Montag, 27. Mai 2013

Männerspargel mit Steak

Erstaunlicherweise essen hier im Hause alle kleinen Üs gerne Spargel. Ungewöhnlich finde ich das, weil zumindest in meiner Kindheit kein mir bekanntes Kind -  einschließlich mir selbst -  sowas gerne gegessen hat. Wie war das denn so bei euch??? Ward ihr schon immer große Spargelfans oder kam das erst im "Alter" ;-) ?

Na wie auch immer, ich habe den Verdacht, dass die knusprige Zubereitung mit Parmesan im Ofen den Jungs den Zugang zum Spargel sagenhaft erleichtert hat. Das schmeckt aber auch köstlich! Und wenn man dann auch noch extra auf den Bauernhof fährt um ihn direkt beim Erzeuger zu kaufen und nicht die dieses Jahr auch wirklich nochmal besonders extrem schlechten Supermarktstängelchen besorgt, ja dann hat man alles richtig gemacht.

Die Männerfraktion im Hause.........huhuuuuuuu Frauenfraktion wo seid ihr???.......Echo......ach huch.....ist ja keiner außer mir da ;-(..........wünschte dann noch ein ordentliches Steak dazu. War aber in der gewünschten Menge zu später Stunde schon ausverkauft und musste mit einem Schweinefilet ergänzt werden. Achja...."Mit Kräuterkruste bitte!".....war die Ansage. Soso.

Also dann heute auf dem Teller bei Frau Ü: Der Männerspargelhit des Jahres hier im Hause!




Das Fleisch zunächst einmal rundum ein paar Minuten schön braun anbraten. Es muss nicht gar sein!!! Nur kurz anbraten!!! Salzen und pfeffern.




Dann die Kräuterkrustenmasse herstellen. Dafür

4 gr Rosmarin
4 gr Thymian
20 gr Petersilie
3 Knoblauchzehen und 
1 große Laugenbrezel (140gr)

im Blender zu einer feinen Masse verarbeiten. Die Kräuterlaugenbrezelmischung dann mit

180 gr sehr weiche Butter und
60 gr Parmesan

vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Die Masse dann auf das Fleisch verteilen, alles in eine feuerfeste Form geben und bei 200 Grad in den Backofen geben bis die Kruste braun wird. Wie lange die Garzeit für das Fleisch ist, hängt natürlich von der Dicke des Stückes ab. Meine Stücke waren etwa 20 Minuten im Ofen.




Dann den grünen Spargel schälen - nicht vorkochen!-  roh auf ein Backblech legen, eventuell mit etwas Öl leicht beträufeln und mit geriebenem Parmesan bestreuen, Menge nach Geschmack.




Den Spargel zusammen mit dem Fleisch im Ofen garen bis alles knusprig braun wird. Das dauert beim Spargel auch ungefähr 20 Minuten. Den Spargel nicht austrocknen lassen! Das Fleisch sollte innen noch rosa sein, was ihr ja durch seitliches anpieksen mit einem Spieß testen könnt.




Kommentare:

  1. hmmmm....da sind sie wieder...die langen Zähne *gg* Schaut superlecker aus und auch nicht zwingend ein Fleisch-Muss würde ich bei diesem Stück sofort zugreifen^^

    Ich habe als Kind schon Gemüse gemocht und das einzige No-Go war Rosenkohl. Die Liebe kam erst im Alter.

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss den Spargel unbedingt mal so ausprobieren, vielleicht mag ihn mein Sohn dann auch, der liebt Parmesan!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Ü,

    das sieht so was von lecker aus!
    Aber da bei uns niemand Parmesan mag, brauch ich das gar nicht nachzukochen.
    Ich liebe ja den ganz einfachen Spargel aus dem Ofen, einfach mit Butter und Zucker *hmmm*
    Ob ich Spargel schon immer so geliebt habe, weiß ich gar nicht. Aber ich war schon immer ein guter Gemüseesser. Als Kind mochte ich sogar Spinat, das hat sich aber leider gelegt.
    Meinen Kindern habe ich das Gemüsegen leider nicht vererbt. Die können eines Tages auf solch eine Frage reines Gewissens antworten "Als Kind mochte ich gar kein Gemüse, auch keinen Spargel."

    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Mh, leckerschmecker!
    Ganz ehrlich? Wir hatten dies Jahr noch - ich trau´s mich garnicht auszusprechen- NICHT einmal Spargel. Muss ich unbedingt nachholen.....ich bin dann mal einkaufen..... :o)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. @ Nova: Ach du Hase du....von wegen der langen Zähne ;-)....ich bin ja eigentlich auch nicht so der Fleischinrauenmengerfutterer, hier hab ich da oft schlechte Karten. Die Fleischliebhaberfraktion ist in der Überzahl!
    @ Tinka: Ach wirklich? Dein Sohn liebt auch Parmesan? Meine Jungs sind verrückt danach......
    @ Rübennasen: Spargel mit Butter und Zucker aus dem Ofen? Das hab ich so noch nie gegessen! Ich mochte als Kind eigetnlich auch alles Gemüse......bis auf Spargel. Aber hätte man ihn mir so serviert, wäre das bestimmt anders gewesen. Manchmal ist hop oder top ja nur eine Frage des WIE.
    @ Jebafe: Du das kann ich blendend verstehen...bei dem Wetter hatte der Spargel ja auch nicht wirklich keine Chance gut zu wachsen und schmackhaft zu werden. So langsam geht's jetzt los find ich.

    Einen superschönen Wochenanfang euch allen ;-)! Anne

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein unglaublich leckeres Gericht!!!! Der helle Wahnsinn! Wurde heute nachgekocht und zum Rezept des Jahres erklärt! Danke dafür! Viele Grüße von Frau S. aus E.:-)

    AntwortenLöschen