Freitag, 15. Juli 2011

Ich hab mein Handy lieb oder Anti-Fieber-Extrem-Häkeling......

 Ich habe die Woche ein neues Handy bekommen. Und weil dieses Handy so schrecklich vornehm ist und ich so deppig und daddelig, musste schnell eine Superisolation um selbiges her, bevor ich es mit einem schnellen Zack schon wieder zerstört habe. Sowas passiert mir öfter mal, gerade wenn ich weiß, dass ich da etwas besonders Zerbrechliches, Wertvolles oder Wichtiges in Händen halte, kann ich in einer Minute noch ehrfurchtsvoll davon erzählen und im nächsten Moment was auch immer schon wieder in eine Ecke pfeffern, weil ich mit den Gedanken schon wieder woanders bin. Da traf es sich die Tage quasi gut, dass die ganze Familie mit Fieber und Gliederschmerzen danieder lag und ich letzten Endes auch nicht verschont blieb. Ich hatte unendlich viel Zeit und habe im Bett und auf der Couch und wo ich mich sonst noch überall rumgetrieben habe, einfach gehäkelt. Das habe ich das letzte mal bei Schwester Gerlind in der Klosterschule gemacht. Es waren glaub ich die berühmten Topflappen.....und Schwester G bimmelte ständig mit einem dämlichen Glöckchen sobald einer von uns während der Arbeit auch nur einen Mucks von sich gab. Der Gipfel ihrer Empörung und ultima ratio war der dröhnende Schlag mit dem Klassenbuch auf den Tisch.....dann war alles zu spät, Klassenbucheintrag, ab zur Obernonne......buhu....;-))) .....jetzt wisst ihr, warum ich so bin.....Klingeltrauma ;-)!!!! Alles eine große psychologische Verarbeitungsschleife.

Das war mein erster seeeeeehr liebevoller Versuch. Graue Socke häckeln, aber zu lang und dann überschlagen......


....dann ein Blümchen immer schön im Kreis! Diese an sich total geschmacklose Wolle hatte ich vor Jahrhunderten......ach was sage ich......Jahrtausenden in einem endlos grauenhaften Laden gekauft....irgendwie dachte ich über all die Jahre, die brauche ich bestimmt nochmal....;-))) und schwups! ....ja!...siehe da!! So ist es!


Dann ein Griff in die RamschundSchnickschnack-Perlchenkiste, einfach draufnähen....und auch Filz hatte ich noch "an Lager".....haha letzteres ist eine Redewendung unseres einstigen Dorframschers zu Kinderzeiten, so ein Allinone-Laden, der vom Ameisenschreck über den Stützstrumpf, Kettensäge und Lockenwicklern bis hin zum Katzenklo immer alles da hatte.....und alles zu total tollen Preisen, weil ja Einzelstück....Herr Reiferscheidt, ihr Spruch ist legendär! Aber Schluß mit den Episödchen.


Zurück zum Powerhäkeling. Nein! Natürlich hatte alles damit noch kein Ende......nein, ich habe nur ein Handy, ach aber es war doch grad so schön......da hab ich mir gedacht, machste halt noch ne andere Hülle ...dann kann mein Handy passend zu meinem Outfit auch seins wechseln... ;-D....ach Blödsinn, ich fand halt kein Ende.

Eine Hülle fiel auch für meine allerliebste Heidi ab....erkennt ihr die Glocke??? Der ambitionierte Schokoosterhasenesser weiß sofort Bescheid! Ich sage nur goldener Hase am roten Band mit.....ja!


 Und irgendwie doch noch eine für mich mit extra-großer "ich finde dich auch in der zugemülltesten Tasche" Glocke.


 Was soll ich sagen, das Fieber war nicht so schnell runter wie ich häkeln konnte und Handytaschen hatte ich langsam dicke.......aber die Blume auf der ersten Tasche gefiel mir gut.....also die jetzt in groß!


 Zuerst wieder wie oben rum im Kreis und dann ein zweites Mal Maschen aufnehmen und irgendwie, ich kanns nicht erklären.....es war chaotisch und ich hatte sehr viele Fäden zum Schluß zu vernähen.....also einfach mal so eben ein paar Blütenblätter häkeln und mit der kleinen Blüte vernähen, Perlen drauf, fertig. Ist quasi total einfach und schnell gemacht. Zumindest schneller, als das Fieber brauchte um zu verschwinden.


Und schaut mal genau hin....hihi, ich hab jetzt sogar eigene Labels!

Wer jetzt dachte ich hab was Exclusives, Einmaliges gemacht...pah!.....der kleinste Junior sah sich inspiriert und bastelte ebenfalls eine Handytasche......  ,-)))))....die ist selbstverständlich die AAAAllllertolllllste!!!!


Kommentare:

  1. Und was machst du mit der großen Häkelblume mit Label??? Zweifellos hübsch...

    AntwortenLöschen
  2. ueberallunirgendwo17. Juli 2011 um 10:27

    An eine Tasche dranknoten....eine andere hab ich an die Schublade einer antiken Kommode gehängt, netter Stilbruch!...ich hab sowas auch mal an einer Mütze gesehen, aber das ist sehr alohaeh.....muß man der Typ für sein ;-), also! es gibt viiiele Möglichkeiten.

    AntwortenLöschen