Dienstag, 15. März 2016

I said a HIP HOP. Meine diesjährigen Osterideen für euch und warum ich jetzt auch Orthopäde werden könnte!

Irgendwie hab ich das mit der großen, bunten Osterdeko hinter mir. Und das obwohl ich bunt ja eigentlich super gerne mag. Aber gerade zu Ostern haut die Dekoindustrie  für meinen Geschmack immer die übelsten Sachen raus. Grinsende Gummihasen, lustige Schäfchen, falsches Plastikgras, bunte, schrille und kitschige Muster all over soweit das Auge reicht und schmerzen kann. Und eigentlich wird das jedes Jahr auch nur noch schlimmer, was man so kaufen kann. Geht euch das auch so, oder bin ich die einzige im Lande, die das so empfindet?

Schon vor Jahren hab ich deshalb angefangen mich eher den etwas leisen Tönen in der Osterdeko zu widmen und auch bei den Farben dezent zu bleiben........na bis auf Gold. Aber so gefällt mir das jetzt, auch wenn ich jedes Jahr das Gefühl habe, ich brauche weniger davon. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass die Jungs inzwischen ja schon recht groß sind und keinen Wert mehr auch bunte Osterhäschen legen. Noch nicht mal der kleinste.

Dieses Jahr wollte ich dann endlich mal ein wirklich nicht neues, aber sehr schönes Oster-DIY umsetzen, das ich schon in allen möglichen Varianten im Netz gesehen hatte, für das ich die letzten 2 Jahren aber einfach nie die Zeit gefunden hatte: Große Gipseier! Na und wo ich dann schon mal so dabei war, da geriet ich in den gefürchteten FLOW ;-D! Ach dann mache ich doch noch so Kugeln zum Aufhängen......ach und ein Bild mit diesem Spruch.....zackzack.....ja und den Origamihasen wollte ich doch auch immer mal ausprobieren. Und FLOPP......haste doch wieder mehr Osterdeko als du eigentlich wolltest. Hm. Aber hey! Dann habt ihr wenigstens was zu gucken und möglicherweiseeventuell jetzt auch zum Nachbauen. Also wenn ihr möchtet. Wasn Service hier wieder ;-D!






Für die Ostereier bestellte ich DIESE  GIPSBINDEN.

Ja.

Und kleiner Tip am Rande liebe Leute:

Reißt euch zusammen und bestellt die kleinste Menge die es gibt. Eine Rolle reicht. Zumindest bei mir.

Ich bestellte die Orthopädengroßpackung. Fragt nicht.

Falls also jemand in der näheren Umgebung Arm, Bein, Nase, Finger, Ohr was weiß ich was gebrochen hat und aus welchen völlig durchgeknallten und unerklärlichen Gründen auch immer mir mehr vertraut als seinem Arzt: Ich kann das jetzt mit dem Gipsen und bin allerbestens ausgestattet. Wahrscheinlich für die nächsten 20 Jahre. Kommt einfach vorbei, gibt auch nen Kaffee dazu ;-D.......bin ja nicht so und das Zeug, also der Gips, muss ja weg. Ach und wenn ihr ganz lieb seid, bind ich euch sogar noch ne Lichterkette drum. Ich hab festgestellt, das macht sich gut. Na wenn das jetzt nicht mal ein super Angebot ist. Hallo ;-)?

Eigentlich, ganz eigentlich, wollte ich alleine matschen....äh gipsen. Bevor ich das erste Päckchen Gipsbinde geöffnet und auf den Ballon geklebt hatte, wußte ich ja noch nicht, wie easy das ist. Wirklich! Pappmachee´ist komplizierter! Das entdeckte dann auch der jüngste Sohn und peng, schon hatten wir ein Mutter-Sohn-Projekt. Matschen.....hapfui NEIN!.....gipsen macht halt allen Spaß!

Am Besten schneidet ihr euch kleine Stücke aus den Gipsbinden und macht sie einzeln unter laufendem Wasser nass.......das geht sehr einfach.





So ein Gipsballon härtet wirklich superschnell aus. Ihr könnt schon nach 10-15 Minuten den Ballon zerstechen und die Gipshülle auf einem Papier zum Stehen bringen.

Ach und sagte ich schon, dass sich so ein Gipsei wunderbar mit diesen dünnen Drahtlichterketten macht? Ist zwar ein klitzekleinwenig Weihnachten.....ach aber Quatsch. Sieht hübsch aus.





Aufgrund der......äh ich sags mal vorsichtig.....dezenten Menge Gipsbinden im Haus und nachdem eine verrückte Vorstellung was man damit anstellen könnte die nächste jagte, entschlossen wir uns einfach noch ein paar Ballons mehr einzugipsen und so etwas wie Vogelhäuser die von der Decke hängen daraus zu machen.....und noch eins für Oma, eins für die Patentante......jajaja.....muss ja weg. Sagte ich auch das schon ;-)? Wir waren fast nicht mehr zu stoppen.






Diese Ostereier hatte ich übrigens noch von den letzten Jahren. Ich mag sie immer noch sehr und sie werden eigentlich jedes Jahr in irgendeiner Form neu eingesetzt. Man darf doch auch mal langweilig sein, wenn einem was gefällt, nicht wahr?





Nach dem Gipsen und nachdem ich die meine alten, bemalten Gänseeier rausgekramt hatte, fiel mir der Origami-Hase wieder ein. Origamihase? Ja! Schaut hier unten! Die Schneide- und Faltanleitung findet ihr bei La vie ordinaire dúne bretonne. Dort ist das ausdruckbare Model blaugrün. Ich wollte es aber lieber auf meinem japanischen Zeitungspapier und habe das Grundmodel einfach auf das Zeitungspapier übertragen. Wichtig ist, dass ihr die Faltlinien SEHR GENAU aufmalt. Sonst passt der Zusammenbau nicht. Und so nebenbei: Es sieht auf jeden Fall bei Zeitungspapier hübscher aus, wenn ihr die Faltlinien in schwarz aufmalt. Die Kantigkeit kommt so besser heraus. Ich habe den Hasen dann auf ein Stück schwarze Pappe geklebt, das ich vorher in eine rahmenartige Form geschnitten hatte. Noch ein bißchen weiß gemalten Schnickschnack auf den Rand und schon isser fertig und kann an die Wand.







Diesen Satz (SATZ???) musste ich dann einfach auch noch in Bildform dazu stellen. Und nichts war einfacher als das. Je krummer und schiefer die Buchstaben sind, desto besser ;-D. Meine 91jährige Mutter war allerdings etwas verwirrt und konnte mit den Satz (SAATZ??) nicht wirklich was anfangen. Na wie soll ich das jetzt auch erklären? Ich habs sein lassen und hab gesagt "Mama! Das gehört einfach so!" Zack. Und hab vom Thema abgelenkt: "Willste nen Gipsarm? Ich hätte da noch was übrig!"

Aber sie wollte nicht.

?







Bewerbungen für eine Gipsorgie werden gerne im Kommentarfeld entgegengenommen. Ich traue mir selbstverständlich und grundsätzlich ALLES zu. Nur keine Angst. Zur Not hole ich euch mit der Kettensäge einfach wieder aus dem Gipsverband raus. Wahrscheinlich auch ohne lebenswichtige Körperteile so nebenbei abzutrennen. Aber das weiß ich noch nicht so genau. Wir werden sehen, nicht wahr ;-)?

Ich wünsch euch was!












Gipsbinden von Amazon
Gänseeier von Amazon
Wachteleier von Amazon
Schleich Hase braun von Amazon
Schleich Hase weiß von Amazon
Schleich Hase schwarz weiß von Amazon
Leuchtbuchstabe aus Holland, ähnlich von Amazon
Bilderrahmen Ikea
Holzkugelkette Xenos
Glasvase aus Holland, ähnlich etwas kleiner bei Amazon
Porzellanvase Hutschenreuther

Kommentare:

  1. Wirklich ausgefallene Ideen die sich toll machen als Deko. Besonders gut gefällt mir das Eiernest mit den Lichtern.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer superschön geworden. Ich nehm einmal alles bitte....weil ich es wohl gar nicht mehr auf die Reihe bekommen werde überhaupt irgendwelche Osterdeko rauszukramen. Denn was soll ich Dir sagen....nach der ITB hüstel ich nun schon wieder rum und die Knochen tun weh. Entweder hats mich virentechnisch schon wieder umgehauen oder es liegt am einschneidenden Erlebnis bei unserem gemeinsamen Freund. Ich sach nur Doc. Brown ;). Ich wink mal rüber in den Osten, Schatz! Genieß die Zeit und futter Datteln bis der Bauch platzt. Smak, Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Toll deine Osterdeko! Ich habe letztens auch ein Ei gemacht und verschenkt als kleinen Frühlingsgruß mit Blumen drin!
    Der Origami Hase ist auch wunderschön! Also wo wohnst du? Komm gerne auf einen Kaffee und lass mich vergipsen! (Braucht übrigens eher der Chirurg als der Orthopäde)
    Aber Spaß beseite, ich nehm dir gerne was ab! Bzw vielleicht können wir was tauschen? "Irgendwas" gegen Gips :-D
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne
    deine Deko sieht wunderschön aus:-)
    Eine tolle Idee, die aufgehängten, speziell gefüllten Gipseier - ein gelungener Hingucker!
    Liebe Dienstaggrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. So, jetzt such ich mal deine Adresse, stehe hier schon in den Startlöchern, Luftballons bereit zum fröhlichen Eingipsen mit Kaffeeplausch. ;O) Deine Ideen gefallen mir!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Huhu !
    Ich lieg unterm Teppich :o) Orthopädengrosspackung :o) !!!
    Also eigentlich müsste ich immer ein paar Gipsbinden im Haus haben, denn hier bricht sich dauernd jemand etwas.
    Aber nett, dass man damit auch basteln kann ;o)
    Das riesige Ei an den Holzkugeln gefällt mir besonders gut.

    Zu einer Gipsorgie mit anschliessender Kettensägenbefreiung komme ich gerne. Ich bringe dann auch meine Kamera mit ;o)

    Danke fürs herzhafte zum-Lachen-bringen !
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde definitiv diese Federn noch kaufen...die gefallen mir extrem gut. Ich nehme aber ne kleine Packung ;-)
    Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Bilder!
    Die Gips-Eier sind super! Auch wenn man eher an Dinos denkt als an Hasen eh Hühner... Warum bringt nochmal der Hase die Eier? Hihi!

    Ganz liebe Grüße, Yvette

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Ideen die ich dann auch mal nachmachen möchte, gerade auch die kleinen Eier sind schöne Mitbrinsel. Bei Federn habe ich es ja einfacher, früh ins Monasterio und dann kann ich sammeln *gg*

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. Megacool, was ihr da für Ideen schon wieder verwirklicht habt. Sehr schön, daß deine Kiddis auch gerne dabei sind und Spaß haben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen