Dienstag, 11. April 2017

Ein doller Himbeer Quark Gugelhupf! perfekt für die Ostertage!

Kuchen? Perfekt für Ostern?

JA! Heute gibts Kuchen! ;-D Und dann auch noch mit Himbeeren!

Und was für ein famoses Gerät! Er sieht zunächst so......harmlos? will ichs mal nennen...... aus! Aber hey! Dann überzeugt er mit saftigsten inneren Qualitäten. Auch am nächsten Tag noch! Meine Mutter würde sagen "tätschig", was erstmal nach einer nicht liebevollen Beschreibung für die Saftigkeit klingt, die sonst schnell so einen optisch erstmal staubtrocken aussehenden Kuchen ereilt. "Tätschig" ist aber hier genau richtig! Quarkig! Himbeeren! Und kein bißchen sandig. Und das Allerbeste: Es ist keine hohe Backkunst zur Erschaffung dieses Meisterwerks erforderlich. Kein bißchen. Zutaten zusammenrühren, fertig. Eventuell noch Puderzucker und frische Himbeeren darauf platzieren. Gings schon mal einfacher? Und schneller? Fast nicht. Und sagen die schnell gehen erfordern auch kein großes Geschwafel meinerseits ;-D. Deshalb heute mal zackig und plingplongschnell.
Dafür gibts aber viele runtergeknipste Bilder..........hat einfach sonnen Spaß gemacht und war grad alles so hübsch. Ach und nicht dass ihr meint, das wär ein Winterkuchen oder so.....;-D......angesichts der eingeschneiten Himbeeren könnte man glatt meinen.......aber ne!......Frühling! Ostern! Sommer! All sowas! Sonne wir kommen!








Zubereitung:

Ich sagte es ja......schrecklich einfach!

1. Butter, Zucker und Vanille schaumig rühren.

2. Eier dazu geben und unterrühren, dann Quark und Creme fraiche dazugeben.

3. Danach Mehl, Stärke und Backpulver einrühren und ganz zum Schluß die Himbeeren einigermaßen vorsichtig in den Teig einarbeiten. Bei TK Himbeeren müßt ihr vorsichtiger sein als bei frischen, sie zerfallen schneller und ihr habt bei starkem Rühren in der Maschine sonst einen Prinzessin Lillifee Kuchen........will sagen, der Kuchen ist dann einheitlich rosa ;-D. Sofern ihr nicht ne Kinderparty im Haus hat ist das NICHT der gewünschte Zustand des Kuchens ;-D. Also: SANFT unterrühren!

4. Den Kuchen dann bei 180 Grad etwa 60 Minuten backen. Auf jeden Fall Stäbchenprobe zum Schluss machen! Kuchen nach dem Backen 10 Minuten abkühlen lassen und erst dann stürzen!















Habt die weltschönsten Ostertage mit vielviel Sonne und guten Laune und so! Ich bin dann mal in der Eifel den Fischteich bei Tante Bettina zähmen ;-D.













Zutaten:
200 gr weiche Butter
250 gr Zucker
1 Tl Vanilleextrakt
4 Eier
250 gr Quark
150 gr Creme fraiche
350 gr Mehl
50 gr Maisstärke
15 gr Weinsteinbackpulver
200 gr Himbeeren (TK!)

evtl 100 gr frische Himbeeren als Dekoration
Puderzucker

Kommentare:

  1. Königlich schön schaut es aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht gut aus! Himbeeren mag ich total gerne, und mit dem Quark ist das mal was anderes. Gute Idee!

    AntwortenLöschen