Dienstag, 10. März 2015

Weshalb ich morgens so gerne in meinen Kleiderschrank gehe....;-)

Halleluja war das ein wonderwonderwonderful Wochende.......unglaublich! Lieber Frühling.....ich finde jetzt kanns losgehen! Sonne, Vogelgepiepe,  Blümchensprießen, schon morgens draußen frühstücken und abends auch noch grillen und bis spät in die Nacht draußen sitzen.......ich hatte schon fast vergessen, wie toll das, wie sich Sonne im Gesicht anfühlt und wie Frühlingsluft riecht. Und wie vermiss ich das! Gestern war das Wetter zwar schon wieder Matsche, aber ich weiß, am We dieses Wetter, das war der Frühlingsstartschuss.......Yeah und Chaka zusammen! Freuen wir uns auf ein tolles Jahr und einen super Sommer zusammen, ja ;-)?

Trotz des tollen Wetters (oder vielleicht auch gerade wegen???)  hab ichs aber geschafft mich an den Rechner zu setzen! Ich hab ihn einfach mit rausgenommen und hab inmitten von vielen Kissen und Decken auf unserer Gartenbank für euch endlich mal den Kleiderschrankpost geschrieben! Hat ja ne halbe Ewigkeit gedauert! So langsam bekomme ich hier aber die Postsituation in den Griff.

Heute bekommt ihr dann also endlich die Auflösung, warum ich in letzter Zeit morgens besonders gerne in meinen Kleiderschrank gehe. Hä? Reingehe? Ist die verrückt? Steht die dann lachend im Schrank?

Hm. Irgendwie schon,  ich bin nämlich ein versnobbtes Mädchen und bin vor ein paar Jahren glückliche Besitzerin eines begehbaren Schrankes geworden. Ist das mal toll? Wenn ihr glaubt, ich hätte jetzt genug Platz für alles.......äh nö.......eigentlich könnten wir nochmal so ein Ding anbauen ;-)! Aber tschtsch........jetzt wir hier nicht auf hohem Niveau rumgeheult, jetzt freuen wir uns einfach mal gemeinsam über diese hübschen, selbst bedruckten Kleiderbügel, die einem quasi wie ein Glückskeks  morgens das Tagesmotto mit auf den Weg geben. Wenn die Laune nach ner doofen Nacht, nem schlechten Traum, einem doofen zu erwartenden Tagesgeschehen oder was weiß ich was (schlechtes Wetter, Schwiegermutter kommt zu Besuch, die Haare sitzen nicht.......oder Rücken! Wir werden alle nicht jünger, so isses!) so was von richtig voll im Eimer ist, dann auf zur Schranktherapie, Bügel mit Klamotte zücken und zack!......Fachwissen der gesammelten aufgedruckten Weisheiten aufsaugen.

Funktioniert totsicher auch bei eh schon blendend guter Laune samt SommersonneSonnenschein am Morgen. Dann steigert die sich einfach exponentiell. Am lebenden Objekt handgetestet. Wow! Der Tag kann kommen ;-)!




Das Schöne an diesem DIY ist die Einfachheit und Schnelligkeit, mit der ihr es umsetzen könnt. Ihr braucht einen Satz einfachste Kleiderbügel, etwas schwarze Acrylfarbe, Buchstabenstempel ein Zewa, ein Wasserglas und bei Bedarf für die Sterne etwas Moosgummi und den Deckel einer Sprudelflasche.





Zuerst baut ihr euch ein Stempelkissen selber. Das hat den tieferen Sinn, dass Acrylfarbe nicht auf die Klamotten abfärbt wie die normale Farbe in Stempelkissen. Es gibt zwar auch wasserfeste Stempelkissenfarbe.....ja, die geht auch, hatte ich aber grade nicht da, also musste ich mir helfen. Dazu das Zewa in der Mitte etwas befeuchten und einen kleinen Klecks schwarze Acrylfarbe daraufgeben. Die Farbe dünn verteilen.

Die Buchstabenstempel in ein niedriges Wasserglas stellen, dass am Boden mit ganz wenig Wasser gefüllt ist, sodass die Stempel mit der Druckfläche im Wasser stehen. Das hat den Sinn, dass die Acrylfarbe in den feinen Rillen nicht antrocknet, wenn ihr den Buchstaben gerade nicht braucht. Außerdem verdünnt das Wasser die Farbe zu einer angenehmen Konsistenz, die sich besser verarbeiten läßt. Ihr müsst allerdings ein wenig ausprobieren, denn Acrylfarbe gibt es ja in allen möglichen Konsistenzen zu kaufen.





Das wirklich smarte an den Kleiderbügeln war, dass man Fehler, d.h. schlecht gedruckte Buchstaben oder Druckkleckse einfach sofort wieder mit einem feuchten Lappen wegwischen kann und dann wider einen neuen Versuch hat! Super oder? Dann ist das Drucken direkt schon mal entspannter ;-)!

Für die Sterne habe ich einen Stempel selber gemacht. Dazu einfach aus Moosgummi einen kleinen Stern ausschneiden und auf den Deckel einer Wasserflasche kleben, fertig! Der Stern darf dabei nicht größer sein als der Deckel selber, weil die Spitzen sonst nicht richtig drucken!





Die Liste der Sprüche die man aufdrucken ist rein theoretisch unendlich.  Ich hab euch meine einfach mal aufgeschrieben und noch ein paar zur Auswahl dazu gelegt. Wasn Service ;-)!

1. Think outside the box.
2. If you can dream it, you can do it.
3. Get ready and let the sun shine.
4. Shine bright!
5. Music on, world off
6. Ich sage entschieden VIELLEICHT!
7. If nothing goes right, go left.
8. Add a little confetti to each day.

oder

9. Don´t forget to hüpf.
10. There´s no place like home.
11. Hang your coat ans stay a while.
12. It´s up to you to find beauty in the ugliest days.
13. You´re a limited edition.
14. Home isn´t a place, it´s you.
15. I love hanging out with you.








Na? Welche Sprüche sind eure Favoriten? Ich bin gespannt!

So! Und jetzt habt nen tollen Tag! Winkewinke ;-)!

Euer






Bezugsquellen:

Kleiderbügel HIER
Buchstabenstempel HIER



P.S.: Sagt mal, was haltet ihr vom kleinen Frollein hier am Schluß.....albern? Oder doch ganz gut??? Ich weiß nicht so recht....???  Liegt wahrscheinlich daran, dass ich ja gar nicht soviele Locken habe.....aber sonst!......ja sonst seh ich G.E.N.A.U.S.O. aus. Dieser Arm! Genau meiner! War klar, ne ;-)!?



Kommentare:

  1. ...magst dich mal an meinen Schrank machen :O) ja?
    Deine Sprüche sind genial, doch einen hab ich da noch:
    Der frühe Vogel hat verschlafen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. *lacht*....du bist ne Motte^^ Also auf so eine Idee zu kommen, einfach nur herrlich. Da kommt mein Bügel für FlipFlops nicht mit^^

    Mir gefallen persönlich besonders gut die Sprüche 9 und 15, da komme ich einfach aus dem Grinsen nicht mehr raus^^

    Wünsche dir dann allmorgendlich ein Lachen im Gesicht und sende ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Die sind soo schön, die hätt ich auch gern im Klederschrank zu hängen!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Add a little confetti to each day. - Dann geht doch eigentlich alles, oder?
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, Anne, ich weiß nicht, was dein Beruf ist, aber du mußt auf jeden Fall ändern und Designerin werden. Eigene Sachen herstellen lassen und dann wirst du auch berühmt und reich!!! Du hast einen Talent dazu, wirklich!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hachz....schöööön. Ich komm Dich jetzt nur noch in Deinem Kleiderschrank besuchen. Da gibts dann auch Käffchen und Kuchen, ja? Chrchr... Ich find die Sprüche 9.
    11. 13. You´re a limited edition.
    14. und 15. saucool. Aber sach mal...Deine Klamotten hängen jetzt nicht an dem Ästchen, oder? Das bricht doch direkt zusammen. Und das winkende Frollein find ich toll. Hätt Dich sofort an dem Arm erkannt. Und den Locken. :) Knutschi!

    AntwortenLöschen
  7. @ Gabi: Hihihi...der ist auch gut! Es ist so einfach das zu machen! Probiers aus! Da muss ich noch nicht mal vorbei kommen!
    @ Nova: Das du jetzt auch grinst ist ja noch besser als alles was ich geglaubt habe mit den Bügeln zu erreichen ;-D! So solls sein!
    @ Tinka: Ach danke Tinke, du bist so gut zu mir ;-)!
    @ Christiane: SUper Spruch, wah? Ich freu mich über den jeden Tag!
    @ Flögi: REICH!!! BERÜÜÜHHHMMTT!!!! Wie cool! Das hört sich eins a an. Du bist mir echt ne Lustige! Zum Piepen wie begeistert du das schreibst ;-)! Vielen Dank für das große Kompliment!
    @ Nadine: Ja komm aufn Käffchen in meinen Schrank Schnucki.Der Schrank ist BIS JETZT noch ohne Ast. Aber als ich das so fotografierte, dachte ich, das wäre doch cool als Aufhängung für kleine Dinge oder auch mal Bügel .......und ich denk, ich werd das auch noch machen. Das sieht sooooo hübsch aus!

    AntwortenLöschen