Donnerstag, 11. Dezember 2014

Heute nur für euch ;-): Heldenhaft im Selbstversuch getestete Pecan-Macadamia-Spekulatiuswürfel!

Ich altes Eichhörnchen hab mal wieder gebacken und im Selbstversuch (ach was sage ich, die ganze Familie hier!) heldenhaft für euch ein paar neue Weihnachtskekse getestet! Ist das nicht mal echtes selbstloses Engagement für meine Leser.....husthust......? Eigentlich ists ja an Weihnachten immer besonders schön die alten Klassiker rauszukramen und wieder und wieder zu backen, so aus leicht sentimantalen Erinnerungsgründen, hach. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem das ganze bekannte Keksgedöns langweilt und was Neues daherkommen muss. Na und da wir  ja schon Mitte Dezember, also Kekshalbwertzeit haben und zumindest ich alle mir bekannten Kekssorten jetzt schon mindestens einmal gebacken habe (ich bin dieses Jahr S.O.W.A.S von auf dem Christmastrip.......ich find mich schon selber ganz verrückt!), dachte ich es wäre an der Zeit für einen Neuzugang auf der ewigen Weihnachtskeksliste. 

Wie ihr wisst oder sonst in meinen Rezepten an allen Ecken und Enden lesen könnt,  liebe ich Nüsse! Bin wahrscheinlich die Reinkarnation von irgend so einem pelzigen Tierchen. Na und deshalb ganz klar, gibt´s bei mir total gerne und oft Dinge mit Nüssen. In diesen Keksen sind es allerdings ganz besondere Nüsse: Die als Königin der Nüsse geltende Macadamia und Pecannüsse! Das finde ich schon deshalb besonders toll, weil die Nüsse einfach wirklich ganz anders schmecken als die heimischen und dem Kekschen dadurch zu einem ganz besonderen Geschmacksglanz verhelfen. Nicht unerwähnt bleiben muss leider, dass die Nüsse auch in anderer Hinsicht leicht königlich, also nicht ganz günstig, sind. Wollte ich nur so nebenbei mal erwähnt haben, bevor ihr mit der hier benötigten Menge arglos, lässig an die Supermarktkasse trabt und dort glaubt, ihr habt die Rechnung der Omi vor euch noch mit auf der Rolle. Es lohnt sich durchaus sehr.......ich finde den Geschmack einmalig! Wer es trotzdem lieber kostengünstiger haben möchte, nimmt einfach Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse......was man eben so mag. Das Rezept gibt diese Varianz zum Glück her!



Zubereitung:

1. Der Teig ist ein Mürbeteig bestehend aus

320 gr Mehl
80 gr Zucker
2 Eigelb
2 Prisen Salz
220 gr Butter und 
2 großzügigen Msp Spekulatiusgewürz.

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.




2. Den Teig dann auf einem Backblech rechteckig ( ich hatte eine rechteckige Tarteform mit geradem Rand, 22 x 32 cm) etwa eine halben Zentimeter dick ausrollen, mit der Gabel mehrfach einstechen, damit er sich beim Backen nicht aufwölbt und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten blind backen. 




3. Während der Teigboden backt, die Nüsse mit einem großen Messer klein hacken. Dann in einem Topf Butter, Zuckerrübensirup, Zucker und Schlagsahne zum kochen bringen und drei Minuten köcheln lassen und den Topf vom Herd nehmen. Nüsse und Vanilleextrakt hineingeben und gut durchmengen.






4. Die Nussmasse auf den blind gebackenen Teigboden geben (muss nicht ausgekühlt sein, kann man sofort nach der 20 minütigen Backzeit im Ofen machen!) und gleichmäßig verteilen. Den Teig mit der Nussauflage weitere 8-10 Minuten backen.

5. Den Teig aus dem Ofen nehmen, gut auskühlen lassen und in mundgerechte Würfel schneiden.




So. Fertig und lecker, ne ;-)? Selbstversuch geglückt und bestens überstanden. Die ganze Familie!

Und ich will jetzt nix hören wegen dem Eichhörnchen.........also dem auf dem Foto unten! Das ist eines der Kollegen, die dem unvollendeten Hippi-Pippi-Langstrumpfbaum zum Opfer fielen. Es hat sich aufs Bild gedrängelt. 

Ich sage nur: 

Sie werden uns alle noch jahrelang in den Posts verfolgen. Da müssen wir jetzt gemeinsam durch. Ich hab die ganzen Viehcher doch nicht umsonst gekauft ;-D!!!???





Hübsch dagegen ist doch diese Eichhörnchendose! Die ist vom Tiger aus Italien!




Einkaufsliste:

Teig:
320 gr Mehl
80 gr Zucker
2 Eigelb
2 Prisen Salz
220 gr Butter
2 Messerspitzen Spekulatiusgewürz

Nussmasse:

200 gr Macadamianüsse
200 gr Pecannüsse
50 gr Butter
5 Eßl dunkler Zuckerrübensirup
100 gr brauner Zucker
100 ml Schlagsahne
1 Tl flüssiges Vanilleextrakt

Kommentare:

  1. Oh die sehen super klasse aus! Na wenn das mal nix für einen Nussfan wie mich ist *-* Da läuft mir richtig das Wasser im Mund zusammen :3

    Liebe grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne, ich habe deinen Blog gerade entdeckt Dank der Zeitschrift "I love Blogs" und deinem Diy. Toll geworden und dein Blog auch, freu mich! Total witzig ich hab ganz unabhängig auch so einen Baum gebastelt, schau doch mal bei mir vorbei auf himbeerblues.de

    Glg Glori

    AntwortenLöschen