Dienstag, 25. Februar 2014

Apple Pie.....mit Blaubeeren!

Macht euch eine weitere Kerbe in der Tischkante. Heute gibt´s wieder einen Apfelkuchen ;-). Never ending Lovestory im Hause Ü, hihi. Da müsster durch! Heute wollte ich mal einen klassischen Apple Pie ausprobieren und den direkten brutalen Vergleich zu unserer sehr geliebten Tarte Tatin anstellen.  Kann es ernsthaft sein, dass dieser Apple Pie da mithalten kann??? Kann er ;-)! Ach und außerdem fällt er dann auch noch in die Kategorie besonders hübscher Kuchen. Findet ihr nicht? Wobei......an den Apfelrosenkuchen kommt so schnell nix ran ;-D......oder?




Zuerst bereitet ihr den Pieteig zu. Dafür

250 gr Mehl
50 gr Zucker
135 gr Butter
1 Ei
1-2 Eßl Milch
1 Msp gemahlene Vanille und
1 Pr Meersalz

zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.




Mit etwa der Hälfte des Teiges die gut gebutterte Pieform auskleiden. Die andere Hälfte zur Seite legen.




Nun etwa 6-8 große Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In einem Topf

50 gr Butter und
100 gr Zucker

leicht karamellisieren lassen und die Apfelspalten dazu geben. Alles kurz andünsten bis die Äpfel weich sind. Wie lange das dauert ist je nach Apfelsorte unterschiedlich. Ihr könnt aber nix falsch machen, das es ein zu Kurz oder Lang nicht weiter auffällt.........zu lang höchstens, wenn ihr plötzlich Kompott habt......das war dann eindeutig zu lang ;-D




Die Apfelspalten dann in einem sieb abtropfen lassen und den Sud auffangen. Die Äpfel in die mit Teig ausgelegte Form geben,  200 gr Blaubeeren darüber plumpsen lassen und die Hälfte des zuvor aufgefangenen Saftes wieder darüber geben.




Ich habe dann passend zur Jahreszeit (auch wenns bei uns noch nicht mal einen Fitzen geschneit hat und eigentlich sowieso schon wieder fast Frühling ist!!!) Eiskristalle aus dem oben übrig gebliebenen Teig ausgestochen........ist quasi ein Abschiedsgruß an den nicht dagewesenen Winter.......und untersteh dich Winter noch mal im März aufzukreuzen wie letztes Jahr.......da fand ich das ja noch lustig......nix da. Nach diesem Post beginnt hier der Frühling aufm Blog!




Die Eiskristalle werden dann lückenhaft als Deckel auf den Pie gelegt. Alles nun noch schön sorgfältig mit einem verquirlten Ei bestreichen.




Den Pie bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen.




Ganz hervorragend macht sich dazu natürlich ein köstliches Vanilleeis.....oder ein Vanillesößchen......hmmmmm......denkt an mich beim Genießen ;-)!




Einkaufsliste:

Pieteig:

250 gr Mehl
50 gr Zucker
135 gr Butter
1 Ei
1-2 Eßl Milch
1 Msp gemahlene Vanille
1 Pr Meersalz

Füllung:

 6-8 große Äpfel 
200 gr Blaubeeren
50 gr Butter
100 gr Zucker 

1 Ei zum Bepinseln

Kommentare:

  1. Hmmm, der sieht aber voll lecker aus! Die Sternchendecke find ich zum Reinbeißen.
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das sieht super aus! Und Blaubeeren habe ich zufällig heute gekauft! Das wird ein Fest!
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  3. Is noch nen Stück da? Heb mir eins auf, bin gleich da, bin schon unterweeeeeeeegs!
    Mh lecker. Bin momentan sowieso wesentlich mehr in der Küche als am Basteltisch.Ich denke, das wird unser nächster Sonntagskuchen...
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht der Kuchen klasse aus. Die Idee mit dem ausgestochen Teig ist super und merke ich mir!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen