Dienstag, 24. März 2015

Ein Haufen Osterideen, Ferrero Lovebrands und warum Bloggen voll schlimm ist (Sponsored Post).

Für alle die es noch nicht wußten.......heute ganz exclusiv und in voller epischer Breite ein Beitrag aus der Reihe:

Warum Bloggen total grauenhaft, gruselig und fürchterlich ist.

Aber halt!
Fragen wir eine Betroffene! Heute mal ganz zufällig unser Frolleinsche Ü:

"Ehrlisch! Bloggen kann ja dasch pure Grauen sein. Ganschgansch fürschterlisch schoschusagen.........mmpfmmpf.....knusperknabber......ja scho isch dasch.......mpfffmmppfff....kann isch nur allen von abraten!!!"

Wie kann das sein? Was ist passiert? Und überhaupt warum spricht die so komisch?

Ja.

Ferrero ists gewesen! Letzte Woche fragten sie an, ob ich mir nicht vorstellen könnte, was über ihre Lovebrands * zu schreiben.

Ich habe natürlich sofort abgelehnt ;-D. Klar.




Nein natürlich nicht! Meine Kinder hätten mich umgebracht! Jetzt haben wir Dank des Posts seit letzter Woche Unmengen Hanuta, Schokobons, Duplo, Kinderschoko, Kindercountry,  Kinderbueno und Nutella im Haus.

Das Schlimmste: Bis gestern beschützte ich mein Schokogold wie eine Drachenmutter ihr Baby......schließlich sollte ich mir ja ein Rezept einfallen lassen und war angewiesen auf das "Equipment" (und ich sags euch, es gibt echt Schlechteres!).

Und jetzt?

Jetzt wo isch mit däm Poscht dursch bin ischesch vobei.......knabberknabber.....total schlimm und isch masch dasch nienie wieder ;-D! Knusperknabber........die ganze Familie ernährt sich seit heute nur noch von Lovebrands ......Hilfe!......denn!......es gibt da diese Prämienpunkte zum sammeln! Und erklärt ihr mal  einem extrem sammelwütigen Kind, dass wir eigentlich schon ganz dufte ausgestattet sind. Tssss. No chance. Naja, aber muss ja weg das Zeugs.......und wenns zur Rettung der Restwelt geschieht ;-D! Also wir sammeln jetzt. Wobei.......dieser USB-Stick als Duplo der hat was ;-D!

Zeitgleich mit diesem für mich.....ach was sage ich!...für die ganze Familie!.....echt harten Job für Ferrero, habe ich gemerkt, dass ich euch noch ein oder zwei Ideen für Ostern mit in die Nacht geben wollte. Kein Witz jetzt! Ich plane immer nachts......so im Halbschlaf (okay......jetzt bin ich durch bei euch, oder ;-D?). Also dann hört mal her. Heute gehen wirs mal systematisch an......

- Also zuerst hätte ich da eine Mini-Osterpavlova für euch.......mit Hanuta und Kinderschokobons ;-)!

- Weiter gehts mit einer - wahlweise - Hefeteigblume oder Hefeteigsonne mit Nutellafüllung. Ein Rezept, unterschiedliches Design. Na wenns das jetzt nicht ist!

- Dann hab ich noch eine klitzekleine Idee für eure Ostereier. Zum einen räume ich mit einer falschen Vorstellung auf, zum anderen kröne ich eure Eichen!

- Na und last but not least hab ich noch ein paar schräge free printables für euch gefunden, die ihr prima als Anhänger für Geschenke oder die Ostertafel einsetzen könnt.

So. Plan steht. Da arbeiten wir uns jetzt mal durch. Alle angeschnallt? Na dann los!

Also.....fangen wir mal langsam an mit der Osterpavlova.




Gehört ihr eigentlich auch zu dieser bekloppten Sorte Mensch, die das Hanuta immer auseinander nehmen? Wisst ihr was ich meine? Nicht einfach reinbeißen und haps weg. NEIN! Hier im Hause wird mit chirurgischer Fingerfertigkeit zuerst die obere Waffel abgehoben, dann die Schokolade vorsichtig von der unteren Waffel geknabbert und dann erst!.....wirklich erst dann, werden die Waffeln gegessen.

Ich hoffe für alle, die die Pavlova nachmachen wollen, dass die genau das drauf haben. Denn sonst geht hier gar nix. Ihr müßt mit vier Hanutas genau das machen, was ihr unten auf dem Bild seht. Mit Fingerspitzengefühl ;-D!




Zubereitung Osternester:

1. Zuerst werden aber die Baisernester gebacken. Das ist nicht schwierig, dauert aber etwa 2 Stunden, da die Baiser richtig austrocknen müssen, sonst reißen sie. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Nun 3 Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Dann langsam mit Mixer oder der Küchenmaschine den mit der Speisestärke gemischten Puderzucker in den Eischnee einarbeiten bis eine formbare Masse entsteht.

3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem Eischnee 6 Nester daraus formen. Die Nester nicht zu eng setzen, sie gehen leicht auf. Notfalls einfach zwei Bleche nehmen.

4. Den Ofen dann auf 100 Grad herunterschalten und die Nester etwa 2 Stunden backen. Nach der Backzeit die Baiser bei leicht geöffneter Ofentüre im Ofen auskühlen lassen.

5. Während die Baiser im Ofen sind nutzt ihr die Zeit am besten um die Schokobons mit Fondant zu verzieren. Sterne, Blümchen, Schleifchen.........was gefällt.

5. Für die Hanutacreme 200 ml Sahne mit 2 Eßl Zucker und 1/2tel Pkg Sahnesteif fest aufschlagen. Das Innenleben, also die Schoko von 4 Hanuta ganz klein hacken und vorsichtig unter die Sahne rühren.

6. Einen Klecks der Hanutasahne auf ein ausgekühltes Baisernest geben und die in dünne Streifen geschnittenen Hanutawaffeln wie Stroh in das Nest auf die Sahne legen. Zum Schluss die vorgestylten Schokobons, am besten drei, ins Nest legen.








Hefeteigblume und -sonne werden nach dem gleichen Rezept zubereitet! Ihr müsst euch nur bei der Form entscheiden ;-)!

Zubereitung Hefeteigblume und -sonne:

1.  Zunächst einen Hefeteig zubereiten.

Ihr müsst da gar keine Sorge haben......es ist ganz einfach mit frischer Hefe. Stellt euch einfach vor, ihr badet euer Baby. Dafür würdet ihr ja auch nur ganz lauwarme ......äh....Milch nehmen. Nein nein.......ich weiß schon.......Babys badet man in Wasser. Unsere Hefe baden wir aber in Milch! Die Milch darf nur handwarm sein. Keinesfalls kalt und keinesfalls heiß (schlimmer!).......das Baby/Hefe  weint sonst /geht sonst nicht auf. Für alle, die jetzt kein Baby haben.....;-D.....das funktioniert auch andersrum ;-D.....wenn ihr wisst wie man Hefeteig macht, könnt ihr auch easy ein Baby baden. Cool was? Wieder was fürs Leben gelernt ;-)!

Für den Hefeteig Mehl, Zucker, Ei, weiche Butter und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. In einem Glas oder Topf 160 ml Milch lauwarm erwärmen und ein halbes Päckchen frische Hefe hineinkrümeln und mit einem Löffel in der Milch auflösen. Hefemilch zur Mehlmischung geben und alles in der Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen Teig verkneten lassen.

Den Teig 2 Stunden ohne Zugluft in angenehmer Wärme (BABY!!! ;-D.....gell...jetzt habt ihrs voll drauf!) gehen lassen.

2. Für die Blume aus dem dünn ausgerollten Teig mit einem kleinen Glas Kreise ausstechen und jeweils halb mit Nutella bestreichen. Die Kreise wie einen Glückskeks falten und kreisförmig in einer ausgebutterten Form anrichten bis sie voll ist.





3. Für die Sonne den Teig in 4 Portionen aufteilen. Die einzelnen Teigmengen zu gleich runden Kreisen (wie Pfannkuchen) ausrollen und den ersten Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Kreis mit Nutella bestreichen. Nun den nächsten Kreis auflegen und diesen auch wieder mit Nutella bestreichen. So fortfahren bis man mit dem letzten Kreis als oberste Schicht abschließt. Dann mit einem Messer wie auf dem Foto unten den Teig strahlenförmig einschneiden und die einzelnen in sich mehrfach eindrehen, sodass man die Nutella in den Schichten wieder sehen kann.




4. Sonne bzw. Blume mit einem verquirlten Ei bestreichen und im auf  175 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 - 25 Minuten backen.





Jetzt kommen wir zu meinen Ostereiern. Ihr merkt schon.....heute will ich echt was loswerden ;-)!




Zunächst mal möchte ich mit dem vielleicht nicht nur bei mir vorhandenen Trugschluss aufräumen, dass das komplette Zusammenschütten aller Flüssigeierfarben einer Packung den Farbton dunkelgrau oder schwarzähnlich ergibt. Tut es nicht. Sieht man ja. Noch nicht mal die eh schon dunkelbraunen Eier wurden dunkelgrauschwarz. Ich war ehrlich gesagt etwas frustriert. Ich hatte mich da so drauf gefreut......schwarze....zumindest dunkelgraue Eier......hach....das wärs gewesen. So sahen die Eier dann einfach aus wie........wer glaubt an Schicksalsfügung.......riesengroße Schokobons. Wasn Ding! Das musste dann einfach so bleiben, weil es ja irgendwie wie die Faust aufs Auge passte.




Meinen Eichen habe ich dann mit Kupferdraht aus dem Baumarkt kleine Krönchen gebogen. Einfach drauflos und fertig. Ging ganz schnell und ich finde es sieht ziemlich ungewöhnlich und witzig aus. Gefällts euch auch?




Zum Schluss dann noch zum schnellen Mitnehmen ein paar verrückte free printables für euch. Auf dem Ausdruckbogen sind auch noch ein paar gelbe und grüne Tierchen drauf.....mit gefielen die pinken aber am Besten. Entscheidet selbst!



So. Jetzt hab ich euch aber ordentlich ausgerüstet für Ostern, was?

Und für alle die so gar keinen Bock auf Ostern mit viel Ringelpitz und Rambazamba haben.......die Pavlova und Hefeteigblume und -sonne schmecken auch ganz wunderbar einfach so!

Hab ein paar tolle Tage! Und lasst die Sonne scheinen ;-)!

Winkewinke













* Werbung für Ferrero Lovebrands


Download Ostertags HIER


Einkaufsliste:

Osternester (6 Stück):

Baisernest:

3 Eiweiß
125 Puderzucker
1 Msp Vanille
1 1/2 El Speisestärke

Hanutasahne:

200 ml Sahne
2 Eßl Zucker
1/2 Pkg Sahnesteif

4 Hanuta
20 Kinderschokobons

Fondant weiß,rot,rosa (weiß und rot mischen!) für die Verzierung

Hefeteigsonne oder -blume:

450 gr Mehl
40 gr Zucker
1 Ei
50 gr Butter
1 Prise Salz
160 ml Milch
1/2 Päckchen Hefe (20 gr)

1 Glas Nutella

Kommentare:

  1. Mein Sohn würde sich nur noch von den Lovebrands ernähren! Erst gestern Abend ist wie von Zauberhand etwas aus dem Sortiment, das ich im Haus hatte, spurlos verschwunden :-) Aber was Du aus dem allen gezaubert hast - megakreativ! Schokobons zu verzieren, muss man erst drauf kommen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du und ich bewundere immer wieder deine Kreativität und Ausdauer beim Backen. Echt eine Künstlerin und schöner kann es nicht präsentiert werden. Beide Daumen hoch dafür.

    Saludos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Maaaannnn, ich hab doch nu echt schon genug mit mir rumzuschleppen und jetzt kommste mit sowas umme Ecke! Zu Hüüüüülf! Okay, die Nutellablume kannte ich schon, bereits mehrfach bei Schulkuchenbasaren abgeliefert. Schokobons zu verzieren, da kommt auch nur Frau Ü drauf *kicher* Klasse Idee. Na wenn die von Ferrero nicht zufrieden mit Dir sind, dann weiß ich auch nicht.
    Viel Spass noch beim "Restevernichten".
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne,
    ich glaube, dir geht schon sehr gut. :-) Es ist schon wieder enorm, was du alles herausfindest und machst. Toll. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anne,
    was für ein Traum!! Süßigkeiten in Hülle und Fülle, da wäre meine Tochter auch im Glück! Ich (hüstel) aber auch! ;-)
    Und was Du daraus gezaubert hast, ist phänomenal. Von den tollen Fotos ganz zu schweigen (ich kann das liebe Kompliment nur zurückgeben!)!! So schön.
    Vielen Dank für die vielen Rezepte, wie praktisch, dass ich Nutella erst gestern neu gekauft habe.
    Und Hanuta liebe ich übrigens auch sehr. Meine Oma hat das früher für uns Kinder immer gekauft. Ich nehme die Waffel allerdings nicht ab, sondern beisse gleich rein. Besonders mag ich aber die Schokoreste innen auf der Folie! :-)
    Liebe Grüße und danke für den netten Kommentar bei mir.
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anne,

    grandios!!!! Wie du dich, die Blogger an sich und das Thema Sponsored Post in einen Post mit Freude und soooo viel Humor aufarbeitest. Ganz abgesehen von der Tatsache das deine Rezepte Zucker Süss sind. Die Osterpavlova ist allerdings mein persönliches Highlight.
    Wow - das nenn ich mal Powerfrau. Bunte Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  7. @ Tinka: Dabei liegt das eigentlich doch so nah ;-)! Ich hab eigentlich immer schon gedacht, dass das kleine Eichen sind.
    @ Nova: Vieeelen Dank fürs große Lob Nova!
    @ Susanne: Hör mir auf......welche Reste meinst du? Hä? Hier ist nichts mehr! Kein Witz! Ich roll gleich zu dir aufs Sofa ;-D!
    @ Flögi: Hahahaha...nenene.....das mit der Grippe stimmt schon. Zum Glück hatte ich vorgearbeitet!
    @ Ani: Ja genau! Das ist die andere Macke......die Schoko von der Folie abknabbern...toll! Das gehört beim Hanuta auch auf jeden Fall dazu!
    @ Sandra: Uihhh Sandra! Jetzt hab ich rote Ohren.....Powerfrau. Ich? Huch? ;-D

    AntwortenLöschen
  8. Ach Du meine Güte...was hast Du denn da alles wieder auf die Beine gestellt. Ist ja der Hammer. Diese Pavlovas...zum Niederknien. Und das alles mit Grippe? Quietsch....und diese niedlichen Osterhasis. Ich renn direkt mal zum Drucker. Danke dafür! Du bist mein persönliches Lieblingstörtchen :). Knutscher, Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Angeregt durch das Bild und dein Rezept von der Hefeteigsonne begab ich mich gleich in die Küche.
    Als der Teig fertig zum verarbeiten war, sah ich mich einem leeren Glas Nutella gegenüber.Beim durchstöbern meiner Speisekammer fand ich aber noch ein volles Glas mit Ernusscreme. Hat auch gut geschmeckt,denn retzfatz war sie weg. Ein großes Glas Nutella steht schon auf meiner Einkaufsliste.
    Liebe Grüsse aus Wien
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen