Dienstag, 13. Mai 2014

What a day! Ich habs geschafft! Kommunion rocks Frollein Ü´s house! And what a beautiful tabelsetting and buffet!

CHAKA! Wir hams gepackt! Gewuppt! Geschafft!
Und es war sooooo schöööööön.......schnüff. Snief ;-)!

Kommunion was in the house, yeah. Und in the house of my Cousin, yeah ;-)! Doppelkommunion. Zuerst die eigene, bzw. die des jüngsten Ü´s, dann die der Tochter meines Cousins in der Ferne. Alles an einem Wochenende. Das erklärt für den ein oder anderen vielleicht auch meine Kommentarabstinenz auf euren Blogs. Hab mich jetzt so einigermaßen wieder berappelt, die Hütte wiederhergestellt ;-), Fotos gesichtet und sortiert und kann euch ein klitzekleines bisschen davon berichten.

Was soll ich sagen, wir hatten zweimal wunderbarstes Wetter, wunderbarstes und hübschestes, lustigstes und gutgelauntestes Kommunionkind, weltschönste Tischdeko (weil nach den Wünschen des MiniÜ´s) und...... ja.......auch weltbestes Buffet, das darf nicht unerwähnt bleiben. Wahnsinn. Ich war total geflasht, wie am Schnürchen alles geklappt hat. Natürelmeng nicht zu vergessen auch wegen der gigantischen Hilfe von allerweltbester Tante Annemarie ♥, ohne die der Laden hier zwischendurch sicher mal so eben zusammengebrochen wäre.

Weil alles so wunderwunderschön war, hier ein paar klitzekleine Kleinigkeiten,  die euch als Inspiration für eure eigenen Feiern dienen können.

Fangen wir zuerst einmal an mit diesen schlichten,  personalisierten Keksen. Keine Weltneuheit und Ideenbrillianz, aber so liebevoll und superniedlich. Auf dem Tisch verteilt ein witziger Hingucker. Sie kamen bei unseren Gästen sehr gut an. Und das Beste: Überhaupt nicht aufwendig zu machen!




Es ist ein einfacher Mürbeteig, ein Rezept dafür findet ihr HIER oder HIER, der einfach bestempelt (Stempel HIER) wurde.
Ja bitte und wer ist Lisi? Tja. Das Ü-Kommunionkind , das auf unerklärliche Weise im Babyalter zu diesem Namen kam. Inzwischen ist der Name soweit geläufig geworden, dass zumindest die Nachbarschaft und seine engsten Freunde und Familie schon fast vergessen haben wie er richtig heißt ;-)!

Weiter geht´s. Ich wollte ein etwas ungewöhnlicheres Tabelsetting. Nicht den üblichen Blumenblabla,  es sollte etwas spannender fürs Auge sein. Ich hörte, es ist mir gelungen ;-). Und mir selbst hats doch glatt auch gefallen.






Die Kakteenidee kam allerdings nicht aus dem Nichts. Bei den ungezählten Gartencenterbesuchen dieses Jahres hatte ich mit Ü 3.0 immer eine Riesentrara, weil er ständig schwerstverliebt in irgendwelche süßen, kleinen Piekserchen mit rosaroten Augen durch die Gänge schwankte und am liebsten allen ein neues Zuhause bei sich im Zimmer gegeben hätte. Direkt neben seinem Bett. Da steht aber, zu meiner Entschuldigung und Erklärung, warum ich mich standhaft dagegen wehrte, schon ein Bambus, der auf dem gleichen Weg zu uns nach Hause fand und seitdem - ich sags mal vorsichtig - nicht mehr die Liebe erfährt, die er erwarten könnte.
Diesen Zustand - also den Kakteenschwerstverliebtzustand - sich leicht erinnernd, wankte ich dann wiederum die Tage kommunionsgestresst durch die Blumengroßhandlung auf der Suche nach" irgendwas nicht ganz so langweiligem Grünem fürn Tisch" und hatte plötzlich DIE IDEE! Ich wußte er wird mich lieben ;-)! Vor allem, weil er jetzt nicht nur EINE Kaktee in sein Zimmerchen lotsen kann, sondern gleich 30. Mütter können gelegentlich halt auch mal gespaltene Persönlichkeiten haben ;-S.



Die zuckersüßen kleinen Väschen hatte ich schon vor Monaten bei einem Dekoramscher für 50 ct das Stück gekauft und in Unmengen im Keller gelagert. Eigentlich hatte ich eine ganz andere Tischdeko im Kopf gehabt, aber wie´s halt so kommt......tss. Ja und die Minikakteen bekamen ein Mäntelchen aus Packpapier gehalten durch eine Kordel verpasst. Damit man sie tröpfchenweise gießen kann, war unter dem Packpapier noch eine Schickt Alufolie um den Topf gewickelt, clever wa?!

Die Geschenkeflut war meinerseits blau + Packpaier gehalten. Okay, passte jetzt nicht so zu den Blüten auf dem Tisch, aber wir wollen ja auch mal nicht übertreiben. Haha....nein, ich hatte die Geschenke einfach schon Tage vorher verpackt, als ich noch gar nicht wußte, was auf den Tisch kommt. Standen eh am anderen Ende des Raumes, da war das auch ziemlich egal und perfekt kann ja sooooo anstrengend sein ;-). Dann lieber farblich nicht abgestimmt.




Ja und jetzt kommt der ultimative Geheimtip! Für alle rund um Köln Beheimateten! Das müsst ihr euch anschauen....und am Besten auch direkt mal probieren: Absolut genialstes, perfektes Buffet ever von Kunz-Mahl. Passte wie die Faust aufs Auge zu uns. Ach eigentlich muss ich gar nicht viel sagen, schaut einfach die Bilder an, eine kleine Auswahl der Speisen. Und ich hab mir noch nicht mal Mühe beim Fotografieren gegeben.......das war so zwischen Lieferung und Buffetstürmung. Stellt euch das jetzt noch perfekt in Szene gesetzt vor und ich werd bewußtlos....hahaha ;-)........vor Begeisterung natürlich. Ich sag nur:

ES SCHMECKTE GENAUSO WIE ES AUSSAH!









Die Präsentation ist hier absolut traumhaft und macht das Buffet auf jeder Party zum optischen Hingucker. Riesengroße, bunte,  portugiesische Teller! Leider sind die nicht zu kaufen.......um die Exklusivität zu wahren.......versteh ich. Was allerdings leider dazu führte, dass  vereinzelt Pläne geschmiedet wurden, einfach zu erzählen, die Teller wären alle runtergefallen. Alle auf einmal. Plumps. Huch? Können wir leider nicht zurückgeben ;-D! Sehen se Frau Kunzmann, das hamse nu davon. Bei ihren Tellern werden Kunden zu potentiellen Kleinkrimminellen ;-). Ach ne, aber wir waren ja lieb und haben alle zurückgegeben. Wir sind ja nicht so.

An dieser Stelle noch mal ein riesiges Dankeschön an Sie und ihr Team Frau Kunzmann! SupersuperSUPERtoll!!! Da bedankt sich auch das Kommunionkind noch mal ganz ausdrücklich!




Kommentare:

  1. Bin grad sprachlos. Über das mouthwatering Buffet,das überaus bezaubernde Kommunionskind, die erstaunlicherweise noch heilen Teller (MIR wären die auch alle runtergefallen...uuuups!) und die fabelhaften Fotos, Wirklich wunderwunderschön. Danke für den Einblick!
    Allerliebste Gruesse vom verregneten Zürisee sendet
    das, im Renovierungswahn steckende, Frl. Wunderstolz

    AntwortenLöschen
  2. GROSSARTIG!!! Wie Du sagen würdest ;). Alles. Das Essen verursacht gerade einen kleinen Speichelsturz bei mir. Die Deko mit den Kakteen finde ich grandios. Ist echt mal was Anderes. Das die Sonne scheinen würde, hatte ich ja vorhergesagt, ne? ;) Und das Kommunionskind ist eh der Knaller. Das Du vor lauter Stolz und Rührung von den Socken warst, kann ich gut verstehen. Allerliebste Grüße, Frau H.

    AntwortenLöschen
  3. ...ja, was soll ich schreiben famos, appetittanregend, faszinierend,...........
    ich klopf dir auf die Schulter , ziehe meinen Hut, und gratuliere dem Kommunionkind noch herzlich
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht das alles wundervoll aus!
    TOLL!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  5. Mein Gott, schauen diese Teller verdammt reizvoll aus!!! :-) Es wurde also geliefert? Ich habe diesmal nicht durchgelesen, weil mit Kommunion habe ich am wenigstens zu tun, aber das Essen...:-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Na, da kannste nun ja wieder ein bisserl durchatmen.

    Schaut echt klasse aus, angefangen von der Deko bist zum Büffet und vor allem das Danke-Foto.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. @ Frl Wunderstolz: Du renovierst? Wunderbar! Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen! Vielen Dank für die lieben Komplimente, werd ich weiterreichen!
    @ Hibbelchen: JA das mit der Sonne, das haste ja fantastisch eingefädelt. GROSSARTIG sozusagen ;-D!
    @ Gabi + Katrin: Danke dir Gabi, bin sowas von froh, dass das alles so gut gefluppt hat.....
    @ Flögi: Ach du, hättest du ruhig lesen können, hab eigentlich nur von Deko und sonstigem Geplänkel geschrieben, war überhaupt nicht sehr christlich der Post ;-)!
    @ Nova: Für das Foto musste er sich zwei Tage später extra noch mal in die Klamotten quetschen......man war der genervt ;-D......sieht man kein bisschen aufm Foto, hahaha!

    AntwortenLöschen
  8. Schön sieht das alles bei dir aus. Und lecker. Und das letzte Bild, das Danke-Kommunionskindfoto ist klasse.
    Ich schätze, ich muss bei dir nun öfters reinschauen ;-))
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. @ Jutta: Schön dasse da sind, setzten se sich auffe Couch, bleibense da und sinse glücklich hier ;-)! Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt!

    AntwortenLöschen
  10. halli-hallo. ich hab ja mal gelesen, dass man sich schöne fotos von schönem essen anschauen soll, dann hat man schon halb gegessen. aber ich glaube, dass hat ein mann oder ein mensch mit anorektischen problemen geschrieben - das buffett schaut super lecker aus und ich hab jetzt ganz einen wässrigen mund und hunger!!!! falls du dich bereit erklären solltest, für meine kommunionsfeier auch so ein tolles essen zu machen, tret ich sogar dem verein wieder bei ;-)

    lg uli
    ps ich mag deinen blog sehr, du hast eine ganz tolle, witzige art zu schreiben.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anne,
    hamma Deko aufm Tisch! Echt super!
    Und das Essen... Tschuldige, weiß grad nicht was ich sagen soll.
    Aber sind denn auch alle satt geworden? Die Portionen sehen alle so ... mini aus (genau richtig für mich... alleine ;-))
    Alex

    Hach, die Idee mit den Kakteen ist wirklich oberschön!

    AntwortenLöschen
  12. @ Uli: Ouhhh danke für die Blumen! Nochmal ne Kommunion? Nä! Ich bin noch Komminionsrekonvaleszent!
    @ Alex: Wie? Was bist du denn für ein Fressack :-DDD??? Ne, das sieht nur wenig aus, ich hab ja auch nicht alle Teller gezeigt, das wäre sonst ein Post ohne Ende geworden. Wir haben die komplette Mannschaft zweimal damit satt bekommen, einmal mittags einmal abends. Plus Kuchenbuffet!

    AntwortenLöschen