Dienstag, 10. Februar 2015

Ein absolut winziges ;-DD Lübecker Marzipantörtchen mit Blaubeeren

So....so langsam glaube ich, jetzt isses endgültig vorbei mit mir. Seit Wochen jagt ein Event den nächsten und ich laufe allen meinen Posts total hinterher. Erzählte ich euch nicht vor ein paar Wochen vom neuen Palettenbett? Ja klar! Das ist auch durchaus schon fertig, der Rest des Raumes aber noch nicht so ganz. Erwähnte ich nicht eine klitzekleine Kleinigkeit in meinem Kleiderschrank, die mich glücklich macht? Ich bin noch nicht dazu gekommen sie zu fotografieren! Der Spacegeburtstag vom Minimann, der ja gar kein Minimann mehr ist, war am We "in da house" und rockte die Hütte.......ich hab noch nicht mal die Fotos gesichtet! Wenigstens hab ich bevor die Gäste "da house" und auch sein Zimmer stürmten, das nach dem Umbau ja auch noch überhaupt nicht fertig gerüschte Zimmer mit ein paar Raketenbildern in Vorzeigeform aufpimpen können. Fotos davon? Hahaha.....ich hab noch nicht mal daran denken können! Ich hab noch nen ganzganz tollen Chickenwing und Salatpost FAST.......eben nur FAST fertig und auch ein Italienpost ist noch in der Mache..........ich hab hier so viele Dinge auf der Rolle liegen, ich hoffe ich vergess nicht vor lauter durchaus schon neuer Ideen in meinem Kopf die alten! Aumann! So wirr war ich wirklich selten.

Ich habe für mich festgestellt, dass jetzt nur noch beinharte, langweilige Disziplin und Struktur hilft, um der Lage wieder Herr zu werden. Eigentlich was, was ich voll blöde finde, weil ich mir immer einbilde, dass ich mein Chaos immer total toll im Griff habe.

Jajajaja......total toll.

Voll diszipliniert berichte ich deshalb jetzt mal von meinem VORletzten Wochenende. Dem We, an dem ich bis Mitternacht einen Geburtstagskuchen für meine heißgeliebte <3 Nachbarin in völlig filigraner Kleinstarbeit zusammenschraubte.

Ich backe prinzipiell nur um Mitternacht......haha....nein Witz ;-S, natürlich nicht! Ich hab mich in dem Fall mit dem Backen wach gehalten, weil ich  die Arschkarte  das goldene Los gezogen hatte, den stärkstens pubertierenden Sohn von seiner Weekendparty abzuholen. Und ich find ja nix ätzender, als ins Bett zu gehen und mich dann wieder aus dem Tiefschlaf klingeln zu lassen. Dann lieber direkt wach bleiben. So hatte ich also viiiiiieeeeeel Zeit in dieser echt langen Nacht. Ich hatte vieeeeeel Zeit für viele kleine mit dem Schnapsgläschen ausgestochene Marzipanplättchen. Andere machen da stundenlang Joga oder irgendsonen Meditationskram und zahlen riesig viel Schotter dafür......ich steche nachts um 12 in der totenstillen Wohnung kleine Kreise aus. So einfach kann Sparen sein!

Warum fühle ich mich jetzt nur ein wenig irre bei diesem rasanten Geldspartip??? Ts. Weiß ich grad auch nicht......!





Zuerst mal braucht ihr für diese Beihnahehochzeitstorte ( Oh my Andrrrea, we love you all ;-D!) zwei unterschiedlich große Kuchenformen. Meine hatten die Durchmesser 18  cm und 15 cm (wobei ich die 15 cm Kuchen dann letztendlich nochmal ein wenig kleiner geschnitten habe, 14 oder 13 cm sind also eigentlich besser). Beide Formen kleidet ihr auf dem Boden mit Backpapier aus wie hier unten zu sehen.




Dann backt ihr jeweils zwei Biskuitböden, zwei kleine und zwei große. Dafür müsst ihr zweimal den Teig anrühren! Ich beschreibe jetzt nur einmal und ihr wiederholt das dann nochmal, ja?

Zuerst 4 Eier trennen und die Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und 3 Eßl Wasser ganz steif aufschlagen. Dann die Eigelb, den Puderzucker, eine Msp Vanille, 1 Tl Backpulver und das Mehl dazugeben und zu einem gleichmäßigen, luftigen Teig aufschlagen.

Die Teigportion zu 2/3tel in die große, zu 1/3tel in die kleine Form geben und bei 180 Grad etwa 20-25 Minuten backen......den kleinen eher etwas kürzer, den großen etwas länger. Messerprobe machen!
Das Rezept ergibt einen tollen fluffigen Biskuitteig! Super! Ich bin begeistert!




So. Wenn alles richtig ist, habt ihr jetzt 4 Böden vor euch liegen. Zwei große, zwei kleine. Abgekühlt. Ja? Na dann legen wir jetzt mal so richtig los. Jeder Boden wird jetzt einmal in der Mitte längs durchgeschnitten, sodass ihr danach 8 Böden vor euch habt.....4 große, 4 kleine....klar, ja?

Nun stellt ihr die Creme her. Dafür 850 ml Sahne mit 2 Päckchen Sahnesteif und 100 gr Puderzucker fest aufschlagen und einfach 200 gr gemahlene Haselnüsse unterheben.

Den ersten großen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit 200 gr Blaubeermarmelade bestreichen, dann 125 gr Blaubeeren gleichmäßig darauf verteilen. Einen weiteren Boden darauf legen und mit ein wenig Creme bestreichen. Dann noch einen großen Boden darauf und wieder Creme gleichmäßig darauf verteilen. Zum Schluss den letzten großen Boden auflegen und auch diesen mit Creme bestreichen. Nun kommen die kleinen Böden. Den ersten auf die letzte Cremeschicht des großen Bodens legen und dann genauso verfahren wie bei den großen Böden. Zuerst eine Blaubeerschicht, dann zwei Cremeschichten. Zum Schluss die Torte komplett mit der Creme einstreichen und in Form bringen.






Nun das Marzipan in Portionen dünn ausrollen und wie beim Weihnachtskekse backen ganz einfach stundenlang kleine Marzipankreise mit dem Schnapsgläschen ausstechen und schuppenförmig auf die Creme "kleben". Das hält super! Ist nur irgendwie ne ganze Menge Arbeit. Hey, aber was hübsch werden soll und so......ja, da ist das eben so. Kleiner Tip: Ich finde unten mit den Schuppen anfangen klappt besser! Ach und damit das Marzipan nicht am Tisch festklebt entweder Frischhaltefolie oder Puderzucker benutzen!

Wenn alles fertig ist nur noch mit Blaubeeren und frischer Minze dekorieren.

In meinem Fall hatte ich noch einen Auftrag durchzuführen, nämlich schnödes Geld anzubringen, da trotz unserer verzweifelten Suche nach eine wunderschönen GRAUEN Handtasche keine aufzufinden war, die Andrea nicht schon hatte (!) oder ihr sonstwie gefiel ;-). Okay.....Holland war auch irgendwie leer gekauft. Will eigentlich momentan die ganze Welt graue Taschen????? Wir wurden auf Mitte Februar und die neue Lieferung vertröstet. Bis dahin hat sie hoffentlich nicht den ganzen Zaster durchgebracht ;-DDDD.









Einkaufsliste:

Biskuitbodenteig für jeweils 2 große (18 cm) und zwei kleine (15 cm) Böden:

8 Eier
6 Eßl Wasser
2 Prisen Salz
240 gr Puderzucker
2 Msp gemahlene Vanille
250 gr Mehl
2 Tl Backpulver

Blaubeerfüllung für zwei Schichten:

300 gr Blaubeermarmelade
200 gr frische Blaubeeren

Creme:

850 ml Schlagsahne
2 Pk Sahnesteif
200 gr gemahlene Haselnüsse
100 gr Puderzucker


Auflage:

600 gr Marzipan
1 Stengel frische Minze
125 gr Blaubeeren für die Deko

Kommentare:

  1. Die Torte ist toll, da überlege ich glatt, sie meinem Sohn zum Geburtstag zu servieren, der liebt Marzipan. Aber ich befürchte, es gibt kein Stockwerk...ich bin nicht die Geduldigste :-)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Jep, daran erinner ich mich noch gut und eigentlich warte ich schon ganz dolle auf den Birthday-Post und vor allem auf die Torte die du da wieder gezaubert hast...

    ...na, aber dafür wurden wir hier wieder sehr verwöhnt. Das Auge liebt nämlich auch deine Torten, wo ich ja leider nicht probieren kann gebe ich mich dann damit zufrieden. Bin ja total bescheiden, auch wenn ich mir so eine Torte auch mal wünschen würde *gg*

    Haste echt wieder toll gemacht und ich bin überzeugt dass sie mit einem großen "Hallo" bestaunt wurde.

    Wünsche dir dann einen hoffentlich stressfreien Tag und sende ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein Kunstwerk! Und die Zwanziger passen farblich sehr gut dazu. :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Prachtstück! Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr hinaus!
    Und Marzipan liebe ich abgöttisch!
    Vlg Kiki

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin grad auf Umwegen hier gelandet und finde das "Torten-Prachtstück" wirklich himmlisch.
    Zur Vereinfachung hätte ich eine Marzipanplatte gekauft und dann ausgestochen. Die findet man in einigen Märkten bei den Backzutaten.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Fleißarbeit
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ganz neidisch!
    Das sieht richtig toll aus und klingt auch noch super lecker!

    VANITY ✿ LUXE

    AntwortenLöschen
  7. @ Katja: Ich weiß, das glaubt mir jetzt keiner, aber ich bin ein totaler Zappelphilip und überhaupt nicht für langatmige Sachen gemacht. Das mit dem Kreise ausstechen hört sich schlimmer an als es war.....da macht ein Stockwerk eigentlich nicht wirklich was aus!
    @ Nova: Ach Nova, wenn du umme Ecke wohnen würdest, würd ich dir auch son Ding zum Geburtstag hinstellen! Und der Post zum Spacegeburtstag kommt bald......ich hab allerdings vorher noch ein paar Dinge.....du weißt...STRUCKTUR UND REIHENFOLGE sind das halbe Leben ;-DDD!
    @ Flögi: Das mit den farblich passenden 20igern hab ich selber erst ganz zum Schluss geschnallt ;-)! Zufälle sind doch auch mal toll!
    @ Kiki: Vielen Dank Kiki.....hihi....meinen Bruder nennen wir auch Kiki.....bist mir direkt sympatisch ;-)!
    @ Edith: Ach du, so ne Platte hatte ich glatt auch noch, die hat mir aber nur mäßig genützt, da man ja eh gefühlte 20 mal neu ausrollen und ausstechen muss......die Platte würde einem dann nur das allererste Ausrollen ersparen.
    @ Mrs. Vanity: Vielen Dank dir <3!

    AntwortenLöschen
  8. Siehst du mich? Sprachlos und mit offenem Mund? So sitze ich da. Ich bin baff. Mein Gott, ich dachte das wäre hier ein lustiger Lifestyle-keine-Ahnung-was-genau-Blog, dabei ist das ein eisenharter, professioneller Foodblog. Pardauz! Und was genau hat es mit der Nachbarin auf sich? Wirst du bald mit ihr durchbrennen? SO eine Hammertorte! (ich überlege gerade, was meine Nachbarn sagen würden, wenn ich mit so einem Teil vor ihnen stände, giggel) Lange Rede kurzer Sinn, die Torte ist der Hammer und ich suche gerade fieberhaft nach dem nächsten großartigen Event (drunter mach ich's nicht) wo ich diese Torte nachbacken kann. Du bist völlig wahnsinnig.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. @ Jutta: Boah, you made my day, Jutta!!! Rot ist schon gar keine Beschreibung mehr für die Farbe die ich gerade annehme ;-D! Ich bin so verlegen, ich kann ja fast schon nicht mehr tippen! Professioneller Foodblog .......wohooooo.......hört sich traumhaft an ;-D aber warte mal, bis du meine knüddelige Spacepartyfondanttorte gesehen hast.......ich bin eindeutig kein Fondantprofi!

    AntwortenLöschen
  10. Tsja, was soll man da noch sagen?? Ich krieg ja immer halbe Komplexe wenn ich Deine Mega-Torten und unglaublich durchgestylten Parties für die Jungs sehe. Ich krieg noch nicht mal die Hälfte....ach was...ein Viertel davon hin. Bei der Wahl zur Mutter, Foodbloggerin, Hausfrau und verrücktesten Chaotin des Jahres haste jedenfalls meine Stimme. Chrchr... :) Kriegen wir jetzt also nur noch so gigantische Dinger zu sehen?? Die pubertäre Phase fängt doch gerade erst so richtig schön an;). Knutschi, Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Hatte ich erwähnt, dass ich auch demnächst Geburtstag habe…;-)

    AntwortenLöschen
  12. @ Nadine:Die Tortenquote ist in den letzten Tagen hoch, geb ich zu. Kleini hatte ja auch noch Geburtstag und irgendwie wünschen die sich immer Torten aufm Geburtstagstisch. Nicht weil die so verfressen sind, sindern weils so hübsch aussieht und sich da so gut macht......tsssss....jajaja.
    @ Schwiegermutter: Nein!!! Wie konntest du das verschwitzen.....jetzt kommt die Torte nicht pünktlich an! Bzgl der Lieferung müsste ich mir noch Gedanken machen.....vielleicht direkt samt Kühlschrank verschicken????

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin grad total begeistert von dieser Wahnsinns Torte und auch wie locker flockig du das Rezept hier beschreibst! Beziehungsweise dass du es so beschreibst, dass man es auch versteht.

    Sogar ich mit meinen zwei linken Händen habe jetzt das Gefühl,dass ich so eine Torte backen könnte.

    Ganz lieben Dank!
    Lu

    AntwortenLöschen
  14. OH-MEIN-GOTT!
    Die Torte sieht einfach unglaublich toll aus! Ich bin tief beeindruckt!


    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  15. Btw....ich hab ja auch bald....hüstel. ;) Du weisst schon. Chrchr.

    AntwortenLöschen
  16. Wow! Was für eine Schönheit von einer Torte! Die ist dir ja sensationell gelungen. Ich hab deinen Blog erst heute entdeckt und muss mich erst mal durchklicken, werde das aber schleunigst tun denn du schreibst so sympathisch und humorvoll, das mag ich :-)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Hallooooo!
    Also diese Torte ist ja mal der Hammer! Als Grobmotorikerin sass ich gerade vor meinem Bildschirm - mit offenem Mund und aufgerissenen Augen, dass man so etwas zaubern kann! Hammer!
    Liebe Grüße sendet Dir,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  18. Wow! Diese Torte ist ein Traum - wunderschön! Ich würde die wahrscheinlich alleine aufessen, mit dem Marzipan oben drauf würde ich wohl kaum teilen ;-)

    Alles Liebe,
    Verena

    AntwortenLöschen