Dienstag, 31. März 2015

Ein bißchen USA, New York und Ostküste, eine echte deutsche Linsensuppe und ein tolles Reiseführer Giveaway!

Seit ein paar Tagen hüpfe ich nur noch durch die Wohnung, das Büro....pingping....die Stadt, den Supermarkt...pingpingping.....durch Wald und Wiese. Es ist so toll! Wir haben unseren Sommerurlaub gebucht! Und wer räts?........Wohin geht´s?......Nein, nicht Dubai ;-D!.....Es sind die USA! Ostküste! New York und Niagarafälle.......ich kommmääääääää!!!!!! 4 ganze Wochen werden wir weg sein.....unfassbar toll! Und das alles noch so kurz vor Ostern. Da vergess ich glatt dieses ganze Hasendingensbums.

Ich für meine Person war noch nieniemalsnie in den USA. Herr Ü ja schon. Der kennt zumindest Westküste und die Floridacorner. Aber im Osten, Nordosten war er auch noch nie. Ich bin natürlich sofort losgerast und habe mir ein wenig Lesestoff über den Nordosten besorgt. Aber nichts ist natürlich besser als eine persönliche Empfehlung und da fiel mir doch direkt meine dickste, urälteste (Neinnein! Nicht falsch verstehen! Sie ist so ein zartes Häschen und gar nicht dick und über 90 ist sie auch nicht!) Bloggerfeundin Nadine von Planet Hibbel ein. Die war da nämlich schon ein paar mal und hat tolle Berichte darüber geschrieben und mich mit DIESER SURFERBUDSE schon vor nem Jahr so irre gemacht, dass ich schon damals sofort hin wollte. Aber schaut doch auch mal ihre anderen Berichte über die Ostküste z.B. HIER und HIER und HIER. Auch bei Luzia Pimpinella hab ich unendlich viel über die USA gefunden, bin für diese Masse an Ideen riesig dankbar und habe mit den Jungs schon jetzt einfach mal so beschlossen, dass wir unbedingt HIERHIN müssen.




Aber nicht, dass ich schon genug wüßte!

Und hier kommt ihr dann ins Spiel! Vielleicht ein Amerikaner an Bord? Oder zumindest Amerikajunkie? Oder vielleicht einfach nur ein passionierter Amerikareisender, der mich zusätzlich noch mit den besten Tips versorgen kann? Wär das genial! Immer raus damit! Ich bin sooo gespannt, was ihr alles zu erzählen habt! Spart nicht mit dem noch so kleinsten Detail!

Was ich dann bitte auch noch gerne aus eurer Sicht wüßte (und enttäuscht mich nicht!):

Ist das mit dem Essen wirklich so schlimm in USA? Immer und überall nur Cola, Pommes und Burger? Von Morgens bis Abends und wieder von vorne. Ist das so? Gurke, Salat Grünzeugs kosten ein halbes Vermögen? Wääääh. Das ist wirklich das Einzige, was mich all die Jahre ein wenig abgehalten hat nach USA zu reisen. Nanu.......wir werden sehen.




Die letzte Woche gings dann in meiner wildesten Fantasie so saganhaft unheimlich verrückt amerikanisch zu.........ich sags euch......... ich hab innerlich nur noch Burger , Pommes und Cola an mir vorbeiwabern sehen.

Unterbewußt ist dann irgendwas bei mir passiert im Kopf.....ping, pong......keine Ahnung was, jedenfalls war mir urplötzlich T.O.T.A.L nach was absolut germanmäßigem.......veryvery german, yes! Versteht ihr das? Nein? Ich auch nicht. Ist aber auch völlig egal. Ich neige wohl zu Extremen.

Heute gibts dann also Linsensuppe! Allerbeste leckerste Linsensuppe mit einer frischen Metzgerwurst. Hammer. Einfache Dinge können so überaus fantastisch und glücklich machend sein, nicht wahr? Seht ihr Amerikaner das wirklich anders???? Obwohl......Pommes sind ja auch irgendwie einfach ......;-S .......hm. Ach egal.

Deshalb hab ich heute hier für euch mein favorite Linsensupperezept. Ein bisschen verfeinert und upgegradet und deshalb besonders gut. 




Die Zubereitung ist schrecklich einfach:

1. Etwa zu gleichen Teilen Porree, Möhren, Kartoffeln und Knollensellerie in kleine Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel und die Linsen in einem Schmortopf geben und mit der Gemüsebrühe, dem Lorbeerblatt, der Petersilie und dem Zweig Thymian bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten köcheln lassen. Linsen müssen nicht vorher eingeweicht werden!




2. Parallel dazu in einer Pfanne den in dünne Streifen geschnittenen Speck und die klein gehackte Zwiebel kurz in etwas Öl anbraten.




3. Ein Backblech mit dünnen Brotscheiben belegen, mit etwas Paprikapulver bestreuen und bei 200 ein paar Minuten in den Ofen geben, bis sie knusprig sind.




4. Die Speckzwiebelmischung zur Suppe geben und kurz mitkochen lassen. In der Zwischenzeit ein den Rest des Porrees in ein wenig Mehl wälzen und in einer Pfanne kurz und heiß anbraten. Salzen und Pfeffern nicht vergessen.




5. Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer, etwas Senf und/oder Essig abschmecken. Die Suppe in Schalen füllen, das knusprige Lauch darüber geben, wer mag eine angewärmte Metzgerbockwurst dazu legen und das Paprikabrot nicht vergessen!





Für alle, die auch nach dieser einmaligen Linsensuppe jetzt trotzdem nicht dauerhaft in Deutschland bleiben wollen (so wie ich!), vielleicht sogar auch in die USA wollen, aber so grad gar keine Ahnung haben wohin man denn an der Ostküste oder in New York so muss.....ich kann euch dem großen Traum zumindest ein Minifitzelchen näher bringen! Mit freundlicher Unterstützung von Mairdumont darf ich heute zwei lonley planet Reiseführer " USA Osten" und "New York" verlosen. Ihr seid dann also schon quasi auf dem Weg!




Was müßt ihr tun um zu gewinnen?

-Verratet mir, was euer größter Traum bei einem USA-Besuch ist ;-) und welchen Band von lonley planet ihr haben möchtet!

-Wer bei facebook, seinem eigenen Blog oder Instagram (hashtag #ueberallunirgendwo und markiert mich auf dem Bild) den Link oder das Bild zur Verlosung teilt hat doppelte Gewinnchance. Gerne könnt ihr dafür das letzte Bild mitnehmen!
Schreibt das bitte als Vermerk in euren Kommentar.

- Mitmachen kann jeder mit und ohne Blog!

-Das Gewinnspiel gilt nur für Leser aus Deutschland. Teilnahme unter 18 nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ebenso wie eine Barauszahlung der Gewinne ausgeschlossen.

- Die Gewinner werden hier auf dem Blog veröffentlicht!

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 19.4.2015


Ich bin so gespannt auf eure Tips!












Einkaufsliste:

2 dicke Möhren200 gr Sellerie
1 1/2 - 2 Stangen Porree
200 gr Kartoffeln
275 gr Linsen
100 gr Räucherspeck
1 Gemüsezwiebel
1 Lorbeerblatt
Petersilie
1 Zweig Thymian
1 l Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Senf und Essig zum Würzen

ein paar Scheiben altes Brot
Paprikapulver

Kommentare:

  1. Klasse....da freue ich mich für euch mit. Also wenn es um den Osten von CDN gehen würde, da könnte ich viele Tipps geben, so war Nova Scotia schon wie eine zweite Heimat (nun weisste woher auch mein Spitzname kommt) und für mich ist es immer noch wie ein Stück Heimat.

    In den USA war ich auch wie dein Männe nur im Westen sowie in Florida, aber auch dort konnte ich schon feststellen das es nicht nur aus Pommes und Burger "besteht". Auch wenn natürlich dieses Food sehr gerne gegessen wird... Denke mal du wirst viele positive Eindrücke bekommen und ich könnte mir auch gut vorstellen dass es dann mit zu deinen Lieblingsurlauben gehört.

    Freue mich heute schon auf deine Bilder sowie Berichte und danke dir auch für das Rezept. Ich mag Linsensuppe auch sehr gerne und mit dem Brot werde ich mal testen.

    LIebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Linsen & USA, das ist eine verrückte Zusammenstellung :-)) Ich bin über Ürlaubsplanungen dankbar, wir können uns nämlich nicht entscheiden! Die Ostküste würde ich zu gern auch mal sehen, arbeite mich jetzt mal durch die Links, und daher wär auch der Reiseführer was für mich!!! Was mich abschreckt ist nicht das Essen (meine Männer können sich nur von Burgern ernähren, da gibt es auch gute Ketten wie Five Guys z.B, aber keine Angst, es gibt inzwischen auch gesündere Alternativen, auch Ketten, Pendora Bread und viele andere! Essen ist easy dort), sondern die Preise! Ist so teuer da!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Komm mal her Du Flummi und lass Dich einfangen....Himmel bist Du hibbelig :o) Würd mir ja genauso gehen*hihi*, aber mit nem Flugangst geplagten Mann.... No Chance. Obwohl, er war schonmal in Amerika, als Teenie von Mama mitgeschleift, der sch...egal war ob der Sohn 1000 Tode stirbt, allerdings weiß ich nicht, wo er da genau war und ist ja auch schon ein paar Tage her....
    Jaja, die einfachsten Dinge sind meistens die schönsten im Leben. Deine Linsensuppe sieht total lecker aus, so wie alles, aber ich kontere trotzdem, bei uns gibts heute ordinären Kartoffel-Möhren-Eintopf.
    Knuddelz Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    meine Ostküstentour ist leider schon viele Jahre her. Aber was mir gut gefallen hat, waren z. B. der Blick vom Skylon Tower auf die Niagara Fälle und Umgebung und der White Water Walk bei den Niagara Fällen (hieß früher Great Gorge Adventure).
    Ausserdem Ausable Chasm, Mt Washington Cog Railway, Acadia National Park und Bar Harbor. Chicago ist auch eine super Stadt, weiß aber nicht, ob ihr so weit westlich kommt.
    Auf jeden Fall wird das eine super tolle Reise werden und ich freue mich sehr auf deine Posts dazu.
    Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  5. Juchhu! Ich freu mich riesig für Euch. Das wird ganz ganz toll. Ich finde die USA sind immer ein tolles Reiseland. Und das es dort nur Pommes und Burger zu essen gibt ist Quatsch. Die haben auch sehr gesundes und leckeres Essen, das kostet halt nur mehr als ein Burger bei Mc`s. Nördlich von NY kenn ich mich leider nicht aus. Ich war immer nur südlich davon. Da will ich aber auch unbedingt mal hin, daher hüpfe ich natürlich schnell in Deinen Lostopf für den LP Osten. Gruss und Kuss vom Häschen :))), Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anne. Es ist nicht mein Eintrag. Mich reiz die USA null und Linsen mag ich auch nicht und auch wenn ich Reiseführer alles Sorten sammele, irgendwie bin ich auf die zwei nichts scharf. :-) Bin neugierig, ob es dort mit dem essen wirklich so extrem wäre?
    aber für dich gutes weiteres Fiebern für USA. ;-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wir waren auch eher in anderen Gefilden der USA unterwegs (Californien), aber haben dort extrem gut und un-fast-foodig gegessen! Mexikanisch, asiatisch, alles dort besser als in Deutschland. In New York haben wir aus Versehen koscheren Hot Dog gefuttert, der war aber auch gut. Teurer ist's in den USA, aber die haben da auch Grünzeug zu kaufen, keine Sorge! Viiiiiiel Spaß, das wird ein toller Urlaub werden!

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, die Flögi haut's mal wieder raus. :D
    Mich zählst Du allerdings bitte auch nicht zum Lostopf, ich werde leider sicher eine ganze Zeit nicht hinreisen Es wäre ein Träumchen, ja, und die Familie würde ich mal gerne wieder besuchen, aber bei der derzeitigen politischen Lage mit allen Unwägbarkeiten, die man da an der Grenze hat, habe ich wenig Lust dazu.
    Zudem: Ja, das Essen ist so schlimm. Teile Californias und Großstädte ausgenommen, da findest Du wiederum das andere Extrem. Ansonsten ist es schon vor 20 Jahren schlimm gewesen und ich habe mir sagen lassen, dass es schlimmer geworden ist: Schwierig, nicht convenience food zu bekommen.
    Ansonsten finde ich die USA sowohl naturisch wie auch von der Nettigkeit der Menschen schon sehr klasse.
    Ich hab übrigens damals in North Carolina gewohnt und kann die Ostküste auch sehr empfehlen. Und ansonsten könntest Du jetzt mal ganz live das Mainzer-Wohnzimmer mitverfolgen, die ist nämlich samt Kleinkind gerade auf einem USA-Roadtrip. :)
    LG /inka

    AntwortenLöschen