Dienstag, 5. Mai 2015

Ein Lichterketten Geburtstagsbild (made for money) und eine total taffe Nachbarin, die´s schrecklich gut mit mir aushält ;-)!

Ich war letztens konspirativ mit der Nachbarin verabredet. Nennen wir sie mal völlig willkürlich Andrea ;-D! Nur damit wir uns im weiteren richtig verstehen. Ach, eigentlich waren wir gar nicht verabredet, wenn ichs mir so genau überlege.........zuerst zumindest ;-S........ eigentlich hatte ich ihr Projekt X, nämlich mal wieder ein paar Kröten für einen Geburtstag....Marios Geburtstag!....in verschenkbare Form zu bringen, alleine überlassen, weil ich grad ja so gar keine Zeit und Ruhe für sowas hatte. Ich war da auch ohne jeglichen Zweifel: Sie kann das top!

Aber wie ich so bin........ich hatte nachts DIE IDEE! Die Idee fand ich so lustig, dass ich auf einmal doch wieder Zeit aber keine Ruhe hatte und wir urplötzlich dann doch wieder verabredet waren.

Andreas fester Plan war ein Fahrrad aus den Scheinchen zu falten. Ganz fest. Das hatte sie mir vorher mehrfach gesagt. Sie ist da ein echt harter Hund wenn sie sich mal was in den Kopf gesetzt hat. Grrr! Völlig abwegig zu glauben, die planlose Nachbarin , also ich!,  könnte mit wirrem Haar plötzlich bei ihr vor der Tür stehen und in strömendem Regen einen undurchdachten Gegenvorschlag machen, der sie vom Masterplan abweichen läßt. Völlig ausgeschlossen.

Ja. Planmäßig völlig formstabil sagte Andrea meine Idee sofort zu und Sie war im Nullkommanix durch mit der Fahrradnummer. Einen Tag später rannten wir schon durch den Ikea und besorgten einen Objektrahmen. Die Frau weiß was sie will, jahaa! Ach die Arme ist einfach nur ein armes Opfer ihrer völlig durchgeknallten Nachbarin, also wieder leider mir ;-S, die ihr so lange ideenmäßig eine Frikadelle an die Backe quatscht, bis sie schon aus reiner Notwehr einfach lieber mal schnell ja sagt, bevor die Nachbarin noch mehr aufdreht.  Hust. Ähja.

Andrea war der fast festen Ansicht, ich hätte eine unumstößlich, detailreich, fest ausgearbeiteten Plan.

Naja. Also.......hm......sagen wir mal so: Ich wusste wohin die Reise gehen soll. Der Weg?........auch mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz klar und eher im Dunklen. Aber egal oder nicht ;-)? Mit meiner jahrelang bewährten Arbeitsstrategie "Einfach machen und los" hat bisher fast alles gefluppt. Auch wenn Andrea an der ein oder anderen Stelle große Augen gemacht hat, wie schrullig bei mir die Ideen kommen und gehen, JA so ist das! Was nicht passt, wird passend gemacht! Zum Glück hatte ich sie schon mal bei der Drahtbaumaktion von meiner einmalig unerreicht wirren Arbeitsweise überzeugen können. Und spätestens nach der Aktion hier  sind wir jetzt ein Team im Geiste. Hach.....♥.




Dank unseres gründlichen Workchecks kann ich euch jetzt aber den genauen Arbeitsablauf erklären! Für euch gibts also heute kein Wirrwarr sondern ne beinharte, klar strukturierte, voll intelligente Bauanleitung. Na dann....fangen wir an!




Ich hatte einen ganzen Haufen Prüll zu ihr rübergeschleppt, von dem wir hinterher nur die Hälfte gebraucht haben. Das Foto hier also nicht so ganz im Detail ernst nehmen.......das sind Arbeitsimpressionen! Eine Liste des benötigten Materials findet ihr am Ende des Posts.




1. Zuerst einmal besorgt ihr euch diese Farbkarten aus dem Baumarkt.....ihr wisst die Dinger aus der Farbenabteilung anhand derer sich der ordentliche Mensch für eine neue Wandfarbe entscheidet. Da sucht ihr euch einfach mal 10 hübsche raus. Entweder ganz bunt so wie bei uns oder auch einen Farbverlauf wie HIER.......ombre!......sehr chic sowas!

2. Pro Karte waren bei uns zwei Farben auf dem Karton. Daraus haben wir pro Farbe jeweils eine Rolle in zigarettenähnlicher Form gerollt und den Abschluss mit einem Streifen Tesa auf kompletter Länge zu Halten gebracht. Das ergibt 20 Röllchen.

3. Die Röllchen in die gewünschte Reihenfolge legen (Meine Güte! Da kann man sich drin verlieren ....rot lieber hier, lieber grün dort....ich finde da fehlt noch was Blaues....O.M.G.!) und dann auf die gewünschten unterschiedlichen Längen zurechtschneiden.

4. Nun einen Karton 50 x 50 mit einem Stück Packpapier bekleben.

5. Die Röllchen an die Stelle legen, wo sie auch später festgeklebt werden sollen (Paspatoutauschnitt mit Bleistift markieren!!!) und an der Unterkante des letzten Röllchens rechts (im Bild oben das giftgrüne) mit Bleistift einen Punkt machen. Rollen herunter nehmen und an der Stelle des Punktes mit einer kleinen Schere ein Loch bohren. Hier dann die Lichterkette durchstecken, sodass die Lampen auf der späteren Vorderseite herauskommen. NUR DURCH DIE LETZTE ROLLE (also in unserem Falle die giftgrüne Rolle) die Lichterkette von unten nach oben durchziehen.

6. Einen Streifen Alufolie mit der ungefähren Breite des späteren Kerzenriegels auslegen und mit der Heißklebepistole einen langen Querstrich Kleber daraufgeben. In diesen Kleberstreifen alle Rollen bis auf die eine, durch die ihr die Licherkette schon durchgezogen habt (die giftgrüne hier), eng aneinander hineinlegen......das sieht dann so aus wie bei einer Panflöte etwa. Vom Heißkleber sollte man auf der Vorderseite nichts sehen. Kleber abkühlen lassen, überschüssige Silberfolie abreisen und den Rollenriegel nochmals mit Heißkleber auf das Bild an die gewünschte Stelle, direkt neben die Kabelaustrittsstelle der Lichterkette kleben. Nun die letzte Rolle noch an den Riegel anfügen.




7. Nun die Lichterkette von oben in die Öffnungen der unterschiedlich langen Rollen stecken, so dass die Lämpchen oben heraus schauen.

8. Vor die Lämpchen aus Transparentpapier ausgeschnittene kleine Flämmchen einquetschen.....oder kleben. Bei uns hielt das auch so.

9. Geld von unten in die Kerzen stecken.




10.  Da es ein Geschenk unter Beteiligung von mehreren war, wollten wir noch die Namen irgendwo untergebracht wissen. Wir haben deshalb kleine Zettelchen mit den Namen ausgeschnitten, schwarz umrandet und auf ein paar Kerzen geklebt.





12. Die Wimpelkette erklärt sich von selbst, wenn ihr aufs Bild schaut, oder?




So, na dann können wir ja jetzt mal mit der Lightshow beginnen! Alle bereit ;-D???









Material:

1 Objektrahmen 50 x 50 cm (hier Ikea)
1 batteriebetriebene Lichterkette mit 20 Lämpchen
10 zweifarbige Farbkarten aus dem Baumarkt (Wandfarbenabteilung)
Tesafilm
Heißklebepistole
etwas Alufolie
ein Stück Packpapier etwa 50 x 50 cm
ein Stück Pappe etwa 50 x 50 cm
ein normales weißes Blatt Papier
dünner schwarzer Stift
je ein Bogen Transparentpapier gelb und Orange

Metzgerschnur
Buchstabenholzwürfel
Maskingtape mit Sternen

Bleistift
1 große und eine kleine (Nagel-) Schere

Kommentare:

  1. Warum bekomme ich nicht so etwas Geniales Selbstgebasteltes geschenkt?? Oberklasse!!
    LG
    Tinka
    PS; Danke nochmal für den Reiseführer, der ist prima!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich habe ja schon öfters gesagt dass ich supergerne so eine durchgeknallte, verrückte und geniale Nachbarin wie dich hätte^^ Wirklich, deine Einfälle sind nicht zu toppen und absolut fantastisch. Beide Daumen hoch für die heute gezeigte Idee von dir. Nicht nur klasse solche Scheinchen zu verschenken, sondern auch noch für die Ewigkeit gemacht. Ich bin überzeugt das Geschenk kommt mehr als gut an.

    Gratuliere dann mal unbekannterweise von hier aus auch dem Mario zum Geburtstag. Alles Liebe und Gut und mögen die Scheinchen ein schönes Fahrrad finden (denke mal das war der Grundgedanke, oder?!)

    Herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein Knalleridee!! Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das frage ich mich auch gerade...warum bekomme ich nie sowas Tolles geschenkt? Wobei ich mich auch frage, wie man nun die Kohle da rausgespüsselt bekommt ohne das Kunstwerk zu zerstören? Und an dem Gedrehe dieser Farbkärtchen würde ich mir ja schon wieder die Finger blutig basteln. Das ist aber auch echt nur was für ganz Gechillte...wie Dich ;). Grüssel, Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das knallt! Jetzt hoffe ich bloß, dass der Mario gaaanz vorsichtig ist, wenn er die Geldscheine rausholt, es wäre ja ewig schade, wenn die Lichterkette kaputtgehen würde :) Aber sag mal, hast du hinter dem Rahmen eine Steckdose versteckt? Ich seh's leuchten, aber weit und breit kein Kabel....
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Wenn bei mir nebenan was frei wird, melde ich mich sofort...
    OFF ON klasse .
    Da wird sich das Geburtstagskind freuen...
    Liebe Grüsse von Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Wie gut das du eine so tolle Nachbarin hast.
    Gelungen finde ich das Geschenk alle Mal!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Mega Baby, mega! Die Idee ist einfach wunderbar. Du bist grandios!

    GLG Christina

    AntwortenLöschen
  9. @ Tinka: Na jetzt bin ich aber gespannt was aus der New York Reise wird. Ich bitte da um detailverliebte Berichterstattung! Ich würd mich sehr für die/euch freuen!
    @ Nova: Jajaja...er will ein Fahrrad davon kaufen....ach und ich bin doch deine virtuelle Nachbarin ;-D!
    @ Flögi: Vielen Dank liebe Flögi!
    @ Nadine: Die Scheinchen gehen ganz schrecklich einfach wieder raus...die kann man ganz easy unten einfach rausziehen, das macht dem Bild garnix! Hahaha...und ich und gechillt......Pruuhust ;-D....gelegentlich mal ja ;-D. Hey und bitte der Schal....der Geburtstagsschal mit Landkarte??? Okay...das nächste mal bau ich dir ne leuchtende Landkarte!
    @ Karin: Ach ich seh´s grade...ich habe das nur in der Materialliste geschrieben....die Lichterkette ist eine von diesen batteriebetriebenen Minilichterketten, das Batteriepack passt genau hinter den Rahmen!
    @ Sylvia: Die Nachbarschaft ist hier sooo toll.....ich könnt mich hier nie losreißen...nur unter übelstem Herzbluten. Du müsstest also eher nach hier kommen ;-D!
    @ Andrea: Vielen lieben Dank!
    @ Christina: CHIRSTINAAAAAAAA BABY ;-D!!!! Dankeee...ich werd glatt rot!

    AntwortenLöschen
  10. Wow das sieht ja mal wieder genial aus.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Boah ich bin platt, das ist eine so großartige Idee, da muss man erstmal drauf kommen!!! Das möchte ich mir sofort ins Wohnzimmer stellen!

    Danke für die so lustige Beschreibung eures Projektes!

    Liebe Grüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  12. Eine absolut tolle Idee, die Du perfekt zum Leben erweckt hast. Bei Nacht muss das besonders schön aussehen.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  13. Sehr sehr coole Idee!
    Sicher steht es jetzt in der Wohnung des Beschenkten und leuchtet hin und wieder ;)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen