hab Ausdauer. Also nicht dass ihr meint, mit 80 würde ich sowas nicht mehr wollen. DOCH. JA. UND IMMER.

Heute zeig ich aber jetzt erstmal den diesjährigen Kalender für die Jungs. Zur Erklärung des Prinzips, damit sich keiner wundert, warum da nur kleine Briefchen dranhängen: Wir setzen nach wir vor immer noch das Prinzip des berühmt berüchtigten Versteckadventskalenders um. Über Jahre bewährt und die Jungs findens super!




Für meinen Adventskalender habe ich diese ollen Drahtkleiderbügel aus der Reinigung (fragt da einfach mal nach, die schenken euch auch bestimmt welche!), die mein Mister Ü immer zu Hauf mit seinen Hemden anschleppt verbaut. Insgesamt brauchte ich 13 Stück, die ich dann mit einem dünnen Draht an mehreren Stellen zusammen fixiert habe, sodass sie ein starres Tannebaumgebilde ergaben. Den letzten, obersten Kleiderbügel habe ich etwas schmaler gebogen wie auf dem Bild unten, damit der Baum eine schmalere und höhere Spitze bekommt.






So sollte der Baum dann nach dem Zusammenbinden mit Draht aussehen.

Als nächstes braucht ihr eine Drahtlichterkette. Die wickelt ihr dann gleichmäßig bis oben um die Kleiderbügel. Kleiner Lichtcheck. Fertig.




Als nächstes macht ihr euch Zahlenanhänger selber. Die Schrifttypen bekommt ihr hier:

FFF Tusj (kostenlos)
Phosphate (leider kostenpflichtig, sucht sonst einfach eine andere aus!)
Moneymoney  (kostenlos)
Chunk Five Ex (kostenlos)

Druckt euch die Zahlen einfach in Unterschiedlicher Größe aus, vier bis fünf davon ruhig als "Zahlen im Wort geschrieben" und klebt sie auf schwarzes Papier oder Karton auf. Wer möchte klebt noch transparente Klebefolie darüber. Ich fand das deshalb ganz praktisch, weil die Pappschildchen dann nicht so schnell an der späteren Lochung ausreißen und das ganze etwas stabiler und hochwertiger wirkt. Geht aber mit Sicherheit auch ohne Klebefolie, dann müßt ihr etwas vorsichtiger sein. Die Zahlen ausschneiden wie in Bild und dann noch einmal rückwärtig Klebefolie anbringen. Wieder ausschneiden. Dann die Zahlen alle lochen.




Als nächstes sucht ihr euch ein paar hübsche alte Tierbilder raus. Im Netz hab ich keine wirklich tollen gefunden, darum mein Tip nun dieses Buch: Animals von Jim Hartner! Tolle Tierzeichnungen und auch noch Copyright-free! Quasi der ganze Dschungel in gezähmt und zum Ausdrucken.

Bilder aus dem Buch kopieren und wie die Buchstaben zuerst auf schwarzen Karton oder Papier kleben, dann mit transparenter Klebefolie einschlagen und ausschneiden. NICHT LOCHEN.




Zuletzt faltet oder kauft ihre euch noch ein paar schwarze Umschläge. Ich hatte einen kleinen Briefumschlag den ich als Muster genommen habe. Zum Schluß noch weiß umranden, das sieht ganz hübsch aus finde ich.





So und jetzt wird alles zusammengebaut und an die Kleiderbügel gehangen. Für jeden Tag jeweils eine Zahl, einen Briefumschlag und 1-2 Weihnachtskugeln nehmen. Zwei Büroklammern ineinander wie auf dem Bild gezeigt, verhaken und an eine Klammer Zahl und Kugel, an der anderen den Briefumschlag befestigen. Den Anhänger dann mi der Klammer an der Zahl und Kugel hängen am Baum befestigen. Hört sich jetzt kompliziert an, ist aber total einfach. Ehrlich!






Wenn alle ZahlenBriefchenKugelanhäger am Baum sind Kommen die Tiere dazu. Die werden auch wie der Rest mit Büroklammern am Draht befestigt! Wirklich easy!





So und jetzt stell ich mich mal meiner Befüllungschallenge.

Muckelige Vorweihnachtsgrüße....auch wenn ihr das jetzt vielleicht noch nicht hören wollt ;-)! Doch! Es ist schon soweit!











Materialliste:

13 Metallkleiderbügel (Wäschrei fragen, kostenlos!)
dünner Metalldraht
Metalldrahtlichterkette mit 60 Lämpchen bei Amazon
etwa 60 Büroklammern 
Buch "Animals" von Amazon oder sonst. alte Tierbilder
Klebefolie klar von Amazon
mind. 24 schwarze Weihnachtsbaumkugeln in unterschiedlichen Größen (aber eher die kleinen), meine waren von Nanunana
Schere, Kleber
Pc, Drucker, Kopierer

Kommentare:

  1. Der ist überaus großartig. Sollten sich irgendwann mal Kinder in diesen Haushalt gesellen, behalte ich das im Hinterkopf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überaus großartig! Ein schöneres Kompliment für mich als Liebhaber genau dieser Wörter kanns eigentlich nicht geben ;-D! Vielen Dank liebe Fee!

      Löschen
  2. Cool, mit so Bügeln, die hier rumliegen, könnte ich auch x dieser Kalender gestalten!! Super Idee auch mit dem Verstecken!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja nicht wahr? Die hat fast jeder zuhause diese Dinger!

      Löschen
  3. Hihi, ich steh schon seit September mitten in Weihnachten ( im Job). Aber ich bin auch so weihnachtshibbelig, da können Ostern und Geburtstage nicht mithalten. Dein Kallender ist wieder der Knaller, wie kommst Du immer nur auf sowas? Kleiderbügel......wär mir im Traum nicht eingefallen. Und nein, liebe Mini-Ü´s, für Adventskalender ist man nie zu alt! Also lasst Euch mal was einfallen ! :o)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du je, seit September schon. Ach und hoffentlich hören die Ü´s deine Worte. Ich bin auch schon subversiv unterwegs um meine Idee an die Herrn etwas deutlicher heranzutragen . Schaunmermal obs wirkt.

      Löschen
  4. Aus so einfachen - und teilweise ungenutzten Sachen (diese Bügel liegen sicher wie bei uns nur rum und werden nur wg. schlechtem Gewissen nicht weggeschmissen) so etwas tolles basteln, das ist klasse und auch noch "politisch korrekt" ;-) upcycling at its best! Ich finde auch, dass schwarz-weiß durchaus weihnachtliches Potential hat. Darüber bin ich bereits im Blog "Mamas Kram" gestoßen und hier jetzt auch. Probiere ich vielleicht auch mal aus. Danke für die schönen Ideen und Inspirationen. Bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen und finde sie gaaaaanz toll - nicht nur die Ideen übrigens, sondefn auch den unterhaltsamen Schreibstil.
    Begeisterte Grüße
    Annabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ouuu fühl ich mich jetzt gerade gut. Politisch korrekt bin ich. JA das stimmt. Den Gedanken find ich bei Projekten auch immer allerbestens, auch wenn ich ehrlich gestehen muss, dass hier überhaupt nicht dran gedacht habe. Bin halt ein Drahtfan und da kommt mir alles recht was in die Richtung geht. Schön, dass du hier bist ;-)!

      Löschen
  5. Toll! Ach was...grandios. Wie immer! Woher Du nur immer all diese Ideen nimmst?? Ich bin allerdings echt gespannt wie Du die Briefumschläge befüllst. Ne Flasche Haarspray passt da ja nicht rein. ;) Und hast Du die Wand nun schon schwarz gestrichen? Sieht chic aus, Schärie. Besos, Nadine


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schätzeken......nicht gelesen! In die Briefumschläge kommt natürlich nur ein Tip, wo im Haus das eigentliche Geschenk zu finden ist. Wir machen doch immer die berühmtberüchtigten Versteckadventskalender! Lies mal. Da kannste rein deoreddisch sogar nen Partybus "in den Adventskalender" tun ;-)!

      Löschen
  6. Toll.
    Du "Geduldsfee" :-) Nie im Leben würde ich mich hinsetzen und es alles zusammenbasteln. :-)
    Bei mir ist es seit Tagen am Nachmittag am Balkon immer 22 Grad. Man könnte draußen sitzen und lesen und sich sonnen, aber ja, meine Gartenmöbel sind ach schon länger im Keller verräumt. Man denkt halt immer (wegen Latschen und Strickjacke), daß es sowieso bald vorbei ist, und man ist faul für die kurze Zeit Umstände zu machen....
    Weihnachten steht mir noch so weit weg gedanklich. Ich gehe sowieso jedes Jahr da gefühllos vorbei.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine wundervolle Idee. Und Ich stimme Dir zu, das Weihnachtsfeeling kommt dieses Jahr wegen den Temperaturen etwas langsamer zum vorschein.

    AntwortenLöschen
  8. Großartige Idee, sehr, sehr schön!!
    Wird sofort gepinnt :-)
    Ich brauch eigentlich keinen Adventskalender, da ich die nächste Zeit erst mal "wiederbefüllbare" gebastelt und genäht habe, aber die Drahttannenbaumidee ist halt einfach genial, da lässt sich ja vielleicht auch mal was Dekomäßiges draus gestalten...
    Außerdem freuen sich meine Pinterest Follower bestimmt auch sehr über Deine stylische Idee sammt genialer Anleitung und netter Schreibe :-)
    Ich drüch die Daumen für Deinen Adventskalender!
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Grandios! Ganz mein Geschmack!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen