Samstag, 8. Juni 2013

What I did last week....

Letztes Wochenende, ach eigentlich die ganze letzte Woche, war die Zeit knapp. Schulfest, Hockeytunier über 3 Tage (1. Platz!!!!! Schrei!!! 1. Plaaaaaaatttzzzzz!!!!.....Mann hab ich gebrüllt ;-D! Ü 2.0 du bist der Supersportler meines Herzens!), Büro, Grillen bei den Nachbarn, Sportfest und noch ein Haufen anderer Termine.........irgendwie waren wir ständig on the road. Die kurzen Verschnaufpausen zuhause habe ich damit verbracht zu überlegen, wie ich denn ein paar schon länger kahl in der Gegend herumstehende Wände im Haus ein wenig aufrüschen könnte. So was entspannt mich. Und auch wenn wahrscheinlich keiner sich das mehr vorstellen kann.....doch!......wir haben noch ziemlich viele leere Wände. Was auch gut ist. Zugeprüllt mit Nippes ist irgendwie nicht meins.

Ich wollte also eher was Schlichteres. Ein paar words of wisdom kamen mir da gerade recht und ich fand es ungemein witzig, die Buchstaben einfach ohne Schnickschnack und Typographiestress einfach im Rechteck eng aneinander zuschreiben. Eine echte 5 Minuten Aktion! Gut lesen können ist hier zweitrangig. Für alle die verstört mit den Augen klimpern und irgendwie nix erkennen können hier der Text:

The biggest challenge of life is to be yourself in a world that is trying to make U like everyone else.




Dann wollte ich noch was Gegenständliches im Objektrahmen.  Das alte Nähzeug ist aus den 20iger Jahren und noch von meiner Tante. Wunderhübsch ist es! Die Metallstreifen mit den Buchstaben waren ursprünglich zum markieren der Wäsche. Jahrelang hab ich die Sachen im dunklen Schublädchen gehütet, ich wusste nicht wohin damit.....jetzt endlich kommen sie würdig zur Geltung! Die Sachen sind so schön ;-)!






Ja die Vögelchen dann ;-)))....... die brauchte ich noch für die Laune. Ein bisschen bunt kann ich mir dann meistens doch nicht verkneifen. Hat was Schwedisches, oder?




Und so schmücken sie nun Haus und Hof.......äh....unseren ollen Treppenaufgang.



Kommentare:

  1. Wunderschöne Idee! Gefällt mir sehr gut.

    LG Grace

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön sind deine Arbeiten geworden, jedes für sich wieder ein Unikat an dem es stehenzubleiben und anzuschauen lohnt♥

    Echt toll und macht sich klasse an der Wand und so zusammengestellt^^

    Hab einen wundervollen Samstag und lass dich nicht wieder stressen ;-)

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  3. Oh, meinen allerherzlichsten Glückwunsch an Ü 2.0 zum Sieg.
    Deine Bilder sind auch wieder der Knaller! Ich bin zwar prinzipiell Bastler, aber ich glaub, ich bin mehr auf Karten/Verpackungen eingeschoßen, denn darauf wär ich nieeeeeeee gekommen.
    Hab ein schönes WE! Mich ruft die Spätschicht und anschliessend mit den Jungs zur "Langen Nacht der Wissenschaften", Du siehst, mir gehts nicht viel besser :o)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. @ Grace: Danke Grace!
    @ Nova: Nach dem Wochenende wirds langsam wieder besser!;-)
    @Jebafe:Ja ist komisch, nicht wahr, man hat immer so sein Ding. Beim Kartenbasteln krieg ich ja immer die Krise und bin dafür auch viel zu zappelig und ungenau.Lange NAcht der Wissenschaften hört sich ja mal spannend an....da wär ich auch gern mit ;-)!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht seht schön aus. Gute Idee das Nähzeug auszustellen.
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebste Frau Ü, da bin ich wieder und die Bilder sind wie immer ganz entzückend. Wobei ich die Typographie favorisiere. So und nun erstmal schön abjetlagen und in diesem ulkigen Deutschland ankommen. Grüssel, Nadine

    AntwortenLöschen
  7. @ Susan: Ds Nähzeug hat's verdient so hübsch wie es ist,find ich!
    @ Nadine: Juchhu....da biste wieder, wie schön! Ich bin so gespannt zu hören wie es war......hab ja schon den ersten Bericht aufm Blog gelesen! Wir müssen nach dem Abjetlagen mal wieder raus wir zwei, ja?!
    @ Alexandra: Dankeeeeee :-)!

    AntwortenLöschen