Samstag, 25. Juni 2011

Tabouleh XL

Ich wollte schon lange mal wieder einen libanesischen Tabouleh zubereiten, aber irgendwie war das mit dem Wetter in den letzten Wochen nicht so, wie ich mir das für meinen Tabouleh gewünscht hatte. Als die Sonne dann aber wenigstens doch mal kurz durch die Wolken kam, bin ich sofort losgestürzt und hab einfach mal so getan, als ob wir einen total tollen, heißen Sommer hätten. Hier also das perfekte Gericht für heiße Sommertage!


Wir starten mit dem Bulgur.


 Eigentlich muß man den gar nicht unbedingt vorkochen, man kann ihn auch über Nacht mit dem Salat ziehen lassen.....also, falls mal Stromausfall bei euch sein sollte, gibts keine Ausrede, Tabouleh geht immer. Ich koche ihn aber trotzdem immer vor und zwar in Brühe, weil ich finde, dass es einen schöneren, runderen Geschmack gibt. Also 1 Tasse Bulgur mit 2 Tassen Brühe aufsetzten, aufkochen lassen und dann weiter ziehen lassen, bis die Brühe komplett aufgesogen ist.
 Abkühlen lassen und zur Seite stellen.


Nun das Gemüse schnippeln. In meinen Tabouleh gehört Gurke, Paprika, Tomate, Lauchzwiebel, ganz viel Petersilie und nur ein wenig Minze (weil die Kinder sich sonst beschweren, einfach noch mehr Minze am Rand dazulegen.....wer will!?).....das ganze dann mit Salz und Pfeffer würzen und  mit dem Saft einer Zitrone und 8 Eßl Olivenöl vermischen.


Eigentlich ist bei Tabouleh spätestens an der Stelle Schluss mit den Zutaten. Ich wollte es aber wie immer anders und habe einfach noch ein bißchen Huhn mit Raz el hanout in der Pfanne angebraten. Das Huhn dann klein schneiden und in den Salat geben.


 Aber auch hier war für mich immer noch nicht Schluß.Es kam noch ein wenig Schafskäse und vor allem!!!....supergut!!!!.....Pistazien dazu!


Na da muß ich mich aber mal wieder loben.....das war ja soooo lecker!!! Und da ists mir dann ehrlich gesagt auch egal, ob es stürmt und schneit.....ich und mein Tabouleh hatten die Sonne im Herzen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten