Montag, 22. Dezember 2014

Eine Schoko-Christmas-Pavlova, warum ich jetzt weiß, dass man Timberlandboots in der Waschmaschiene waschen kann und ein klitzekleiner, riesengroßer Jubel ;-)!

Ich freu mich dieses Jahr wie Bolle auf Weihnachten ;-) und laufe schon seit Wochen leicht wippend dusselig grinsend durch die Gegend........weiß keiner, warum mich es dieses Jahr so erwischt hat. Trallala ;-) Na und deshalb bin ich auch total stressresistent.......auch wenn es Erfahrungen gibt, die jetzt so direkt nicht hätten sein müssen. NEIN.

Eine ist zum Beispiel die, mittem im Winter bei 0 Grad auf der Garageneinfahrt zu stehen und die Folgen eines den großen Junior ereilten Migräneodermagendarmoderwasweißichwasanfalls (uff....zumindest nochmal grade aus dem Auto geschafft!) mit dem Gartenschlauch vom Pflaster in die Büsche zu spritzen und festzustellen, dass das Ganze friert. Alles natürlich mit einem Ekelkloß in Hals und Magen aber irgendwie auch grinsend, weil fürchterlich skurril lustig und im Angesicht der mitleidig schauenden und einem ein herzerfrischendes "Na geht´s jetzt wieder?" zuwerfenden Nachbarschaft ("Wir haben auch Fieber!" Hey...da sind wir ja fast ein Team ;-D!).

Oder mit entsetzensgeweiteten Augen aus viel zu großer Entfernung (um noch hinspringen zu können) Zeuge zu werden, wie der große! Sohn sich volle Granate in die.........nein! Kein Witz und Loriot hätte seine liebe Freude an dieser Szene!......in die 100 Jahre alte und liebevoll vom kleinen Bruder unterm Weihnachtsbaum aufgebaute Krippe übergibt.  Mittenrein! Und ich dachte sowas machen nur ......äh.....Kleinkinder????? Josef sah danach aus wie nach einem Alienangriff.  Zum Glück sind die Figuren voll spültauglich.

Ach und wo wir dann schon beim Thema spültauglich wären......wobei das jetzt schon zu den harmloseren und eher genialen Erfahrungen gehört: Wußtet ihr schon, dass man diese dicken Timberlandlederboots in der Waschmaschine waschen kann? NE? Ich auch nicht, aber dann jetzt! Hab ich große Augen gemacht, als ich die Waschmaschine nach dem Grundreingungsgang der beim Garageneinfahrtzwischenfall etwas in Mitleidenschaft gezogenen Kleidungsstücke wieder öffnete und mir ein paar klitzkleine Timberlandboots Größe 44 entgegenplumpsten (damit ist das Ding eigentlich voll!). Huch? Auf die Frage an den Sohn, warum er denn um Himmels Willen seine Schuhe mit in die Waschmaschiene gesteckt hätte, kam nur die selber fassungslose Antwort "Ich glaube ich war nicht ganz bei mir!". Ähja. Und so wissen wir nun: Die Dinger sehen nach dem Wollwaschgang wieder aus wie neu ;-)! Hey! Eine voll positive Erfahrung ;-D! Na aber ist ja auch Weihnachten ;-)!

Schlußendlich braucht keine Mensch die Erfahrung eines Umzugs GENAU AN WEIHNACHTEN. Der große Sohn möchte aber unbedingt in unser Büro in den Keller ziehen (Fell the Freedom ;-D), der mittlere Sohn ins Exzimmer vom großen Sohn na und unser Büro muss ja auch wieder irgendwohin.........also dann ins Exzimmer vom mittleren Sohn. Ihr könnt mir noch folgen? Alles natürlich über zwei Etagen inclusive Anstreichen und dem Auf- und Abbau diverstester Großmöbel. Klingt nicht nur nach nem Sack Arbeit.......NEIN ;-D!......isses auch ;-D, yeah! Und das alles seit gestern. Wir befinden uns also mitten im Umzug.  Macht aber nix,  denn wie war das? Ich bin doch gerade total stressresistent ;-)! Locker schütteln und los, die Krippe ist eh vollgeko.........  äh wieder absolut makellos.  Falls ich also um Weihnachten/Sylvester rum etwas in der Versenkung verschwinde....jahaaaaha, ich wär dann im Keller.

Bevor ich aber zwischen Kartons, Farbeimern und im totalen Weihnachtumzugschaos verschwinde, möchte ich euch hier noch meinen eigenen Geburtstagskuchen zeigen. Ha. Ja. Meine lieben Instagramer haben es schon vor ein paar Tagen mitbekommen, jippeee, ich hatte Geburtstag.
Ich hatte mir von mir selbst eine Christmas- Pavlova gewünscht ;-)! Wollte ich immer schon mal ausprobieren! Warum soll man sich nicht auch mal selbst Wünsche erfüllen? Für den Rest haben dann die Familie und die Freunde gesorgt! An dieser Stelle noch mal Kusshändchen an euch alle ;-)! Ihr habt mir so einen schönen Tag bereitet.......love you all <3!




Zuerst mal ein kleiner Überblick, was alles auf dem Törtchen drauf ist. Und nur so als klitzekleiner Tip vielleicht noch für die Tage: Ihr könnt die Pavlova auch in mini , also Schokokußgroß machen na und ist die dann nicht perfekt und sogar ein bisschen edel als Weihnachtsdessert? Wie jetzt, ihr habt schon was anderes geplant? Naja....ihr seid doch meine Leser und wenn meine Beklopptheit nur ein ganz mini bisschen über die Jahre auf euch abgefärbt hat, dann lacht ihr jetzt laut auf, schmeißt die Planung über den Haufen und macht Minipavlova ;-). Das Ding ist einfach zu gut!

Voll gefährlich für planende Charaktere vor den Feiertagen noch meinen Blog zu lesen.




Zubereitung: 

1. Zuerst macht ihr den Baiser. Dafür 5 Eiweiß mit einer Pr Salz sehr steif aufschlagen. 

2. Dann in einer Schüssel

225 gr Puderzucker
1 Msp gemahlene Vanille
4 Eßl Kakao
2 Tl Speisestärke

miteinander vermischen und portionweise in das Eiweiß einschlagen, dass eine steife formbare Masse entsteht. Keine Sorge, das kann etwas dauern! Weiterschlagen!

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

3. Nun die Eiweißmasse kreisförmig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit einem Tortenspachtel in Form rüschen wie unten. In der Mitte eine Vertiefung lassen, dann hält die Sahne später besser. Wer Minipavlovas macht, macht einfach kleinere Kreise formen! Klein dick und hoch sieht dabei am besten aus! 

4. Den Ofen dann auf 100 Grad herunterschalten und die Pavlova auf dem Blech hineingeben. Meine Pavlova war 3 Stunden im Ofen. Das ist wichtig, damit sie gut austrocknet und der Baiser nicht später reißt beim Auskühlen. Wenn ihr kleine Pavlovas macht, sollten die mindestens 1 Stunde im Ofen bleiben. Nach der Backzeit den Ofen ausschalten, die Pavlovas aber im Ofen belassen und einen Holzlöffel in einen Spalt der Ofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen heraus kann. Den Baiser könnt ihr super einen Tag vor seinem Einsatz zubereiten!




5. Für die Auflage 500 ml Sahne mit etwas Zucker, gemahlener Vanille und Zimt nach Geschmack steif aufschlagen und 10 kleingehackte Rocher vorsichtig darunterheben. Die Sahne auf dem Baiserboden hübsch arrangieren.




6. Nun die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Das geht wenn man weiß wie, ohne viel Sauerrei. Der Trick ist den Granatapfel zunächst in kleinere Stücke, z.B. Viertel zu zerteilen und dann die einzelnen Stücke einfach von innen nach außen zu stülpen, dabei fallen die Kerne fast heraus, bzw. lassen sich leicht mit den Fingern herausschälen.

Die Granatapfelkerne, Physalis, Zebraröllchen und wiederum ein paar gehackte und ein paar halbierte Rocher auf der Sahne verteilen und sofort servieren







Booohoooo.......und dann......ich fass es nicht, mir ist letzte Woche eingefallen, dass ich euch ja noch gar nicht von meinem großen  Jubel erzählt. Wie konnte ich das nur verdrängen??? Lags an den Weihnachtssausen? Hab ich zuviel "Last Christmas" gehört? Hm. Ich weiß es wirklich nicht. Na dann aber jetzt:

LEUTE! ICH BIN DER ZEITUNG ;-DDDDDD!!!!! Juchz und Jippijeah!!!

Hubert Burda hat ne neue Zeitschrift rausgebracht! "I like Blogs" heißt sie und ist ausschließlich mit den allerbesten Blogeinträgen wunderschöner Blogs gefüllt. Ich bin mit meinem wunderbaren Weihnachtsbaum to go drin, wisst ihr noch?

Wofür soll ich da jetzt Geld für ausgeben, wenn ich Blogs doch auch einfach im Netz lesen kann fragt ihr euch?

Hm.....also zum einen ists einfach die Haptik, die so ne Zeitschrift nun mal hat. Auch wenns mir wahrscheinlich keiner glaubt und alle denken, dass ich bestimmt doch ein dickbebrillter PCnerd bin, aber ich lese waaahnsinnig gerne Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Ich mags, dass man da was in der Hand hat......schönes Papier, Bilder kommen da ganz anders raus, in den Seiten blättern ist einfach ne tolle Sache und geht im Netz nicht. Oder zumindest nicht so. Naja und ein Riiiieeesenargument für mich ist, dass eine ins Badewasser gefallene Zeitung oder Buch nur einen Bruchteil von einem ins Wasser gefallenen PC oder Handy kosten ( Ja. Ich lese soooooo gerne in der Badewanne ;-D. Mit nem Tee oder so auf der Wannenkante.) Ich muss euch nicht sagen wie oft das schon um Haaresbreite passiert ist und wie oft ich schon kurz vor dem Herzinfarkt war.

Zum anderen ist es einfach die Auswahl der Blogs, die interessant ist. Irgendwie dreht man sich ja doch immer im Kreis seiner Liebsten und bekommt manch einen tollen Blog gar nicht mehr mit. Es sind so viele! Na und mal ne neue Auswahl vor die Nase gehalten zu bekommen ists mir echt wert die Zeitung zu kaufen.

Macht euch einfach selber mal ein Bild und schaut sie euch an. Ich finde die 4,80 €sind gut angelegt.





So und nun liebe Leutchen, werte Leser......meine Allerliebsten!....... nicht zu vergessen zum absoluten Schluss:


Die allerallerbesten Weihnachtswünsche vom Frolleinsche, also von mir! Ich wünsch euch die tollsten Tage mit den nettesten Menschen ever, eine große Knallerei an Sylvester, superviel gute Laune und ein großes, glückliches Herz! Ich hab euch alle schrecklich lieb und ihr seid die besten Leser auf diesem Planeten! Auf ein tolles Jahr 2015! Ich bin so glücklich, dass ich für euch schreiben darf <3!



Einkaufsliste:

Baiser:

5 Eiweiß
1 Pr Salz
225 gr Puderzucker
2 Tl Speisestärke
1 Msp gemahlene Vanille
4 Eßl Kakao

Rochersahne:

500 ml Schlagsahne
10 Rocher
Auflage:

1/2 Granatapfel
10 Physalis
Zebraröllchen
5-10 Rocher 

Kommentare:

  1. Boah! Ich liiiiiieeeeebe Pavlova und wünsch mir jetzt auch eine zum Geburtstag. Wie blöd das all meine Lieben keine Blogs lesen und sich dieser Wunsch daher wohl nicht erfüllen wird. Aber ich hab ja nun dieses überirdische Rezept und mach mir dann einfach auch selber ein birthdaypresent. Selbst ist die Frau. Ohje in die Krippe....das ist öhm...naja, schon ein bisschen oberfies, geht aber dann wohl in Eure Familiengeschichte ein. Genau wie Eure Reise wo alle in die Ecken gek.... haben. Wohin ging es da noch? Holland? War schön bei Euch. Leider viel zuuu kurz. Ich glaub für uns musste das Ganze schon ab 17 Uhr machen. Bisschen albern wenn die Brut schon um 20 Uhr aufm Arm einschläft. Ich wünsche Euch ganz tolle Weihnachtstage zwischen Farbeimern und Akkuschrauber. Fühlt Euch allesamt gedrückt, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch nie versucht Pavlova zu machen, obwohl ich es sehr schön finde. Habe aber ein paar variationen von Nigella Lawson in meinen Kochbüchern und jetzt auch dein Rezept. Das müssete man doch glatt nachmachen! :D Falls ich es nachbacke schicke ich dir ein Bild davon! :D

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Die Torte ist ja der HAMMER! Über Kalorien reden wir ja nicht, gell?! Ist ja Weihnachten und da darf man ruhig mal sündigen (so 2 Monate lang). :-)
    Und das Buch hört sich sehr interessant an. Ich hab mir zu Weihnachten vier Dekobücher gewünscht. Ich freu mich so auf Heiligabend! :-))
    Ich möchte mich noch für deine lieben Wünsche bedanken! Ich hab mich sehr gefreut! Ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein gaaanz tolles Weihnachtsfest, mit wenig Stress und vielen schönen Momenten. Einen lustigen Silvesterabend und einen super Rutsch ins neue Jahr!!
    Fühl dich lieb gedrückt, Bianca



    AntwortenLöschen
  4. Ganz vergessen. Großartig mit der Zeitschrift. Wohlverdient, meine Liebe! Wenn ich das nächste Mal an einem Buchladen vorbeikomme stürme ich direkt die Zeitschriftentheke. Und so toll Blogs auch sind....ich finde es geht doch nichts über gemütlich ein Buch oder Magazin aufm Sofa schmökern. ♥

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja irre aus...irre lecker und sie passt auch zu dir. Du bist genau so irre, aber irre liebenswürdig und hast es auch voll verdient in der Zeitschrift zu erscheinen.

    Ich danke dir für deine immer wieder tollen Posts, die oftmals für einen Lachflash sorgen, die tollen Anregungen und Rezepte. Bin immer wieder froh dich verfolgen zu können.

    Ich wünsche dir und deiner Familie dann hier schon einmal ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Hach, dein Bäumchen-to-go ist einfach der Hit! Macht sich super in der Zeitschrift. Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. @ Planet H: Aber Schätzelein...du kennst doch mich......wegen der Torte......ich hab das schon verstanden ;-) und würd ich riesig gerne für dich machen <3!
    @ Mersad: Ich find dich ja total cool Mersad, schon allein deshalb, weil du einer der wenigen kochenden und gleichzeitig bloggenden Jungs bist ;-) (von deinen genialen Fotos red ich ausnahmsweise gerade mal nicht)! Bin voll gespannt auf deine Pavlova!
    @ Bianca: Kalo......wer? Kenn ich nicht das Ding ;-D! Was für Dekobücher sinds denn? Zeigste bestimmt auf deinem Blog, was? Ich bin gespannt wien Flitzebogen!
    @ Nova: Ich? Irre? Kann gar nicht sein ;-D! Ach Nova du treue Seele du, bin froh, dass wir uns kennen!
    @ Christiane: Vielen lieben Dank! Ich freu mich auch ganz dolle!

    AntwortenLöschen
  8. Oh, erst einmal noch FROHE WEIHNACHT mit noch mehr guter Laune :-) Genau das steht uns bevor zwischen den Jahren: Sohn will auch in den Kellerraum ziehen. Aber wohin mit dem Zeug, was jetzt in dem Raum steht...hmmm...das Problem müssen wir noch lösen. Zeitung sieht spitze aus und gleich ein Beitrag, Glückwunsch! Hach, nun ist der bunte Teller schon fertig, denn Deine Pavlova schaut auch verführerisch drein.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  9. Perfect Pavlovas, so pretty, Pavlova is the New Zealand National dessert really, we all love them.

    AntwortenLöschen