Montag, 7. Januar 2013

Ofenfrikadellen mit knusprigem Blumenkohl

Hallo Welt! I´m back again! Willkommen im neuen Jahr! Gut geweihnachtet und Silvester die halbe Nachbarschaft  in die Luft gesprengt??? Gebockwurstet und dauerraklettet? Glitzerfummelig, hochhackig und mit Wahnsinnsfrisur ins neue Jahr gerockt? Oder kuschelig in Schlafanzug vor den Kamin gehockt und einfach 5 vor 12 ins Bett gegangen? ;-D Alles ist möglich und auch schon vollüberzeugt von mir beinhart durchgezogen........ganz nach Laune halt......nur nicht von Festen stressen lassen ;-D! Wir Üs hatten eine tolle Sylvesterparty mit richtig guten Freunden in der Ferne.......ich sag nur WUMS, PENGund PLÖP und rein ins neue Jahr! Was Besseres kanns einfach nicht geben! Und jetzt gehts aufauf ins neue Jahr 2013! Ich wünsch euch nur die allerbesten, tollsten, grandiosesten, wunderbarsten Dinge fürs kommende allerneuste neue Jahr!

Starten wir 2013 doch mal mit was aus dem Ofen, denn ich bin über die Tage nochmal total auf den Geschmack gekommen: Ofengerichte rocken! Ich fand ja schon damals...ist ja auch  schon sooo lange her.... mein Huhn aus dem Ofen ganz toll......da musste und muss ich in Zukunft noch einiges nachlegen. Und hach, es hat auch sowas winterliches, wenns im Ofen so leise vor sich hinschmurgelt. Kuschelig! Ach und Ofengerichte sind ja auch sooo praktisch. Also äh? Oder nicht? Eine Zeit lang hab ich mir eingeredet, ich wäre superduper listig, weil ich dann vielleicht weniger die Küche schrubben müßte, wenn ich mehr im Ofen zubereite. Ist aber eben alles nur eine romantische Illusion gewesen, denn in der Tat brauche ich länger um den ollen Ofen sauber zu machen, als einmal den Herd zu säubern. Aber ....blablabla......habt ihr was gehört???....sagte ich was ????......wollt ihr nun was Leckeres auf den Tisch oder nicht????? ALSO! Laßt euch von solchen völlig  überflüssigen Gedanken nicht schrecken! Und hey! Vielleicht seid ihr ja auch stolzer Besitzer eines sich selbstreinigenden Pyrolyseofens.....und der die Wäsche autonom waschenden Waschmaschiene, dem selbstständig kochenden Herd, dem sich selbst betankenden und fahrenden Auto und dem Kühlschrank mit Direktanschluß zum Supermarkt? Wahnsinn. Diese Technik heutzutage ;-D!




Einen schönen Blumenkohl kaufen, in Röschen zerteilen und auf ein Backblech geben. Mit etwas Öl beträufeln, salzen, pfeffern und mit den Händen einmal kräftig durchmischen.




Für die Ofenfrikadellen
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 große Spitzpaprika
1 Zucchini und
einen Bund Petersilie.......




.....in den Hächsler geben und sehr klein hacken lassen.




Die Mischung dann in ein wenig Öl in der Bratpfanne leicht anrösten, das nimmt den Zwiebeln die Schärfe und gibt dem Gemüse einen angenehmen Röstgeschmack..




Die Gemüsemischung dann mit

800 gr Hack halbhalb und
200 gr zerbröseltem Feta 

verkneten.




Aus dem Fleischteig Frikadellen formen und zum Blumenkohl auf das gefettete Backblech legen.




Den Blumenkohl und die Frikadellen etwa 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen garen.




Die Herrn groß wie klein im Hause Ü lieben Frikadellen sehr. Deshalb war das gestern ein richtiger Festtag!  So rein esstechnisch gesehen.....;-)......und das alles so kurz nach Weihnachten, Sylvester .....eben all diesen Festen, hach! Und wenn´s euch beruhigt, nein, wir haben die nicht alles aufgegessen. Das war aber auch so beabsichtigt, denn Frikadellen werden hier auch sehr gerne kalt gegessen.


Kommentare:

  1. Frohes Neues auch dir nochmal, und wie man lesen kannst biste ja auch gut reingekommen^^

    Ein tolles Gericht, so liebe ich ja Gemüse und Co aus dem Backofen. Erst gestern gab es bei mir Tapas die ich im Ofen gemacht habe...

    ...allerdings die Frikadellen so zuzubereiten d.h. im Backofen fertig zu machen war mir neu. Hab ich noch nie gemacht aber werde ich auf jeden Fall testen.

    Dir einen tollen Wochenstart und liebe GRüssle

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön. Da biste ja wieder Frau Ü und wie ich sehe gut ins neue Jahr geschlittert. Das sieht superlecker aus. Wusste gar nicht das man Blumenkohl einfach im Ofen machen kann. Wenn ich hier IRGENDWANN mal wieder eine normal funktionierende Küche habe, mach ich das natürlisch sofort nach. Njam Njam. Lieben Gruss aus der Nachbarschaft!

    AntwortenLöschen
  3. hallo,
    ich bin zum ersten Mal auf deinen Blog und total begeistert von deinen Rezepten und anderen tollen Idee wie zum Beispiel eine Schnur aus alten T Shirt und damit gehägelt für die Blume, damit sie nicht friert. Klasse Idee.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. @ Nova: Oh....Tapas aus dem Ofen....schmeckschmeck.....genau meins !

    @ Frau Hibbel: Plop. Da bin ich wieder ;-D. Nachbarin du <3!

    @ Liv und Heike: Häärzlisch WIllkommmäääännn!!!

    AntwortenLöschen
  5. Perfekt - alles was meine Kinder lieben und nur ein Blech und eine Pfanne werden dreckig...da freut sich Muttern...;-)

    AntwortenLöschen
  6. Blumenkohl ist immer gut :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen