Freitag, 7. November 2014

Florenz......Hübscheste unter den Hübschen und warum wir beschlossen, doch kein König zu werden1

Habt ihr noch ein wenig Lust mit mir weiter in Italien herumzusausen? Ja? Heute könnte ich euch mal Florenz zeigen! Ach kommt mit! Lasst einfach den Herbstregen und die Kälte draußen, ich nehm euch an die Hand und wir machen einen kleinen Spezial-FrolleinÜ-Stadtbummel in dieser wunderschönen Stadt und besuchen den Palazzo Pitti, ja ;-)? Aber nicht meinen, das wär jetzt öde oder so.....nene, nicht mit mir (ich schlaf doch sonst selber ein!)!.....wir machen das einfach so, wie wir das immer auch mit unseren kleinen Ü´s (ups....ist da etwa einer schon mindestens 2 Köpfe größer als ich ;-S...hihi) machen: Den groben Überblick haben, was es Sehenswertes gibt, aber bloß nicht davon stressen lassen, alles sehen zu wollen.....einfach da sein und mit dieser genialen Stadt mitleben ganz ohne konkretes Programm.  Das ergibt sich dann auf dem Weg! Lasst euch einfach in den Gassen treiben! Und das Wichtigste: Sich viele verrückte Geschichten erzählen! Dazu dann noch hier ein gelato und da ein bella pasta......so lebt es sich in Italien!





Auf unserem Weg nach Florenz......wir fahren selbstverständlich mit weit offenen Fenstern und wehenden Haaren, denn im Oktober war es dieses Jahr noch sooo schön warm in Italien......fahren wir schon an den wunderbarsten Häusern und Alleen vorbei....seht mal.....da weiß man direkt: Hier sind wir richtig! TOSCANA! Yeah!




In Florenz wird die Karre einfach weggeparkt, einen Platz dafür findet man immer irgendwo und los gehts. Wir laufen direkt mitten rein.......zur Piazza San Giovanni mit dem großartigen Duomo S. Maria del Fiore.






Nach dem wir dort ein wenig herumgeschlendert sind und uns auch von den zu wirklich JEDER Jahreszeit vorhandenen anderen 57483 Touristen (wir sind ja auch nur welche, ne?) nicht erschrecken lassen, geht´s weiter Richtung Ponte Vecchio, der berühmten Goldschmiedebrücke über dem Arno.







Wußtet ihr, dass da früher mal nur Metzger drauf waren? Die alten Stinker haben ihr Schlachtabfälle damals immer einfach in den Fluss geworfen, bis ein irgendwann so brutal stank, dass im 15.Jhd der gute Großherzog Ferdinand die Reißleine zog und anordnete, dass nur noch Goldschmiede  auf die Brücke dürfen.

Ein bisschen komme ich mir hier immer vor wie in Dubai im Goldsouk ;-D! Wobei man ganz klar sagen muss, die Brillies und Klunker allgemein sind hier in Italien doch deutlich kleiner (nicht unbedingt aber billiger ;-DD) als in den Emiraten. Die arabische Frau steht halt einfach doch mehr auf Blingbling als der Europäer......das kann man jetzt glaub ich einfach mal so sagen, ohne dass es irgendwie komisch klingen soll, denn jeder weiß: I LOVE ARABIA <3!




Kurz vor dem Ponte Vecchio fällt uns eine dieser sagenhaften Eisdielen ins Auge und ......äh......was soll ich sagen........wir machen bei dem Anblick einfach schlapp. Die Kinder haben riesige Augen und schwören, sie hätten noch nie im Leben ein besseres Eis gesehen. GESEHEN. Genau. Denn als uns der Preis fürs billigste Eis entgegenspringt, sind wir doch mal schnell froh, noch keins bestellt zu haben und gehen einfach in den Nebenstraßen eins kaufen: ACHTEUROFÜNFZIG! In Zahlen 8,50 €. Ich sag nur: MERKEN! Und bloß nicht arglos ein Eis bestellen. So lecker kann kein Eis der Welt sein! Leid getan haben mir die ganzen JapanerGriechenAraberAustralier, die erst mit Eis in der Hand an der Kasse gemerkt haben, dass die Familienbestellung Eis fast mal eben soviel kostet wie ein ganzes Mittagessen.




Aber weiter! Unser Ziel ist heute mal der gewaltige Palazzo Pitti, die gute Wohnstube der Mediciherzöge. Die Kinder gähnen schön gelangweilt......bähhh.....olle Gemälde und verstaubte Räume.....aber wir wollen da jetzt mal rein. Mich interessieren einfach die alten Schinken von Tizian, Rubens und Raffael, auch wenn ich absolut kein StundenlangvoreinmeBildsteher bin. Die Maltechnik, die Farbe, die Tiefe des Bildes......ich schau mir sowas gerne mal in echt und nicht nur auf einem Foto an. Außerdem mag ichs in fremde Wohnungen reinzugucken......;-D.....na und da sind spätestens auch die Jungs wieder neugierig: " Ist das jetzt so wie bei nem König?"




"Joah. Irgendwie schon!" Mit gaaaanz viel Gold und samt Trohnsaal. 





Uns interessieren ja gerne mal die Kleingkeiten des täglichen Lebens so als Herr und Frau von und zu Medici. Zum Beispiel dieses riesige Kronleuterding. Da müssen ja den lieben, langen Abend lang die Diener immer wieder mit ihrer Leiter angerückt sein um die Kerzen zu wechseln. Da biste dann als  König/Herr Medici grad voll das spannende Buch am Lesen......und der Mörder war......zapp! Licht aus!.....bis die Jungs dann die Kerzen gewechselt haben, biste eingeschlafen und die Luft ist eh ausm Buch raus. Na und drunter stehen möchte ich dann ja auch nicht beim Staatsempfang.......irgendwann kann man sich nicht mehr bewegen, weil soviel Wachs auf einen draufgetropft ist! Oder ein Staatsessen unter so nem Leuchter...ihhhh.....kannst nicht gehen und hast die halbe Suppe voll mit Wachs ;-P. Ist schon hart als König und so, wa?




Nicht nur die Mediciherzöge hausten im Palazzo Pitti........ne!.....im 18. Jahrhundert war sogar Napoleon hier. Das ist das Badezimmer, was er für dich einbauen ließ. Die Jungs und ich stellen uns das gerade mal so plastisch vor: Der kleine Mann mit Quietscheente in der Badewanne.....ganz viel Schaum drumrum......hey!....und schon lebt der Raum ;-D!




Zur Pflicht gehörts als König/Herr Medici ja auch, seine Ahnen überall lebensgroß an die Wand zu hängen. So zum Angeben und zum Eindruck schinden beim Stattsbesuch....."...ja sehnese....ätsch....mit dem bin ich verwandt!". Auch wenn der Typ ein absoluter Vollidiot war. NA DANKE. Und der guckt dir dann auch nach seinem Ableben jeden Tag beim Tee trinken zu. Nachdem vom Kronleuchter mal wieder Wachs in den Tee getropft ist. Ist klar, ja? König sein, kann schon richtig sch.....  verantwortungsvoll sein. ja.




Na und beten. Jeden Tag von morgens bis abends in der hauseigenen Kapelle. Als Frau noch 20 Gebete zusätzlich so von wegen reiner Seele für den König/Herrn Medici und so (der hat natürlich 34345 Mätressen, aber gut, das gehört sich so).

Also wenn ihr uns fragt: DIE JUNGS hätten da ja eher ne Disco eingebaut. Rechts in die Nische kommt die Bar mit den Getränken und links der DJ. Discokugeln an der Decke brauchts nicht mehr, blinkt eh schon alles wie verrückt wegen des ganzen Goldes! Zack! Und schon ist Leben in der Bude!





























Vorbei ists dann spätestens hier. Wir beschließen in diesem Leben dann doch ausnahmsweise mal nicht König zu werden. DIESES BETT! Und teilweise nicht auf dem Bild: Überhaupt überall dieses massenhaft und bleischwer dekorierten Samtdecken, Tapeten und Vorhänge. Stockendüster ist hier deshalb am hellichten Tag! Wenn die nicht alle Depressionen wegen Lichtmangels hatten weiß ichs auch nicht. Wir erinnern uns: DER KRONLEUCHTER! DAS GEHT JA MAL GAAAAR NICHT!!! Tja. Aus die Maus. Nix König.




Nach dieser das Mitleid für alle Könige dieser Welt rührenden Besichtigung, überfällt uns alle ein Riesenhunger! Und wo geht wir da hin? Klar! Ins Ristorante Za-Za an der Piazza del Mercato Centrale! Tolle Florentiener Küche und auch für Kinder absolut was dabei.




Nachdem wir dann noch den hauseigenen Limoncello zwangsverkostet ;-) und wegen starkem Gefallens käuflich erworben haben, müssen Herr Ü und sämtliche kleinen Üs noch dieses schicke Schild stundenlang im Halbdunkeln und aus allen Perspektiven ablichten....???.....bevor wir bei Nacht und Nebel wieder nach Hause aufbrechen.




Na? haben wir nen schönen Tag gehabt??? Jetzt aber husch Fensteläden zu und rein in die Federn ;-)!



Kommentare:

  1. Na, da bin ich doch wieder gerne mitgekommen^^ und ja, ihr hattet wirklich einen schönen Tag und ich bin froh dass ich euch so toll begleiten konnte. Viel gesehen und königlich gefühlt habt ihr auch eine königliche Entscheidung getroffen euch das leckere Eis zu verkneifen. Also mit wäre die Kugel im Hals steckengeblieben...das finde ich mehr als unverschämt für so ne Tüte :-(((

    Danke dir für den schönen Post und ganz liebe Grüssle rüber zu dir bzw. euch.

    Abrazos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das hört sich nach einem super schönen und interessanten Tag an. Tolle Fotos hast du gemacht.

    Danke für den Einblick in diese tolle Stadt. Ich möchte auch Mal nach Florenz und jetzt weiss ich, dass es jede Menge Touristen hat und ich nicht gleich ein Eis bestellen soll. Zuerst schauen und den Preis in Erfahrung bringen.

    Wegen den Klunkern...weniger ist oft mehr...finde ich zumindest...gut, bin ja auch eine Europäerin hihihi

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Fotos. Ich war dort mit 19, genau vor 20 Jahren (ehhh). Danke für die Geschichte mit der Brücke, das wusste ich nicht mehr. Das Eis steht so schön in Bergen, es würde mich auch sehr reizen. Die Preise sind leider so, schon vor 10 Jahren am Gardasee haben wir solche Eispreise erlebt.
    Solche Paläste und Gebäude von innen lassen mich so was von kühl, also deutsch gesagt habe ich null Interesse, so sparen wir auch einige Eintritte dabei :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. @ Nova: Wenn du wüßtest, wieviele das gekauft haben......da kann man dem Eisbudenbesitzer schon fast keine Vorwürfe mehr machen.....echt gruselig.
    @ PrinzessinN: Florenz ohne Touris, das gibt´s nicht. NIE. Zu jeder Jahreszeit. Einfach immer. Ist aber auch einfach zu schön dort.
    @ Flögi: Kann ich verstehen mit den Palästen....ging mir auch ganz lange so. Irgendwie hab ich in den letzten Jahren so eine Neugier entwickelt sehen zu wollen, wie man früher so gelebt hat. Ich finde das voll spannend dann mit einen riesigen Kopfkino durch solche Gebäude zu rennen. Teuer wars glatt gar nicht. Die ganze Familie 5 Mann hoch für 17 €, Ich finde das geht, da sind die meisten Museen teurer. Aber klar, wenns einen nicht interessiert, geht man dafür lieber ne tolle Pizza oder Pasta essen ;-D!

    AntwortenLöschen
  5. Welch schöne Bilder! Florenz mag ich auch unheimlich gerne.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich bin per Zufall auf diese Seite gestoßen und habe sie mit einem Schmunzeln und mit einem noch größeren Lächeln gelesen.
    Wir waren Ende Januar da und es gab wirklich und ungelogen kaum Touristen. Wir hatten vorsichtshalber unsere Museumskarten alle beim Concierge vorbestellt (mit Aufpreis), nur um dann feststellen zu müssen, dass die Schlange ohne Vorreservierung genauso lang war - also nicht vorhanden... ;)
    Nichtsdestotrotz oder vielleicht gerade deswegen hatten wir ein paar wirklich tolle und stressfreie Tage in dieser schönen Stadt, die wir mit den hauseigenen Fahrrädern des Hotels erkundigen durften und wo wir vor Kälte bibbernd um 23 Uhr noch Gelati geschleckt haben - weil das eben so dazugehört zu einem richtigen Italienurlaub. ;)
    Nächsten Sommer werden wir wieder nach Florenz fahren bzw. fliegen und diesmal unsere 3 Söhne mitnehmen, die schon ganz gespannt sind, ob unsere Eindrücke wirklich so stimmen und ob David wirklich so einen makellosen Körper hat. Dann aber wohl mit vielen Touristen. Vielen Dank für den Bericht!!!

    AntwortenLöschen
  7. @ anonym: Was? Florenz ohne Touris ist wie Weihnachten ohne Baum! In den Museen wars bei uns auch nicht voll, da haben wir auch nicht lange angestanden, aber Ponte vecchio halt....na siehste ja auf den Fotos. Eure Jungs werden Florenz bestimmt auch lieben, meine tun das jedenfalls. Es gibt nur noch eine Stadt die sie alle cooler finden: Volterra! Da müßt ihr auch mal hin! Liegt ja um die Ecke. Einen Bericht darüber werde ich noch schreiben, bin noch nicht dazu gekommen!

    AntwortenLöschen