Mittwoch, 8. Februar 2012

Guacomole kurz und schmerzlos

Schrieb ich nicht vorgestern, dass ich eine absolute Niete bin, was die Zubereitung mexikanischen Essens angeht? So ists nun mal, aber mich schreckt das ja anscheinend nicht so sehr, dass ich die Finger davon lasse. Also ich fand die Guacomole lecker und wenn ich mir anschaue, wie die Rezepte im Netz so sind, weiß ich, ich liege nicht total daneben mit meinen Zutaten. Geschmeckt hats! Das zählt. Einzig die Fotos sind nicht so traumhaft geworden. Abends im Winter bei bescheidenem Kunstlicht......die Farbe der Guacomole war viel schöner und nicht so .....sorry.....popelgrün ;-)!

Ich erwähne ausdrücklich und mit mahnend erhobenem Zeigefinger, dass die Avocado als Hauptzutat optimal reif sein muss, sonst würzt ihr euch tot und es schmeckt so wies oben aussieht.. Eine Avocado schälen und entkernen und mit einer Zwiebel in den Häcksler geben.


Salzen, pfeffern und ein paar Tomatenstücke dazu geben.


Wer mag gibt noch ganz unmexikanisch etwas Creme fraiche dazu....machts noch schön cremig!


Und ab in die Schüssel und auf den Tisch.




Keine Kommentare:

Kommentar posten