Donnerstag, 25. April 2013

Fischfischfisch zur Kommunion und Konfirmation

Was verschenkt man zur Kommunion? Ächz! Oder zur Firmung? Stöhn! Die Ansichten über das was passend ist, gehen da vorsichtig gesagt E.I.N. W.E.N.I.G auseinander.
 Oma hat den goldenen Füller im Blick, Tante will die Bibel und ein Kreuz fürn Hals, Opa den Chronographen fürs Handgelenk, Mutter plädiert für was Hochpädagogisches und die Kinder  (also zumindest die meisten Jungs....meine Erfahrung beschränkt sich ja darauf) schielen eher auf was zum Zocken im viereckigen Format. Man kann sich also nur an irgendeiner Stelle schwer unbeliebt machen, wobei Oma, Opa und Tante mangels in der Regel ausgiebiger Kontakthäufigkeit das kleine Problem für den nicht verwandten Schenker darstellen. Um jeglichem Problem diesbzgl aus dem Weg zu gehen, habe ich mich (bzw. ich und die Nachbarn als Sammelgeschenk) aus diesem großen Welchesgeschenkdennnunthema rausgehalten, was mit anderen Worten heißt, es gab mal wieder Schotter zu verschenken ;-). Und das direkt x 2! Ich sags euch, das war ein Wahnsinnswochenende, nahtlos von der Kommunionfeier auf die Konfirmationsparty......hicks und Prost ;-D!




Der Aufhänger für mein Geschenk war der Fisch, als Symbol für Christus, sowohl bei den Katholen auf der Kommunion als auch bei den Evangelen auf der Konfirmation.





Die Eimer gibt es momentan bei Butlers, die Muscheln und die kleinen blauen und türkisen Kieselchen, die ich mit ein wenig türkisem Seidenpapier in den Eimer drapiert hatte, sind von Nanunana.




Im wahrsten Sinne des Wortes, haben die Beschenkten an diesem Tag einen dicken Fisch gefangen......sowohl im religiösen, als auch im finanziellen Sinn. ;-D

Ich hatte aus Filz die schlichte Form eines Fisches doppelt ausgeschnitten, die beiden Hälften zusammengenäht, ein Kreuz als Auge draufgestickt und in Höhe der Seitenflosse einen Schlitz auf einer Seite in den Filz geschnitten. Da wurde dann ein fächrig aufgefalteter Geldschein als Flosse hineingesteckt.




Anstelle einer Karte gab es eine Angel mit Fischen dran. Für jeden am Geschenk Beteiligten gab es einen Fisch, auf den man einen Text seiner Wahl drauf schreiben konnte. Zum Schluß wurden alle an eine Schnur und die wiederum an einen "Angelstock" gebunden.













Ein bisschen nachdenklich bin ich allerdings auch immer, wenn ich mal wieder Geld am verpacken bin, denn wenn ich das so um mich herum beobachte, ist es zur Methode der Wahl geworden, Geld zu verschenken. Manchmal weiß ich nicht, ob mir das so gefällt. Einerseits habe ich mir als Kind ein Loch in den Bauch gefreut, wenn ich mir mal was Großes nach eigenen Vorstellungen leisten konnte und einem ganz furchtbar gut gemeinte aber leider völlig abseits des eigenen Geschmacks (Häkelleibchen von Tante Rosi!!!) oder der eigenen Interessen liegende Geschenke erspart blieben. Andererseits ist auch noch so schön verpacktes Geld immer irgendwie langweilig und erzeugt einfach nicht dieses Glücksgefühl, das man hat, wenn einem ein lang ersehntes "Etwas"am besonderen Tag überreicht wird. Ein bißchen schade ist das schon..... ;-(!
 Oder? Was findet ihr?


Kommentare:

  1. Genialer Einfall! Gut, bei Dir erwarte ich auch nix 0/8/15 mässiges :o) Ich steh demnächst vor einem ähnlichen Problem:Jugendweihe. Auch da wird Zaster gewünscht. Ich sag mal so: Zu Kommunion/Konfirmation/Jugendweihe/Hochzeit find ich Geldgeschenke vollkommen ok. Zu Geburtstagen eher nicht so. Ich habs auch schon gehabt, das beim Geburtstag des Jüngsten ein Gast nen Gutschein angeschleppt hat, da wurde er gerade 5. Wenns wenigstens noch einer vom Spielzeugladen gewesen wär..... Bei bestimmten Personen verschenke ich auch nur noch grundsätzlich Gutscheine/Geld, es gibt einfach Leute, bei denen ich 0 Bock hab mir was schönes einfallen zu lassen...Du verstehst.....
    Also lange Rede kurzer Sinn: Bei gaaaaaanz großen Festivitäten find ich Geld ganz ok, beim jährlichen Burzeltag z.B. eher nicht so, Päckchen aufreissen ist doch viel schöner*schwärm*
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da auch immer im Zwiespalt und sehe es genauso, allerdings so supertoll verpackt wird auch jeder nur geschenkte Cent sofort zu einem riesigen Geschenk.

    Was für eine klasse Idee, echt wunderschön geworden. Deine Fantasie kennt keine Grenzen, und das ist auch toll so♥

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  3. ..genial, hab gleich gepinnt, ist das OK?
    Danke,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Idee total klasse! Bisher habe ich keine Kommunionkinder in meinem Umfeld, aber auch für andere Anlässe kann man das ja entsprechend abwandeln.

    AntwortenLöschen
  5. Die Verpackung ist mal wieder entzückend. Hmmm und ob ich Geld nun so toll finde? Weiß auch nicht....eigentlich finde ich ein persönliches Geschenk schon viel schöner. Man kann ja auch Geld zusammenschmeissen um evtl. den Herzenswunsch zu erfüllen. Sofern das finanziell möglich ist. Heisst wohl das ich eigentlich für ein persönliches Geschenk plädiere. Ich freue mich darüber jedenfalls fast immer viel mehr als über nen Schein. Mit dem ich dann wohlmöglich die nächste Stromrechnung zahle. Liebste Grüße von der Hibbeltante

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frau Ü,

    ja, Geldgeschenke sind schon eine ganz schön zwiegespaltene Angelegenheit ... ich bin auch eher dagegen als dafür. Aber manchmal kommt man nicht drumrum.
    Ihre Fischumsetzung ist auf jeden Fall ganz große klasse!!!
    Vielen Dank für diese tolle Inspiration!

    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön gemacht, tolle Idee!!

    AntwortenLöschen
  8. @ Jebafe: Jau, ich weiß wen du meinst: Die die immer nur drei Karten statt 4 schenkt? ;-D Keep on smiling!!!
    @ Nova: Oh ganz vielen lieben Dank fürs Herzchen ;-)!
    @ Gabi: Ja klar ist das okay, dafür ist der Button ja da!
    @ Aleksandrah: Jaja, als ich das so zummenbastelte, dachte ich mir auch, was für eine Praktische Idee das doch ist mit der Angel.....so bekommt man viele Leute unter einen Hut!
    @ Hibbeltante ;-DD: Wir sind wie so oft einer Meinung! Aber jetzt mal ehrlich....du hast doch noch nie mit so nem Geschenk die Stromrechnung bezahlt, oder????
    @ Rübennasen: Vielen Dank Alexandra! Ich fürchte, ich werde in meinem Leben noch viele Geldgeschenke machen müssen......auch wenn wir hier ja wohl alle einer Meinung sind.
    @ Flögi: Danke Flögi!

    AntwortenLöschen