Dienstag, 17. Juli 2012

Pimp up the Babymenu oder Möhrengemüse mit Zuckerschoten und ein Spagettinest

Da hab ich doch bei Lamiacucina letztens was gesehen. Ich zuckte zuerst, als ich oberflächlich auf den wie immer hübsch fotografierten Teller schaute, denn das kam mir irgendwie bekannt vor: Möhrchen mit Zuckerschoten. Ach wie süß, haben die Jungs , als sie noch die Untertischkantengröße hatten, früher oft gegessen. Und das bei Lamiacucina????? Was ist denn da los? Bei genauerem Lesen entpuppten sich die Möhrchen und Zuckerschoten dann......klar!.....selbstverständlich!......als Pimp-it for-adults-Kreation. Ich fand die Zubereitung super und dachte mir dann, ein wenig Babyrevival wäre für die Jungs doch auch nicht schlecht. Allerdings habe ich das Gericht noch mit einem Nudelnest weiter aufgerüscht......für die Stimmung.....denn nur Gemüse auf dem Teller sorgt bei meinen Kindern für gesundheitsschädliche Schnappatmung.

 


Für die Nudelnester ein paar Spagetti kochen, 50 gr Parmesan reiben und mit einem Eigelb unter die Nudeln mischen.




Die Spagetti dann einfach in eine Muffinform geben und bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen bis sie an der Oberfläche knusprig werden.




In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Das geht total schnell.




 Die Zuckerschoten waschen, Fäden ziehen, schräg halbieren und kurz knackig in Salzwasser abkochen. Parallel dazu etwas Olivenöl mit ein paar Knoblauchzehen bestücken, salzen, pfeffern und zu Seite stellen.

 


Dann 3 Scheiben frischen Ingwer mit ein paar kleinen Knoblauchzehchen etwas Butter und etwas Kardamonpulver in einer Pfanne anschwitzen und die in dünne Scheiben geschnittenen Möhren dazu geben, kurz weiterbraten. Dann etwa 100 ml Karottensaft, 30 ml Orangensaft und einen Eßl Honig zu den Möhren geben und die Möhren gar ziehen lassen. Die Säfte kochen dabei zu einem Sirup ein. Abschmecken.



Die Nudelnester aus der Muffinform quetschen und auf dem Teller anrichten. Das Möhrengemüse dazugeben. Die Zuckerschoten in einem Topf kurz mit dem Knoblauchöl durchschwenken und auf den Möhren anrichten. Köstlich! Danke Lamiacucina ;-), das war eine tolle Idee!




Kommentare:

  1. Mmmhh, das sieht lecker aus! Ingwer mit Möhre kenne ich in der Suppe, aber als Gemüse werde ich es in nächster Zeit mal probieren! Danke! Und: tolle Fotos hast du gemacht! Liebe Grüße! Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ingwer mit Möhre ist einfach eine supergute Kombi! Und wegen der Fotos: Da bekomm ich langsam richtig Spass! Tolle Beschäftigung!

      Löschen