Dienstag, 28. April 2015

Ein vornehmes Nutella-Quarksoufflee im Glas, ein paar Pie-Pops und endlich am Ziel: Unser Lovebrands duplo-USB-Stick, yeah! (sponsored Post)

Wie ihr wisst, verfolgen wir Dank der Ferrero Lovebrands* seit einiger Zeit ein höheres Ziel.

Der Plan lautet "Get the duplo-USBstick"!

Naja........eigentlich ist es eher so ist, dass meine Jungs  hier den Plan haben.....und ob wirklich nur der USBstick das höhere Ziel ist, weiß ich auch nicht so wirklich ;-D. Gelegentlich kommen mir da so gewisse Zweifel, obs möglicherweiseeventuell nicht auch die dafür massenhaft von mir zu beschaffenden duplos, hanutas, Buenos, Maxikings & Co sind, die einen nicht zu unterschätzenden Reiz auf die Jugend ausüben......hmmmmjajajaja. Muss dann ja weg das allerliebste Schokozeugs. Was soll man da machen. Jajajaja. Alles nur der Punkte zu liebe........oder ne des USBsticks zu liebe.......oder wie sagte ein schlauer Mensch in diesem Hause doch so treffend......"Mama, dann können wir das Internet drauf abspeichern!".

Wooohoooo! Will ich schuld sein an einem unvollkommenen Bildungsstand meiner Söhne? So ganz ohne Internet auf einem Stick kann das ja haarig werden im späteren Leben. Darüber wie ich das mit dem kontrollverlustigen Umgang mit den Schokolädschen finden soll, befinde ich mich aber noch im Denkprozess.........he, hab ich gemerkt, Jungs ;-D!

Na wie auch immer die Zielrichtung des Planes auch ist, jedenfalls packte Sohn Nummer 3 letzte Woche ein wenig die Panik : "Mama......bald ist die Zeit abgelaufen! Und dann gibts den Stick nicht mehr!".

 Oh Gott!

Meine Gedanken gingen eher in die Richtung von: "Dann haben wir die Müriaden duplos, hanutas, Maxikings ja alle "umsonst" gegessen!? Schon mal jemand darüber nachgedacht, wie mein neuer Bikini die ganze Aktion findet??? Also wenn schon, dann will ich wenigstens mit dezent spannendem Bikini am Strand stehen und triumphierend den USB-Stick hochhalten mit den Worten: Mädels! Dafür hat es sich gelohnt, yeah ;-D!"

Es musste folglich was geschehen, um dem Plan noch auf den letzten Drücker den nötigen Zielschub zu geben. Dafür habe ich dann am Wochenende mal geschaut, wo ich denn überall Nutella drin versteckt bekomme. Muss ja weg und so........;-D. Der Begriff "versteckte Kalorien" bekommt da eine völlig ungeahnte, neue Bedeutung. Ach, aber kooooommmmt..........Bikini hin oder her..........läcka ists scho, gell ;-)?!




Was ich ja ehrlich gesagt immer schon mal gemacht haben wollte, sind diese Pie-Pops! Sind die nicht hübsch? Und irgendwie auch gar nicht schwierig.

Zubereitung Pie-Pops:

1. Zuerst den Pieteig zubereiten. Nicht wundern, der Teig ist wirklich ohne Zucker! Pieteig ist so! Dafür

200 gr Mehl
100 gr Butter
50 gr Wasser und
1 Prise Salz

zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Der Teig ist wunderbar elastisch und lässt sich super verarbeiten!

2. Aus dem ausgerollten Teig mit einem runden Ausstecher oder einem Schnapsglas, Eierbecher o.ä. Kreise ausstechen. Eine Hälfte der Kreise mit einem Klecks Belag seiner Wahl (Nutella, Marmelade, ich hatte meine heißgeliebte Cranberry-Marmelade, Erdnussbutter) versehen.





3. Die andere Hälfte der Kreise verzieren, den Rand mit etwas verquirltem Ei bestreichen und auf den ersten, beklecksten Kreis legen.

4. Zum Verziehren habt ihr folgende Möglichkeiten:

a. Mit Fondantausstechern/ kleinen Keksausstechern aus dem Kreis ein Motiv herausstechen oder

b. mit Fondantaustechern/ kleinen Keksausstechern Motive aus dem Restteig ausstechen und auf dem Kreis mit etwas verquirltem Ei festkleben oder

c. einen Mini-Pie am Stil herstellen. Dazu einen Kreis mit einer kleineren runden Form innen ausstechen. Dann aus dem Restteig ganz dünne Stränge rollen und ein Gittermuster daraus legen. Das Gitter über einen beklecksten Boden legen, zuvor hergestellten Teigring darüber legen und überhängende Stränge abtrennen.

Hier unten seht ihr mal ein schönes Beispiel für falsch und richtig: Links sind die Teigstränge miteinander verwoben, rechts nur blöd übereinander gelegt. Na? Was sieht besser aus ;-)??? Genau!








5. Die Pie-Pops dann auf ein Backblech legen, die Stiele hineinschieben und die Pops mit verquirltem Ei bestreichen.

6. Die Pie-Pops im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen.





Zubereitung Quarksoufflee:

1. Zunächst etwa 4 ofenfeste Förmchen, z.B. Weckgläser, ausbuttern und mit Zucker ausstreuen.

2. Den Boden der Förmchen mit zerbröselten Löffelbiskuits auslegen und jeweils einen etwas größeren Klecks Nutella daraufgeben. Absolut köstlich ist aber auch frisches Obst (Himbeeren, Erdbeeren, Pflaumen.....) anstatt der Nutella......hab beides ausprobiert und konnte mich gar nicht entscheiden!






3. Dann die Eier trennen (Eiweiß aufbewahren!), die Eigelb in eine größere Schüssel geben und mit

250 gr Magerquark
125 gr Creme fraiche
3 El Weichweizengries
2 Eßl Zucker
1 Tl fein abgeriebener Bioorangenschale
ein paar Spritzern Orangensaft und
1 Msp gemahlene Vanille

verrühren.

4.  Die Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Quarkmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.

5. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Form etwa 2 cm mit Wasser befüllen. Die Formen hineinstellen und die große Form dann in den Ofen stellen. Die Soufflees etwa 25-30 Minuten backen. Sofort nach dem Backen auf einen Unterteller stellen, wer möchte mit Puderzucker bestäuben und S.O.F.O.R.T! servieren. Soufflee fällt schnell wieder zusammen!








So und jetzt seht her........nach D.E.R. ganzen Arbeit..........ja da legst di nieder...........yeah!.......da haben wir ihn! Die Jugend jubelt! Unser duplo-USB-Stick ;-)!




Und nur so dass ich das noch gesagt haben wollte.........also falls ihr euch zu irgendeinem Zeitpunkt mal wundern solltet, wenns mit eurem Internet nicht mehr so fluppt..........joah, das war dann ich.......dann hab ichs geschafft es auf den Stick zu laden. Ein Hoch auf die Bildung! Bam!


Tschödele und so, laßt die Sonne scheinen,














*Werbung für Ferrero Lovebrands


Einkaufsliste:

Pie-Pops:

200 gr Mehl
100 gr Butter
50 gr Wasser
1 Prise Salz

Für die Füllung alternativ etwas Nutella, Marmelade oder  Erdnussbutter.

1 Ei zum bestreichen

ca. 15 Holzstile

Quarksoufflee:

4 ofenfeste Förmchen a 200 ml Inhalt
etwas Butter und Zucker für die Förmchen

250 gr Magerquark
3 Eier
1 Prise Salz
125 gr Creme fraiche
2 Eßl Zucker
1 Tl fein abgeriebene Schale einer Bioorange
3 El Weichweizengries
10 Löffelbiscuits
Msp gemahlene Vanille

Alternativ für die Füllung Nutella oder Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Pflaumen.....whatever ;-)!


Puderzucker fürs Finish

Kommentare:

  1. Wie kommt man bitte auf so etwas Geniales...
    Danke für das Rezept
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Das muss ich mal probieren!!!

    AntwortenLöschen