Mittwoch, 16. Mai 2012

Rustkaler Orangen-Grapefruit Landkuchen mit Pinienkernen

Habt ihr schon mal einen Kuchen mit Orangen gemacht? Ich irgendwie nicht. Zumindest noch nie einen mit Orangen belegten. Als ich diesen Kuchen bei Bollis Kitchen sah, war mir aber sofort klar, dass ich den auch machen muss. Allein schon die Optik! Unordentliche Kuchen sind auf jeden Fall schon mal meins......ich glaube ich muss mir das mit dem Motivtortenkurs bei Tortentante nochmal überlegen........werde ich die Nerven für eine ordentliche Torte haben???? Hier erstmal mein unordentlicher Landkuchen!


Der Teig ist diesmal ein Sandteig, leicht modifiziert von meiner Wenigkeit. Dazu

250 gr Mehl
120 gr Butter
2 Eigelb
3 Eßl Milch und
120 gr Zucker zu einem glatten Teig verarbeiten.

Nicht vom Bild stören lassen, ich brauchte 1 1/2 Kuchen!



2 schöne saftige Orange und eine Grapefruit schälen, in Scheiben schneiden und den Saft auffangen. Eine Orange auspressen.


Den Saft mit einer ausgekratzten Vanilleschote und etwa 2 Eßl braunem Zucker zu einem Sirup einkochen lassen. Man braucht nicht viel! Das ist richtig so! Wer darauf keine Lust hat, der nimmt wie Bollis Kitchen einfach eine Orangenmarmelade.....die hatte ich aber nicht (und werd sie auch nie haben, weil ich die fies finde).


EIn BAckpapier rauskramen und den Teig mit den Händen rund darauf verteilen......ganz locker.....der unordentlichste hat hinterher den leckersten Kuchen! Dann die Orangen- und Grapefruitscheiben drauflegen,, den Sirup darüber gießen (oder Marmelade unter die Orangen geben) und.....


.....den überstehenden Teig von der Seite darüber klappen! Pinienkerne darüber streuen!


Bei 190 Grad, mittlere Schiene, etwa 45 Minuten backen! Wer mag, pinselt den Kuchenrand noch mit etwas verqirltem Ei ein, das ist schön für die Optik!


Wenn Saft aus dem Kuchen lauft ist das nicht schlimm. Gerade bei meiner Sirupvariante passiert das schnell, wenn man zuviel darüber gegossen hat und / oder der Sirup nicht dickflüssig genug war. Mich störts aber wie immer nicht, im Gegenteil, ich finde das bei so einem Knüddelkuchen eher appetitlich und programmgerecht!

Keine Kommentare:

Kommentar posten