Dienstag, 7. Juli 2015

Frollein Ü goes TV......wuhaaaaa.......ins japanische Fernsehn ;-)!!!

Ich weiß ja nicht ob ihrs schon wußtet, aber ich bin ein endmäßiger Schussel. Schöner Weise kann ich mich aber selber regelmäßig darüber kaputt lachen, weil ich dadurch in die abstrusesten Situationen hineinrutsche, die ich bei klarem Verstand so zumindest nochmal KURZ überdacht hätte. Es ergeben sich mit anderen Worten in meinem Leben manchmal Dinge, die ich so eigentlich gar nicht beabsichtigt hatte, die aber im Nachhinein betrachtet ziemlich lustig sind.

Ja. Also letzte Woche dann.

Ich bekam eine mail von Kikkoman.........ihr wisst, der Sojasoßenhersteller aus Japan........und sie fragten an, ob ich nicht Lust hätte an einem Kochevent zum Thema "So kocht man in Deutschland mit Kikkoman" teilzunehmen. Das japanische Fernsehn wäre auch dabei. Ich hab ehrlich gesagt gejuchzt und mir ein Loch in den Bauch gefreut, denn jeder der diesen Blog gelegentlich liest, weiß um meine Liebe zu Asien und der asiatischen Küche sowieso. Die mail hab ich dann vor lauter Begeisterung wohl zu oberflächlich gelesen, denn die tiefere Bedeutung der Sätze......

"Wie du jetzt wohl schon erahnen kannst, möchten wir dort mit dir und anderen Küchen-Enthusiasten den Löffel schwingen.

Begleitet wird das Ganze von einem japanischen Filmteam. 
Wenn du also Lust und Zeit hast mit uns zu kochen und nebenbei zu sehen, wie Kamera-Arbeiten ablaufen, komm vorbei."


.......blieb für mich im harmlosen Dunkel der Arglosigkeit.

IHR ahnt es schon. ICH ahnte aber nichts, als ich lustig  im Kochstudio aufschlug und die 4 anderen Blogger und Sabrina von Kikkoman grinsend begrüßte. Ich sage nur: Zum Glück hatte ich nicht mein labberigstes Kochtshirt und die ollste  Joggingbuzz an......ich hätte wahrscheinlich nie wieder nach Japan reisen können, denn tatsächlich wurde aktiv mit uns Bloggern gedreht und es gab - wenn auch nur kleine! - Einzelinterviews. Ich erwähnte es oben schon.......bei klarem Verstand und vollendens begriffenen Inhalts der mail hätte ich zumindest gezuckt......wahrscheinlich trotzdem zugesagt und dann die ganze Nacht nicht geschlafen, stundenlang das Outfit gecheckt und irgendwelche fürchterlichen Phantasien gehabt, wie ich mit der mühevoll zusammengeklöppelten Suppe über das Kamerakabel stolpere, den Kameramann umreiße, final unserem Chefkoch Thomas Krause alles über die schneeweiße Kochjacke kippe und der Dolmetscherin und dem Kameraassistenten Möhrchen & Co um die Öhrchen fliegen.......jajaja.....ich hab da manchmal so Horrorphantasien ;-D.





Ach es war dann ja gar nicht so schlimm. Dank des heutzutage ja seeehr kleinen Technikaufwandes und der freundlichgalant zurückhaltenden japanischen Natur fällt so ein Kameramann samt Mikroassistent und Dolmetscherin ja schon fast gar nicht mehr in der Küche auf.  Das entspannt so ein Huhn wie mich ;-). Als Blogger mit dabei waren Nathalie von Pommedesgarcons, Kevin von Onkel Kethe, Gabriele von USA kulinarisch und Sandra von Cook and snack it, die auch noch gleich ihre Tochter mitgebracht hatte und wir waren ein richtig gutes Team!




Der Meister im Hause war  Thomas Krause, der Initiator des privat erfolgreichsten Kochschulnetzwerks mit Schulen in Düsseldorf, Köln, Hannover, Bremen, Stuttgart und Berlin. Weitere sind in Planung. Er hielt das übersichtsmäßige Ruder in der Hand und wir folgten brav seinem Plan:






Zuerst bereiteten wir eine Gemüsesuppe mit Rindfleisch zu. Da war die Sojasoße in der Brühe! Eine supertolle Sache! Probiert das mal. Das Rindfleisch wurde in ganz dünne Streifen geschnitten und ähnlich dem Shabu shabu nur kurz durch die heiße Brühe gezogen und dann sofort mit der Suppe serviert. I love Suppe! Das war genau meins!




Dann wurde Lachs mariniert und wir lernten einen tollen Trick, wie man eine Orangen-, Zitronen- oder Limettenschale abreibt, ohne dass die Hälfte an der Reibe kleben bleibt und auch die Fingerknöchel deutlich geschont werden. Ist das mal tricky? Hier wurde der Lachs im Beutel mit Sojasoße mariniert und sanft im Ofen gegart. Auch super! Sehr super sogar!






Auch weinen Dank Chilifingern in den Augen hat jetzt ein Ende, denn wir lernten, dass man selbige beim Schneiden am besten ÜBERHAUPT NICHT anpackt, sondern zum Halten nur einen Löffel nimmt. Klappt hervorragend!





Der Hauptgang war ein Chicken Ragout mit Gemüse und Garnelen. Hier kam Sojasauce zusammen mit Sahne in die Soße. Es sollte insgesamt etwas an Hühnerfrikassee`erinnern. Also ich fands eher asiatisch, das Frikassee hab ich geschmacklich irgendwie gar nicht gefunden, was mich aber nicht wirklich gestört hat. Kann ruhig asiatisch bleiben. Die Japaner meinten, es schmecke thailändisch.




Na und zum Schluss......alle juchzten wie immer bei guten Nachtischen....gab es einen Schokoladenkuchen mit Sojakaramell. Ja richtig gelesen....Sojakaramell. Einfach eine Karamell machen (Zucker, Sahne) und ein paar Spritzer Sojasoße dazu geben. Schmeckt leicht salzig süß. und ein klitzekleinwenig schräg. Aber toll. Auf jeden Fall ausprobierenswert.






Und jetzt bin ich mal gespannt. Wenn ich das alles richtig verstanden habe, wird das Filmchen Ende der Woche in Japan ausgestrahlt. Kikkoman will uns das zukommen lassen, sodass ich es euch vielleichtvielleicht zeigen kann. Hihihih.......kicher, gacker........ich dann auf japanisch pruuhuust
 ;-DDD.....der Hammer. Ich hab jetzt schon Kopfkino vom Feinsten ;-DDD.




So und jetzt immer schön japanisch lernen, gelle.......ihr wollt doch dann auch verstehen, was ich so gesagt habe, ne ;-)?












Disclaimer: Vielen Dank Kikkoman für die Einladung! Meine Meinung zu diesem Ereignis bleibt davon aber selbstverständlich unangetastet!

Kommentare:

  1. Sehr cool! Haha, deine Aufregung kann ich gut nachvollziehen. Hab auch mal leichtfertig auf so eine TV-Anfrage zugesagt - und durfte dann vor der Kamera meinen Fahrradschrott verbasteln. Hat irgendwie trotzdem geklappt, weil der Kameramann mir geholfen hat, als das Metallding sich nicht ohne größeren Kraftaufwand verbiegen ließ. Und spaßig ist so eine Aktion ja sowieso, das sieht man auf deinen Bildern: ihr strahlt ja mit den Leckereien um die Wette :-) Toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wirklich, lustig ist das wohl. Besonders syncronisiert auf Japanisch ;-)! Das ist dann schon fast skurril lustig!

      Löschen
  2. Hahaha....als hätte ich es geahnt. Demnächst bist Du der SUPERSTAR in Japan und weisst es gar nicht. Meine Freundin ist mal als Statistin in der chinesischen Version von AkteX gelandet. So ne großgewachsenen Blondine ist in diesen Breitengraden der Renner. Ich glaube sie musste sogar Autogramme geben. Und njam....sieht alles zum Anbeissen aus. Ganz mein Fall. LG/ Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wer weiß das schon, was da jetzt so in Japan passiert.......hahahaha. Wahrscheinlich lachen die sich da alle total kaputt, wie wir hier mir der guten alten Sojasauce kochen. Tstststst......immer diese Ausländer......also ich meine die Deutschen.

      Löschen
  3. Man erkennt Dich direkt an den Ketten :-))) Cooles Event, die Japaner werden ihre Freude haben!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja zum Piepen.....du erkennst mich an den Ketten ;-)! Daran erkennt man den liebevollen Blogleser!

      Löschen
  4. Was du alles mitmachts??? :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Muahahahahaaaa. Du bist ja ein Schusselchen. Aber ist ja alles gut gegangen und du hast eine tolle Figur abgegeben, soweit ich das nach dem Bild beurteilen kann.
    Klingt nach einem tollen Tag und vielen Erfahrungen.

    Ich melde mich schon mal für das nächste 5-Sterne-Asia-Dinner bei dir an :)

    GLG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 5 Sterne Dinner? Ich? Aber wir sollten uns mit der Hibbeline wirklich mal auf ein Häppchen treffen. 5 Sterne hin oder her.

      Löschen
  6. Das sieht ja alles so köstlich aus. Ich hoffe Du bekommst den Link auch wirklich und zeigst uns den Film hier :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du das hoffe ich auch wirklich. Hmmmm.....und dann muss ich erst mal selber schauen und zensieren ;-D......wer weiß?!?!!

      Löschen
  7. Konichiwa und gratuliere!
    Das Essen sieht ja mega lecker aus und nach einem klasse Tag. Arigato für diesen Einblick.
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch......das hätt ich mal vorher drauf haben sollen. Konichiwa und Arigato. Das wärs gewesen. Da hätte ich Eindruck mit schinden können ;-).

      Löschen
    2. Ko me no sai - es tut mir leid! Ja im Nachhinein gell ;-)

      Löschen
    3. Du bist ja total der Japaner! Ich nehm dich mit wenn ich mal hin muss! ;-)

      Löschen
    4. Das sind nur so Fetzen die ich aufschnappe beim Anime gucken. Da habe ich sie immer mit deutschem Sub (Untertitel) und japanisch. Alles was öfter vor kommt, merkt man sich dann ja bekanntlich schneller

      Löschen
    5. SO! Also dann schaust du jetzt bitte jeden Tag so 2,4,7 Stunden dieses Anime (hä? Noch nie gehört?!?!) und machst dich fit für unsere potentielle Japanreise ;-)! Wer weiß?!! Ohne dich wär ich dann aufgeschmissen, das ist dir schon klar, nicht wahr???

      Löschen
    6. Jederzeit bereit ;-) Ganz klar, über zuhause schon fleißig

      Löschen
  8. Schön geschrieben und toll fotografiert :-) - viele grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja der HAMMER!!! (wie dieser satz wohl auf japanisch klingen mag?)
    bin gespannt auf den film!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen