Dienstag, 27. Januar 2015

Blaubeergugl mit ein bisschen Tonkabohne und einer Mascaponeblaubeercreme und ein Tässchen Tee

Diesen Winter essen wir hier wahnsinnig gerne und viel Blaubeeren. Mögt ihr die auch so gerne?Schwups, hier eine, da eine, toll als klitzekleiner, gesunder Snack mal zwischendurch. Ich sorge immer dafür, dass wir ständig einen gewissen Vorrat zuhause haben, denn ich habe festgestellt, dass die Jungs sie durchaus auch als Alternative zu dem ganzen Süßkram sehen. Das ist doch mal super.

Na und wo ich dann schon ständig den Kühlschrank damit voll habe, liegt nichts näher als auch mal ein kleines Sonntagstörtchen daraus zu zaubern, besonders, wenn meine Ma da ist. Es ist immer herrlich entspannend wenn sie da ist! Herr Ü holte zu Weihnachten nicht ganz uneigennützig ein paar neue Miniguglförmchen ins Haus. Größer als die Minigugl, die Kuchenpralienchen, die ich sonst backe und die er ja eigentlich so liebt, etwa in Muffingröße. "Das ist doch mal ne ordentliche Portion!" Sosososo. Und weils so schön ist, haben wir dazu noch eine schicken Tee geschlürft.....ich hab da nämlich ein paar wirklich geniale Gimmicks für passionierte Teetrinker gefunden. Ihr werdet sehen! Aber zuerst zum Blaubeertörtchen!




Für den Teig

60 gr weiche Butter
60 gr Puderzucker
Abrieb einer halben Biozitrone
1 Msp gemahlene Vanille und
1 Prise Salz

schaumig aufrühren. Dann
110 gr Mehl
1 Tl Backpulver
1 Ei und
50 gr griechischen Naturjoghurt

dazugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.

Die Heidelbeeren waschen und ein paar besonders schöne für die Deko beiseite legen. Dann
60 gr Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig rühren und ihn dann in die ausgebutterten Förmchen geben (Muffingröße). Der Teig reicht für etwa 6 Minigugl.




Wer mag, gibt noch etwas geriebene Tonkabohne dazu. Nicht jeder mag das, probiert mal.....ich finde, es geht ein wenig in die Marzipanrichtung und deshalb hab ichs jahrelang verschmäht, aber inzwischen......super! Die Dosis müsst ihr selbst bestimmen......in etwa so wie bei Muskat. Probiert einfach mal!




Die Gugl in dem auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen.

Wenn die Guglchen gut ausgekühlt sind etwas weiße Schokolade in der Mikrowelle schmelzen (Vorsichtig! Sie brennt schnell an!) und die Gugel mit einem hineingetauchten Löffel mit dünnen Fäden überziehen. Man kann die Schokolade auch in einen Küchenbeutel füllen und die Spitze miniklein abschneiden und so die Fäden über die Gugl ziehen......sucht es euch aus, wie ihrs macht!





Eigentlich kann man die Guglchen jetzt auch schon so vertilgen. Hm.....das ist durchaus dann auch so geschehen ;-D......und plötzlich waren es nur noch drei! Da kannste wirklich der Familie auf die Finger klopfen wie de willst...tssss.  Für alle die tapfer durchhalten und nicht schon direkt losfuttern hier aber noch ein top Upgradetip:

Sie schmecken NOCH BESSER mit einer Mascaponeblaubeercreme! Und die ist sowas von eierleicht mal eben so schnell zu zaubern.....ha! Einfach 6 Eßl Mascapone und 2 Eßl Blaubeermarmelade miteinander verrühren, fertig! Die Creme dann noch in eine Spritztüte füllen, die Gugl in der Mitte durchschneiden und die Creme einfüllen. Noch ein paar Spritzer Creme oben drauf und vor allem noch ein paar Blaubeeren oben drauf und schon siehts aus wie im allerfeinsten Caffee der Stadt. Kann man aber durchaus auch so essen.......äh ja.......für alle Mascaponefreunde und Spritzbeutelnichtbesitzer unter euch......G.A.R. K.E.I.N. P.R.O.B.L.E.M. 







So! Getreu meiner Devise "Wo ein Törtchen, da auch ein Teechen!" serviere ich euch heute auch noch einen ganz und gar nicht langweiligen Tee dazu.  Bin ja kein Kaffeetrinker...... pfui Spinne, da könnt ihr von mir keine Tips erwarten......aber beim Tee!.......da bin ich ständig auf der Suche nach schönen neuen Teesorten und Teegimmicks ;-D.......wobei........mir geht´s heute weniger um die Teesorten, als um die Gimmicks....hihi.





Die allerallerliebste Neuerung ist mein kleiner Teesieb-Roboter ;-DDD! Der ist ja wohl der Hammer, oder nicht? Ich liebeliebeliebe ihn <3! Den gibts auch als Äffchen und als Tiefseetaucher ;-D.......zum Piepen die Dinger!!!! Findet ihr nicht auch, dass solche Kleinigkeiten einfach irre gute Stimmung machen.......so im Kleinen meine ich! Ich könnt mich ja über sowas wochenlang freuen! Da sitzte z.B. an deiner Arbeit und es läuft grad nicht so prickelnd, du ärgerst dir grad nen Sack wegen irgendeinem Schrott und dann......zack!.....kommt der Minirobi vorbei und pustet dir ein Grinsen ins Gesicht. Wenigstens mal ganz kurz. Und das ist dann doch was ;-)!




Echt zum Quietschen find ich auch die Dinger hier:  Sex, Tea & RocknRoll-Teebeutel! Hahahaha.....da hängen die Rockstars so richtig in der Tasse ab, ist ja genau meins. Für meine Mutter hab ich die in der Royal-Tea-Variante gekauft......meine Ma ist ja 90 und findet die englische Königsfamilie cool.....in dem Jahrgang ist das völlig okay ;-D, da wußte man noch, was echte Werte sind! Heutzutage verehrt man M-U-S-I-K-E-R oder S-C-H-A-U-S-P-I-E-L-E-R oder sowas........prust, hahah, ;-D. Ja oder D-E-S-I-G-N-E-R! Denn die Teebeutel gibt es auch in der "Pret a Portea"-Ausführung.....hihi....Vivienne Westwood, Yves Saint Laurent, Gaultier, die Schiffer und Naomi zum in der Tasse versenken......kicher......!

Genial und leider nicht per Foto anwesend (eh hallo.......ich kann ja nicht immer alles kaufen!),  ist auch dieses Uboot ;-D! Yellow Submarine......vielleicht für einen Beatlesfan oder so??? Ich nehm heute aber auch echt jeden Jahrgang und Style mit, was?





Miniguglförmchen HIER
Roboter von HIER (leider nicht im Onlineshop)
Popstarteebeutel HIER
Uboot HIER


Einkaufsliste:

Menge für etwa 6 Minigugl:

100 gr Heidelbeeren

1 Biozitrone
60 gr Butter
60 gr Puderzucker 
1 Ei
1 Msp gemahlene Vanille
Prise Salz
50 gr griechischer Naturjoghurt
110 gr Mehl
1 Tl Backpulver

etwas Butter zum Ausfetten der Förmchen

100 g weiße Kouvertüre für die Deko


Blaubeermascapone:

6 Essl Mascapone
4 Eßl Blaubeermarmelade
2 El grichischer Naturjoghurt





Kommentare:

  1. Hmm, da bekomme ich am frühen Morgen schon Appetit! Und obwohl ich doch mehr Kaffee trinke, die "Tee-eier" sind der Hammer ^_^
    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Boa...eigentlich wollte ich zuerst: Ausgetrickst, ich habe schon gefrühstückt *ätsch* schreiben...und was bekomme ich dann zu sehen? Soviele leckere Blaubeeren...

    Was liebe ich diese kleinen runden Dinger und was habe ich sie früher in Muffins verbacken oder unter Quark gemischt. Die sind einfach nur superlecker...und was ist hier? Sehr selten zu bekommen und wenn dann sehr teuer. Selbst ein Glas ist zu teuer-oder ich bin zu geizig dafür. Jedenfalls habe ich sie Jahre schon nicht mehr gegessen, aber ich kann sie förmlich noch schmecken und so stelle ich mir einfach mal vor dass ich mir so nen Gugl stiebitze ;-)

    Die Teebeutel und auch der Roboter sind ne Wucht. Hab ich so noch nie gesehen. Haste dir echt ne Freude gemacht. Finde ich gut und auf dass du beim Tee trinken noch viele Lächeln auf den Lippen hast.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Dein Kuchen schaut sehr lecker aus, aber viel Arbeit. Wieder nichts für mich :-)
    Diese Teefilter-Männchen schauen echt lustig aus. Habe alle Sorten noch nie irgendwo gesehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja alles so fantastisch aus!!! Ich liebe deinen kleinen Roboter (hab in schon bei Facebook gesehen). Das Rezept werde ich mir merken.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  5. Suuuuperlecker! Ich liebe diese kleinen Kuchen-Häppchen ja. Ich muss aber gestehen, daß mir die Arbeit irgendwie zuviel ist, dafür das die Dinger dann in nullkommanix weggeatmet werden. Und wo zur Hölle bekommt man denn Tonka-Bohnen? Kann man die auch so essen? Komische Dinger. Und der Teefilter-Roboter ist entzückend. Aber ich bin ja eigentlich ne Kaffeetante. Kaffee kann man damit wohl nicht aufbrühen? Dummdidumm. Tschüssikowski, die Frau Hibbel :)

    AntwortenLöschen
  6. Wo wohnst du nochmal? Ich würde dann nämlich schnell mal vorbeikommen, ein oder zwei Gugelchen naschen. Und obwohl bei mir der Kaffee ganz knapp vorm Tee das Rennen macht, der Roboter ist ja der Hit, ich hab ja eine Schwäche für solche albernen kleinen Dekoteilchen.
    Auf jeden Fall danke für das Rezept, und ich ziehts mich irgendwie magisch zu den Teebeutelhaltern...
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es die Teebeutel auch mit Youtuber :-)? Dann könnte ich meinen Sohn vielleicht zum Tee trinken bewegen. Die Rockstars sind ja auch schon klasse. Noch nie gesehen. Und die Gugls, definitiv der Hingucker auf jeder Kaffeetafel, muss ich mir merken!
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Sieht das himmlisch aus. Einmal bitte 10 Stück zu mir nach hause schicken *gg*
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  9. @ Andrea: Ich hätt sie alle kaufen sollen.....<3!
    @ Nova: Du bist auch son Blaubeefan? Jau ;-)! Wenn ich könnt, würd ich dir welche rüberschicken!
    @ Flögi: Ach so viel Arbeit sind die DInger gar nicht. Ich glaube du schätzt mich irgendwie falsch ein ;-).....bei mir muss immer alles schnell gehen und ich bin ziemlich ungeduldig, wenn ich weiß was ich will....öhmhrrhust.
    @ Mesad: Nachdem du die Pavlova ja schon so super hinbekommen hast, bin ich gespannt auf deine Version dieser Gugl!
    @ Nadine: Das sind gar nicht diese Minidinger, die haben Muffingröße und mit Mascapone atmest du die nicht schnell weg. Du hast ja auch nur einen normalen MAgen, was ich spätestens seit unserer Parmesanpolenta weiß ;-DDD! Die Tonkabohnen bekommste in der Gewürzmühle Engels....du weißt! Sehen irgendwie so aus wie Köttel von nem Riesenhasen..hihi. Und man nimmt nur wenig davon, gerieben! Bloß nicht ganz, dann gehste kaputt!
    @ Karin: Hihhihi....alberne Dekoteilchen triffts genau, da hab ich auch die absolute Oberschwäche. Aber die machen auch sowas von gute Laune ;-)!
    @ Katja: Mach doch welche selber und kleb nen anderen Kopf auf die Dinger.....Hahaha!
    @ Tanja: Ich mach mal irgendwann ne große Törtchenparty und lad euch alle ein, yeah!

    AntwortenLöschen
  10. Törtchenparty hört sich klasse an ;-) Wäre ich dabei *gg*

    AntwortenLöschen
  11. mjamm... die gugel sehen aber lecker aus.
    ich muss dringend mal die form rauskramen und ein paar backen.

    und die roboter.. finde ich zuckersüß. die wohnen auch in meiner küche ;-)
    http://www.maulwurfshuegelig.blogspot.de/2013/04/helden-des-alltags-teeroboter.html

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  12. Und den Kuchen für die Party, darfst du direkt auch noch machen, Ich bin heute aber auch wieder großzügig, was? ;-)))
    Deine Blaubeertörtchen sehen fantastisch aus!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Oh wow, die sehen aber lecker aus! Wo ich doch zu Weihnachten endlich die heiß ersehnte Gugel-Form bekommen hab. Gleich speichern!
    Und wirklich schön fotografiert.

    Liebste Grüße
    Simone

    http://alles-was-wir-lieben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen