Dienstag, 28. August 2012

Brokkoli mit Mandeln und Chili-Pecorino

Der ein oder andere hat sich wahrscheinlich schon die Tage mal wieder gewundert. Wie??? Was isn hier los? Schon wieder ein anderes Outfit? Ja holla isses denn nicht mal langsam gut mit der Rumschrauberei am gerade lieb Gewonnenen???? Hm....nö....ich bin halt ein Umräumer, Hinundherschieber, Neuerfinder und Andersherumsteller....... Frau Ü operiert mal wieder am offenen Herzen und kanns einfach nicht sein lassen, dem lieben Blögchen ständig neue Kleider zu verpassen. Macht aber auch so einen Spaß! Und ich mag ja auch nicht jeden Tag das gleiche T-Shirt anziehen! Aber ich verspreche......der Patient bekommt jetzt erstmal etwas Ruhe. Ich könnte mir vorstellen, dass mir das Design länger gefällt...... ;-)!

Zur Entspannung  gibts dann heute nun schon das dritte Gericht aus der Genusszeitschrift von der Supermarktkasse. Unglaublich, wer hätte das gedacht???? Aber auch diese Idee fand ich wirklich gut. Und als Beilage zum Grillen mal wieder  perfekt! Und wer einfach nur gerne Gemüse ißt, der is(ß)t hier auch genau richtig.




Zuerst ein paar Mandeln in heißem Wasser aufköcheln lassen, die Haut abziehen und in einer Pfanne etwas anrösten.




Dann einen Brokoli in kleine Röschen zerteilen und etwa 10 Minuten in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. salzen pfeffern nicht vergessen! Und ja, der Brokkoli wird nicht vorher in Wasser gegart, er kommt roh in die Pfanne! Den Brokkoli auf einer Platte anrichten und die Mandeln darüber streuen.



Dann etwa 2-3 in dünne Scheiben geschnittene Knoblauchzehen und ein paar Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, in etwas Öl in einer Pfanne leicht anrösten und über den Brokkoli geben. Dann eine schönen Käse, hier ein Pecorino mit Chili in dünne Streifen hobeln und ebenfalls über den Brokkoli geben.




Zum Schluß noch eine leckere Balsamessigcreme darübertropfen. Das Gericht kann warm oder kalt gegessen werden!




Und ich finde es sieht einfach schon sehr appetitlich aus.......da bekommt man nur vom Schauen schon Gelüste......yamyam!



Keine Kommentare:

Kommentar posten