Mittwoch, 19. September 2012

Brombeer -Joghurt Swirl!

Bei uns in der Umgebung besteht zum großen Glück die Möglichkeit so richtig nach Herzenslust in der Natur herumzustreifen. Fahrrad fahren, Inlinern, Picknicken, den Schiffen auf dem großen Fluß zuschauen........und noch viel mehr! Für die Jungs ist das die erste am eigenen Leib wirklich große gefühlte Freiheit. Stundenlang mit besten Freunden in den Büschen und Wäldern Verstecke bauen......das ist bei uns Lieblingsbeschäftigung No. 1! Auch nicht schlecht und hoch im Kurs: Verstecken spielen in der Wildnis oder fast beinhartes Survivalüberlebenstraining......ohne Regenürmer essen natürlich.

Gestern kam Junior 2.0 mit bestem Freund verschwitzt und mit Gestrüpp im Haar aus dem Gebüsch gekrochen und schrie schon aus der Ferne: "Mama, wir brauchen eine Schüssel! Eine Riiiiieeesenschüssel! Wir haben total viele Brombeeren gefunden!"



Hmmm, köstlich! Ich lieeeebe Brombeeren! "Immer her damit! Soll ich nicht besser mit dem Lastwagen kommen????".......;-)).......schrie ich direkt zurück. Aber neee, soviele warens dann doch nicht. Sie reichten aber perfekt für ein leckeres Blitzgetränk!


Nehmt einfach

300 ml Milch 
125 gr Naturjoghurt
200 gr Brombeeren
20 kleine Amarettini
4-5 Eiswürfel und
bei Bedarf Honig und Zitronensaft 

und gebt alles in den Beachblender.........und brrrrrrratarata Schleuderkurs........fertig!



Für den anspruchsvollen Genießer noch ein paar Mandelstifte oder Blättchen rösten und zusammen mit ein paar Brombeeren ins Glas hineingeben.




Die Farbe des Drinks war schon extrem cooooool!



Und spannend war auch zu sehen, wie sie sich verändert, wenn man Zitronensaft dazu gibt! Probiert´s mal aus! Chemiegrundkurs läßt grüßen! ;-)



Kommentare:

  1. Cool! Unsere 3 Brombeeren aus´m Garten reichen da leider nicht, schade. Aber ich habs für ne passende Gelegenheit schonmal auf´m Schirm :o)
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne, es sieht so lecker aus, ich liebe Brombeeren. Vor zwei Wochen beim Fahrradfahren haben wir auch sehr viel in der Natur wild gewachsen gesehen. Aber ich traue nicht mehr aus der Natur so was zu holen, seitdem wir immer mit dem Fuchbandwurm abgeschreckt und gewarnt werden. LG, Flögi

    AntwortenLöschen
  3. @ Jebafe: Genau! Und ich proste dir schon mal herzlichst zum neuen Blogoutfit zu!
    @Flögi: Die Jungs wissen, dass alles oberhalb des Bauchnabels gepflückt werden darf.....das sollte vertretbar sein. Jedenfalls sind wir bisher noch nicht umgefallen.

    AntwortenLöschen
  4. Mensch sieht der soooo lecker aus, den würde Ich jetzt gerne trinken, die Sonne lacht und da kommt ein so toller Drink echt gut ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen