Freitag, 9. März 2012

Nougat Creme Brulee´

Martina liiiiieeebt creme brulee. Und weil sie die noch nie selber gemacht hatte und der Vorstellung erlag, das sei schrecklich kompliziert und aufwendig herzustellen, fühlte ich mich dazu berufen, sie mal vom Gegenteil zu überzeugen.
Nebenbei konnte ich dann endlich mal eine Bruleevariante ausprobieren, die ich immer schon mal testen wollte: Nougat-Brulee! Ein Kracher, aber eine Erfahrung wert. Ich werde aber glaube ich Fan der Originalversion bleiben.


Das Basisrezept und Zubereitung findet ihr hier. Für die Nougat-Brulee wird es etwas abgewandelt, weniger Zucker! Der ist ja schon im Nougat zu genüge drin! Zunächst

180 ml Sahne
180ml Milch
20 gr Zucker und 
eine ausgekratzte Vanilleschote

 kurz aufwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat und wieder abkühlen lassen (leichte Wärme ist okay, auf keinen Fall eben heiß, das Ei gerinnt sonst!)


4 Eigelb leicht aufschlagen (nicht schaumig) und unter die Milchmischung ziehen.


90 gr Nussnougat in der Microwelle leicht anschmelzen und zur Eiermischung geben und unterrühren.



Die (jetzt noch ziemlich flüssige) Creme in flache nicht zu große Schälchen gießen und....


.........im Wasserbad bei 150 Grad (vorgeheizt) in Ofen ca. 40 Minuten stocken lassen.


Die Förmchen müssen nun mindestens 4 Stunden kalt stehen, erst dann kann die Karamell gebrannt werden. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten