Montag, 19. März 2012

Mini Knusper-Daim-Gugelhupf!

Ich war letztens einfach mal so in der Buchabteilung, zwecks Kaufs eines überflüssigen Etwas, um mein Parkticket zum Mitgliedspreis der grün-weißen Kaufhauskette zu bekommen. Mal wieder bei den Kochbüchern angelangt und ziemlich gelangweilt von der schnöden Auswahl, fiel mir schon rein optisch sofort das kleine Backbuch von DERGUGL "Kleine Kuchenpralienen" samt pinker Guglbackform ins Auge. "Komm in meine Arme Schnucki", waren meine sofortigen Gedanken, "du siehst schon so nett klein aus"...und ich mag bekannter Maßen klein und schnuckelig!....."wir müssen uns kennenlernen!" Beim Durchblättern fiel mir auf, dass wir uns ja schon längst kannten.Vor ein, zwei Jahren ging die Guglei ordentlich durch die Frauenpresse....mir ist jetzt auch klar wieso! Die Autorin und Gründerin von DERGUGL ist hat jahrelang in PR und Marketing gearbeitet und hat die Vermarktung wirklich profimäßig umgesetzt. Man kann die Gugl auch im Onlineshop kaufen, Filialen hat sie auch....war mag schaut einmal.
 
Und was soll ich sagen, wir..... also ich und Buch mit Form.....wurden direkt beste Freunde und sie wollten in meine Tasche...einfach so! Zuhause wurden dann SOFORT die ersten Minigugl gebacken.....sind die niedlich....dürfen die denn schon alleine raus??? .....;-)))!!! Was habe ich ausgesucht? Knusper Daim Gugl!!!


Zuerst die Form mit etwas weicher Butter auspinseln. Und weil ich eigentlich immer sehr spontan backe und die Butter deshalb nie die Chance hat, zweck Verweichlichung rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen zu werden, gebe ich die benötigte Menge kurz für ein paar Sekunden in die Microwelle. Diesen Tip behaltet ihr mal im Ohr, da Chalwa Heigl in ihrem Buch schreibt, wie enorm wichtig es ist, dass alle Zutaten, besonders Eier und Butter RAUMTHEMPERATUR haben......aber hallo! Eier natürlich nicht in die Microwelle!!!! Die werden da zu Bomben! Der Tip ist nur für die Butter gedacht und funktioniert bei mir bestens!


Jetzt 70 gr sehr weiche fast flüssige Butter mit 60 gr Puderzucker verrühren und ....


...ein Eigelb (Eiweiß aufbewahren!) und 35 ml Eierlikör dazu geben und unterziehen.


Dann 80 gr Mehl und eine Prise Salz dazugeben und ebenfalls unterrühren.


Nun 40 gr Daim Bonbons, bei mir waren das etwa 9 Stück, hacken...

.

.....das Eiweiß steif schlagen und alles mit dem Teig vermengen


Einen Küchenbeutel zur Hand nehmen und die Masse in eine Ecke einfüllen.


Jetzt die Spitze der Tüte abschneiden und die Teigmasse in die Miniförmchen einfüllen. Das ist zunächst etwas fummelig, man hat aber schnell den Bogen raus!


So und dann alles im auf 210 Grad vorgeheizten Backofen 13 Minuten backen. Hmmmmm!! Die waren richtig gut! Und was ich auch mal lobend zu erwähnen habe: Die Backform ist auch super! Wer hätte das gedacht? Normalerweise ist bei solchen Bundles (wer hat nicht schon die Erfahrung gemacht?!) immer nur Schrott dabei....aber die hier.....die ist wirklich zu gebrauchen!!!


So klein...dullidulli....sie passen in einen Eierbecher! Wie schnuckischnuckelig, ich freu mirn Loch in den Bauch!


Keine Kommentare:

Kommentar posten