Dienstag, 24. April 2012

Oreo Cake-Pops, make it simple!

Liebe Nation! Heute zeig ich euch mal, wie ihr Cake pops ohne fürchterlich großen Aufwand zaubern könnt. Selbst die gestresstesten, ungelenkigsten Mitmenschen unter uns sollten das hinbekommen, denn...!!!!....man muss gar nicht backen! Ja ist das nicht toll? Ist eigentlich auch perfekt zur Herstellung bei einem Mädels-Geburtstag....wobei ich da ja nix zu sagen kann (hier gibts ja nur Jungs).....aber ich stell mir das gut vor. Obwohl....haben Jungs an sowas nicht auch gelegentlich zumindest Spaß????? Bei meinen war zumindest das Intresse während meiner Werkelaktion groß.....blanker Hunger ;-)))????



Hier mein Kekssortiment: Oreos, Mini-Prinzenkekse......


......und auf dem vorherigen Foto vergessen, die Ikea Schoko-Doppelkekse.....


Holzstäbchen vorsichtig zwischen die Kekse stecken, Schoki erwärmen und rein damit! AAAAch! Bevor ichs vergesse, das Wichtigste überhaupt:

Bevor ihr die Kekse am Stil in die Schoko taucht, müssen sie UNBEDINGT für 20 Minuten in den Tiefkühler! Tut ihrs nicht, fallen sie euch zu 90 % beim Tunken auseinander. Also !!!!


Es war ja Ostern und wenn man schon die Huschhusch-Variante bei der Cake pops Herstellung wählt, darf man auch auf fertige Marzipanmöhrchen  und Eichen zurückgreifen ;-)! Meine Ostervariante......verspätet!


Oder hier ein beste Freundin Cake Pop! Vielleicht gehen die auch für eine Hochzeit?!?!



Ich mochte ja auch die schwarz/weißen!



Zu guterletzt fiel mir noch eine übrig gebliebene Honigwaffel in die Hände, die ich geviertelt, aufgespießt und getunkt habe. Ich ließ mir sagen, das schmeckte großartig!



Und wegen der extremen Bildbearbeitung.....;-))), hahaha, hab ein neues Programm und hatte so nen Run.....und dann konnte ichs nicht mehr rückgängig machen....hahaha. So ist das ;-). Ich war nicht Herr der Lage....also sorry irgendwie wegen der ganzen Blöööömschen und so!


Keine Kommentare:

Kommentar posten