Dienstag, 26. Juni 2012

Wokhühnchen mit Sojabohnengemüse

Ich liebe asiatische Wokgerichte. Schnell gemacht, gesund mit viel Gemüse und lecker. Heute mal in der Kinderschreckvariante extrahot. Unbeabsichtigt. Wurde aber tapfer gegessen. Man ist nach dem Thailandurlaub einfach abgebrüht ;-))). Und soll ja sehr gesund sein...........die Senföle.......da bleibt man unbeabsichtigt total gesund!


Zuerst bitte ein paar Knoblauchzehen (ganz lassen, dann kann man sie hinterher leichter wieder entfernen, wenn man sie nicht mitessen möchte) pellen und eine Zwiebel und eine Stängel Zitronengras kleinschneiden. Ich habe dann vier getrocknete Chilis auseinandergebrochen und die Kerne rausgeschüttelt und alles mit ein wenig Hühnerfleisch in Erdnussöl angebrutzelt.


Vielleicht sollte ich erklären, warum ich die getrockneten Chilis in diesen verhältnismäßig rauen Massen verwendet habe. Wir haben in Thailand bei ein paar Gelegenheiten Gerichte gegessen, in denen waren bestimmt 20 Chilischoten drin, die genau wie diese hier aussahen, getrocknet und geröstet. Ich habe leider kein Foto davon .......vergessen. Als so ein Gericht das erste Mal kam, haben Herr Ü und ich uns noch ehrfürchtig angeschaut und kurz überlegt, ob wir schon mal den Krankenwagen rufen sollen.......haben uns dann aber mutig einfach mal fürs lockerflockig losessen entschieden und darauf vertraut, dass man hier Touristen doch irgendwie auch mag. ABSOLUT ERSTAUNLICHER WEISE waren die Chilis nur ein wenig scharf und schmeckten wie etwas gummimäßige Chips! Wow?!?!?! Wer hätte das gedacht!? Und die waren richtig lecker! Es war von der Konsistenz her etwas ungewohnt, aber dafür war der Geschmack umso cooler. Dummerweise hab ich dann verpennt, mal nachzufragen, was das denn genau für Dinger sind. Und die Jungs und Mädels hier in meinen Asialäden, allesamt entweder Vietnamesen , Malayen oder Japaner, konnten mir meine Frage auch nicht beantworten. Getrocknete Chilis hatten die zwar und davon habe ich dann auch verschiedene Sorten gekauft (achso! toller Verkaufstrick ;-))) hahaha), aber zumindest die gestern getesteten waren nicht die mild-knusprigen. Aber ich bleibe da am Ball. Und werde wohl noch das ein oder andere Mal eine total gesunde Senfölkur hinlegen.


Dann noch ein paar Möhrenscheiben und klein geschnittenen Staudensellerie dazu geben und weiterbraten.


In der Zwischenzeit etwa 3 Eßl braunen Zucker mit 3 Tl Wasser erhitzen, karamellisieren und dann 3 Eßl Sojasauce und 2 Eßl Fischsauce dazu geben.

 

Die Mischung über das Gemüse / Hühnchen geben.......


......und dann zwei Hände Sojabohnensprossen und ein paar kleingehackte Korianderblätter darunter mischen. Einmal gut durchrühren und sofort den Wok vom Herd nehmen!


Mit etwas gedämpftem Jasminreis und einigen Korianderblättern in einer Schüssel servieren. Der Thai würde es dann mit Gabel und/oder Löffel essen.....NICHT mit Stäbchen!


Keine Kommentare:

Kommentar posten