Donnerstag, 29. November 2012

Pistazien-Cranberry Sables

Ich zeige euch heute mal, was NICHT den Weg in mein
PAMK-Päckchen gefunden hat. Nicht dass ihr denkt, das war schlecht oder so, nö.......aber Manuela, meine Tauschpartnerin,  teilte mir mit, dass sie keine Rosinen mag! Nun sind eigentlich auch gar keine Rosinen drin......hm.....aber Cranberrys.......die sind für einen Nicht-Rosinen-Liebhaber bestimmt genauso gruselig......also denk ich mir so. Na und deshalb gibt´s  nicht das, sondern eben etwas anderes, natürlich noch viiiiiel Besseres für Manuela. Ich werde berichten, denn jetzt darf ich noch nix verraten.......soll alles laut PAMK-Regeln geheim bleiben, bis die Tauschpartnerin ihr Päckchen erhalten hat.





Diese wunderbaren Kekse hab ich letztens im Vorbeifliegen bei grain de sel gesehen und mir war sofort klar, dass ich sie unbedingt machen muss. Absolut traumhaft auch, welchen Anklang sie hier fanden. Noch traumhafter, mit welch gestochen scharfem, fachkundig begeisterten Gastronomenblick Herr Ü sie auf dem Tisch stehend direkt feinstoffanalysierte: "Oh das sind ja tolle Kekse......mit Salami, oder?"

;-(  Igitt! Das üben wir nochmal an anderer Stelle.



Zuerst

150 gr sehr weiche Butter und
 75 gr Puderzucker

miteinander vermengen. Ich habe mehr Zucker genommen als grain de sel ( sie hatte nur 50 gr).......ich hatte die Befürchtung, dass die Jungs sie sonst komisch finden würden. Für mein Empfinden schmecken sie mit dieser Zuckermenge durchschnittlich süß.

Nun
1 Eigelb
 60 gr Pistazien

60 gr Cranberrys
200 gr Mehl und
das Mark einer Vanilleschote

dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.Man kann gezalzene oder ungesalzene Pistazien nehmen......je nachdem wie die Vorliebe so ist, meine waren, da für Kinder gedacht,  ungesalzen. Angesichts der Wurstfantasien von Herrn Ü hätte ich aber wohl besser die gesalzenen genommen!




Den Teig dann in zwei Portionen zu jeweils einer Rolle verarbeiten, in Klarsichtfolie einwickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.




Nach der Kühlzeit die Rolle in nicht zu dicke Scheiben schneiden, die Stücke auf  ein Blech mit Backpapier legen und ........




 ........bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen bis sie am Rand braun werden.




Bei grain de sel werden die Kekse noch zur Hälfte in weiße Schokolade getunkt. das war mit heute mal zuviel.....zu mächtig. Aber wer mag sollte es mal versuchen, das schmeckt bestimmt toll!





Kommentare:

  1. Ich liebe Cranberrys, und habe sogar schonmal gesehen wie sie wachsen ;-) Leider damals kein Foto davon gemacht.

    Leider habe ich sie hier noch nicht gefunden, denn so finde ich für Muffins auch perfekt, oder als Saft. Im Sommer als Cocktail herrlich gemischt mit Barcadi schmeckt es trotz Alkohol sehr erfischend.

    Liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden, deine Sablés! Dieses Grün und Rot finde ich ja zu schmucke!

    Und übrigens: ich als Rosinenhasser mag Cranberries :)

    ...viele liebe Grüße, Micha

    AntwortenLöschen
  3. @Nova: Das würd ich ja auch gerne mal sehen! Und wie gut du mich schon kennst..."trotz Alkohols..."....:-)!
    @ grain de sel: Sie sind soooo lecker! Vielen Dank fürs Rezept! Vielleicht hätte ich sie dann ja doch verschicken sollen bei PAMK? Jetzt verpasst Manuela was!

    AntwortenLöschen
  4. Ach was würd ich nur ohne Dich machen....:o)
    Deine Pistazien-Crawnberry.Sables sind perfekt für den weltbesten Mann.
    Danke fürs Rezept.
    Ich bin dann mal in der Küche....
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Pistazien und Cranberries muss ich mir halt hinzudenken. Man kann nicht alles haben.

    AntwortenLöschen
  6. Also diese Salami-Kekse....lecker!!! ;O) Da ham wa es wieder. Männer. ;O)))) Lieben Gruss!

    AntwortenLöschen
  7. @ jebafe: Sind ja auch Salamikekse....passen perfekt für'n Mann!
    @lamiacucina: Ich hab grad überlegt, ob man da jetzt wohl sagen kann.." Du handelst halt mit Zitronen."....aber das kann man wohl bei deinen Gerichten NIE sagen! Ich werd die garantiert mit Zitronen auch noch machen....isch liebe Sitrone!
    @ Frau Hibbel: Ja du, das hab ich auch gedacht. Da geb ich mir jahrelang Mühe meine kleinen HSPs ( Hochsensiblen Persönchen) optimal geschlechtsneutral zu erziehen und.....rums......ein Satz......wieder alles im Eimer.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anne,
    ich mag Cranberries aber noch viel lieber mag ich Pinienkerne, wenn du weißt was ich meine... Aber es spricht ja nichts dagegen nochmal...:-)
    Danke für das tolle Paket aus deiner Küche über das ich mich gerade so freue. Eine Email an dich ist schon raus *dauergrins*
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. @ Manuela: Das freut mich ja riiiiiieeeesssiig!!! Aber weißt du was, dann backst du dir die Sables einfach Zuhause auch noch! Du wirst begeistert sein, sie sind wirklich großartig! Dann geh ich jetzt mal schnell Email lesen! Ganz liebe Grüsse Anne

    AntwortenLöschen
  10. Sehen richtig lecker aus!
    <3
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen gut aus und ich habe sowohl Cranberries als auch Pistazien im Haus - ich bin dann mal in der Küche...;-)

    AntwortenLöschen
  12. Das stelle ich mir extrem gut vor. Hab vor ein paar Monaten so ähnliche Cantuccini gemacht und die waren der Hammer.

    AntwortenLöschen