Mittwoch, 7. Dezember 2011

Schokosalami Schokoschock

Schokosalami klingt ja irgendwie strange, oder? Ich hatte ein Rezept dafür schon vor Jahren einmal in einer Zeitschrift gesehen. Ich hatte es aber noch nie gemacht und als ich letztens mal wieder in irgendeiner Zeitschrift an einem Bild einer Schokosalami vorbeikam, fiel mir auch wieder ein warum!



Die Rezepte waren alle mit rohen Eiern, ungebackener nur im Kühlschrank gekühlter Teig, maximal 4 Tage dort haltbar. Sowas mag ja für eine Tiramisu o.ä. in Ordnung sein, widerstrebt mir aber bei Keksen. Deshalb habe ich mir jetzt einfach ein Rezept selbst kreiert.

Also! Man nehme Cantuccini.......ihr kennt die aus Italien.


In einen Beutel geben und klein hauen!


Dann 200 gr Schokolade schmelzen und die Brösel hineingeben.


Ich habe noch Pistazien dazu gegeben. Man kann aber auch alles mögliche andere hinzumischen...Rosinen, Nüsse, Zitronat (bäh, aber wers mag)...blabla, halt sowas.


Dann hatte ich mir überlegt, dass das Rollen der Schokosalami wohl am einfachsten mit einer Sushimatte geht. Ich dachte mir so, dass sich der Druck dann gleichmäßiger verteilen läßt.......
Alufolie auf die Matte legen und die Schokomischung darauf geben....Foto fehlt, sorry.


Dann die Matte einschlagen wie beim Sushi rollen und die "Wurst" formen.


Die kommt dann in den Kühlschrank zum aushärten.


Die Silberfolie wieder abknibbeln und die "Wurst" mit Puderzucker bestäuben.


Ich war begeistert! Das sieht ja echt echt aus! ;-))) GG ist auch prompt drauf reingefallen, als er sie da so liegen sah. Er konnte es nicht fassen, auf was für bescheuerte Ideen ich komme  ;-DDD! Wenn der wüßte, wieviele Bescheuerte so durch die Welt laufen, denn ich bin ja nicht die Erste, die eine Schokosalami gemacht hat! Die Kids fandens super!


Ein kleiner Schneidehinweis:
Nicht sofort nach dem Herausnehmen aus dem Kühlschrank schneiden wollen, dann ist die Salami noch viel zu hart. Besser als Kouvertüre eigent sich auch eine gute normale Schokolade, die ist einfach im zimmerwarmen Zustand weicher!

Kommentare:

  1. Hey, ich bin zufällig bei der Suche nach einem Rezept auf deinen Blog gekommen. Ich möchte die Salami Schokolade auch machen, und sie verschenken. Bei dem Rezept habe ich nur eine Frage, rollst du die Schokolade wenn sie noch ganz flüssig ist oder hast du da etwas gewartet? Stell es mir ein bisschen schwierig vor die ganz Flüssige Schokolade zu formen....oder hast du die Alufolie besonders geformt? Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen :)

    lg Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Hei Klaudia,

    du musst wareten, bis die Schoko schon wieder leicht hart wird, aber noch so weich ist, dass du sie kneten, bzw rollen kannst, damit sie sich in der Rolle auch eng miteinander verbinden kann. Die Folie habe ich nicht besonders zurechtgeschnitten. Das Wichtigste ist denke ich die Sushimatte, mit der du einfach am Besten einen gleichmäßigen Druck auf die Rolle bekommst.LG Anne

    AntwortenLöschen