Samstag, 30. April 2011

Übernachtungsparty Spiele??????

Wie schon anhand der vor ein paar Tagen geposteten Einladung zu erraten war, fand bei uns eine Übernachtungsparty statt. Es stellte sich meinerseits, weniger sohnseits, die Frage, was man denn der Truppe zur Beschäftigung unterbreiten könnte, um dem Gau vorzubeugen, der sich zwangsläufig (zumindest in meiner Vorstellung) ereignet, wenn man 10 (!) 12-jährige sich selbst überlässt (auch wenn von denen angestrebt, weil cool). Vielleicht habe ich aber auch nur einen Kontrollzwang....??? ;-D
 Ich werde von meinem Großen wahrscheinlich vors Schienbein getreten, wenn er liest, dass ich von "Spielen" rede.......ist ja total uncool....aber das waren meine dezenten Vorschläge, damit die Truppe uns nicht die Hütte abreißt:

Der Große hatte seine Jungs für den späten Nachmittag einbestellt. Das "Spiel" (Schuldigung) was ich anstrebte, war das perfekte Spiel, um wahrhaft zu beweisen, was in einem steckt: Mut, Cleverness, Ideenreichtum, soziale Kompetenz, Gruppentauglichkeit, Orientierungssinn.....perfekt für 12-jährige! Es ist schnell erklärt.

Dazu teilt man zuerst die Truppe in zwei Mannschaften ein. Dann bekommt jede Gruppe.......
ein rohes Ei.

Ziel des Spiels ist es, dieses Ei gegen etwas Besseres einzutauschen, das Bessere gegen noch etwas Besseres.....usw.. Der Gewinner kann auf unterschiedliche Arten ermittelt werden. Wir hatten Listen vorbereitet, auf denen sich die Jungs die Tauschs quittieren lassen mussten.






 Das war auch deshalb sehr schön, weil sie im Nachhinein noch einmal nachvollziehen konnten, was sie zwischendurch einmal alles hatten. Gewinner ist dann, wer die meisten Tauschs hat. Für den Fall, dass beide Gruppen gleich oft getauscht haben sollten, vereinbarten wir, dass der kleinste Bruder entscheiden sollte, wer "das Beste" hat  Das mussten sie bei der Auswahl der Tauschobjekte berücksichtigen! Die Jungs hatten 1 1/2 Stunden Zeit um durchs Dorf zu laufen und sich was einfallen zu lassen. Wenn die Ortskenntnis der Kids unterschiedlich sein sollte, mischt man die Gruppen entsprechend und stattet sie mit einem Lageplan oder Stadtplan aus, das sollte dann in dem Alter schon gehen.

Ich habe gemütlich zuhause gewartet und konnte erst mal entspannt die Füße hochlegen......ich war aber auch sehr gespannt, was sie aus der Geschichte machen würden, oder obs grandios in die Hose geht.

Ich wurde nicht enttäuscht......hihi.....toll so Jungs in dem Alter! Sie waren auch selber total begeistert, was man so aus einem Ei zaubern kann!

Das war das unglaubliche Ergebnis. Im Vordergrund die Beute von Gruppe 1,
 im Hintergrund die von Gruppe 2, die kamen mit einer großen, vollen Tüte zurück.





 Als Preis gab es nur das Lob der Jury und den Jubel aller Anwesenden, Giveaways fand der Große Kinderkram.

Danach haben wir ein ausladendes Burger-Essen gemacht, Rezept kommt an anderer Stelle. Dazu gab es eine traumhafte Glotzerbowle. Dazu nimmt man irgendeinen roten Saft seiner Wahl und kauft diese schrecklichen "Glotzer".....ihr wisst, hier die:






Keiner mag die.......dachten wir.........da hatten wir uns getäuscht............die Jungs waren zuerst etwas angeekelt als ich mit der Bowle durch die Tür kam, aber dann..........

Der Sport war dann, so viele wie möglich gleichzeitig in den Mund zu bekommen und zu essen......wääääh. Aber es waren einige Kandidaten dabei, die die richtig lecker fanden.....na super, so solls ja sein!






 Danach wünschten die Herrn einen Kinoabend mit Chips und Süßkram......perfekt, da gibts ja Schlimmeres! Über die Filme sag ich jetzt nichts......nur dass sie alle der Altersempfehlung entsprachen!

Der Rest des Abends ist kurz erzählt......auch wenn er lang wurde.......gäääääääähhhhhhnnnn!!!

Nur soviel:
12-jährige können definitiv noch nicht selbst entscheiden, wann es genug ist.......  ;-))))!

Kommentare:

  1. Danke für deinen Post. Die Glotzer kannte ich noch nicht. Das wird sicher der Hit auf der Party! ;-)

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem spiel ist das so gemeint dass die jungs von Tür zu Tür klingeln müssen

    AntwortenLöschen
  3. @ Anonym: Ja genau! Setze dich mit fremden Personen auseinander, gewinne sie für deine Idee mit den richtigen Worten und sei freundlich und dankbar. Das ist doch mal was! Wie immer im Leben;-)!

    AntwortenLöschen
  4. Hey, dein Blog ist cool und ich mache auch eine Übernachtungsparty und lade 4 Mädels ein. Ich feiere von Samstag auf Sonntag rein, weil ich am Sonntag Geburtstag habe und da kann man abends nicht so lange machen: Schule... Wie werden wahrscheinlich Singstar und andere Spiele machen. Am Morgen Frühstück und dann feiere ich mit meiner Familie.

    LG J.U.

    AntwortenLöschen
  5. Heyy, das ist echt eine super Idee!!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Idee mit den Spielen und eine gelungene Bowle... :) Ich bin immer bei einer Freundin zur Party eingeladen da werde ich vielleicht mal auf das Spiel zurück greifen.... da haben sicher die andren Mädels auch Lust zu:)
    Liebe Grüße M.

    AntwortenLöschen