Samstag, 3. Dezember 2011

Pasta mit Rind-Gemüse-Portweinsoße

Dieses Gericht ist unser neues Lieblingsgericht. Man glaubt es kaum! Die ganze Familie liebt es!
Natürlich spielt die Tatsache, dass Pasta hier ein nicht unerheblicher Bestandteil ist, eine nicht ganz unwichtige Rolle. Und ganz nebenbei entwickeln sich die Kinder gerade zu Rindfleischfreaks.


Das war unsere Gemüseauswahl: Möhren, Paprika, Frühlingszwiebeln, 2 Knoblauchzehen und ein paar getrocknete Tomaten (in Öl).


Hier mein Rindfleisch, ein schönes Stück aus der Hüfte, nun aber schon klein geschnitten in mundgerechte Stücke. Das Fleisch mit etwas Pfeffer, Salz, dem Knoblauch und Rosmarin im Öl der getrockneten Tomaten anbraten.


Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, wenn man zu lange brät, wirds ledrig! Dann das Gemüse in die Pfanne geben und anrösten. Im Hintergrund am Pfannenrand ist ein Stück "Abfall" der Rinderhüfte zu sehen. Das habe ich aus Geschmacksgründen weiter mitgebraten und hinterher heraus genommen.


Das Röstgemüse dann mit etwas Portwein und einem Glas Rinderbrühe ablöschen und alles leicht einreduzieren lassen.


Den Rosmarin wieder heraus nehmen, das Rindfleisch noch einmal kurz dazu geben und mit Salz und Pfeffer abwürzen.


Pasta kochen  und mit der Rindfleisch-Gemüsesoße auf dem Teller anrichten, fertig.


Toll ist, dass dieses Gericht wirklich eins von der schnellen Sorte ist. Mich als Koch des Hauses begeistert sowas ja immer!

Keine Kommentare:

Kommentar posten