Mittwoch, 4. Mai 2011

Tomaten-Parmesan- und Oliven-Pecorino - Stangen


Zwischen den ganzen Kuchen, Torten und Tartes, die ich momentan zumindest gefühlt fast jeden Tag backe, da ein Geburtstag die nächste Party, das Familientreffen und die Kommunion jagt, hatte ich das Bedürfnis mal was Salziges in den Ofen zu schieben. Diese Stangen wollte ich schon lange einmal ausprobieren, sie sind  - etwas verändert - aus meinem genialen Brotbackbuch, was ich an anderer Stelle schon einmal erwähnte.



Zunächst stellt man einen Hefeteig mit folgenden Zutaten her:

500 gr Mehl

1 Pkg Hefe
15 gr Salz
340 ml lauwarmes Wasser




Nachdem man ihn schön geschmeidig geknetet hat, kommt er erst mal abgedeckt in der Schüssel für 2 Stunden an einen kuschelig, leicht warmen Platz zu Gehen. Währenddessen bereitet man die Füllungen zu. Ich wollte unbedingt zwei verschiedene ausprobieren.





Die klassische aus meinem Buch geht so:



100 gr große gute!schwarze Oliven

50 gr Pecorino

5 gr Kräuter der Provence


Die Oliven entsteinen, in kleine Stücke schneiden, mit dem Pecorino und den Kräutern vermischen und bei Seite stellen.



Da ich aber noch getrocknete Tomaten hatte und meine Kinder nicht übermäßig auf Oliven stehen, dachte ich, ich probiere mal eine Tomaten-Parmesan-Kindervariante. Parmesan ist ihr erklärter Favorit im Käsereich, den haben wir immer tonnenweise im Kühlschrank! Diese Mischung ging dann einfach so:



100 gr getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft

50 gr Parmesan




Ich habe hier bewusst keine Kräuter oder Gewürze verwendet (ich könnte mir gut Basilikum oder auch für eine gewagtere Variante Curry vorstellen), denn ich wollte sicher gehen, dass die Kids es mögen.

Hier wird genauso verfahren wie bei der Auflage oben, Tomaten klein schneiden und mit dem Parmesan vermischen, fertig.



Als nächstes wird der Teig halbiert. Die eine Hälfte wird nun auf einer mit Maismehl (wichtig! viel appetitlicher als ohne!) bestäubten Fläche zu einem rechteckigen Fladen ausgerollt.....oder einfach nur "gezogen".....wie man sieht, geht das auch.




Die Füllung wird dann auf den Fladen gegeben und gleichmäßig verteilt.





Dann klappt man die Enden zur Mitte, verbindet den Teig an dieser Stelle und drückt alles gut fest.





Mit einem scharfen Messer werden jetzt Streifen vom gefüllten Teigfladen abgeschnitten.......




...... und gedreht auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt. Das sieht dann so aus:




Mit der anderen Teighälfte verfährt man genauso, belegt aber dann mit den getrockneten Tomaten und lässt sie  30 Min. gehen.



Die Stangen werden dann für etwa 15 Min in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen geschoben....und.....wirklich absolut, fürchterlich, lecker....sie waren sofort weg. Hap!




Keine Kommentare:

Kommentar posten