Dienstag, 17. Januar 2012

Bircher Müsli

Ich lieeebe ja Bircher Müsli. Das beste seiner Art gibts nach meinem Geschmack im Eibsee-Hotel an der Zugspitze. Na und da wir dieses Jahr mal nicht zum Ski foan da sind, muss ich mir das wohl zuhause zubereiten. Ist ja auch gar nicht groß schwierig. Und das Allerbeste an meinem selbst gemachten Müsli ist aus meiner Sicht, dass die Kids jetzt mal zum Frühstück ein ECHTES MÜSLI und nicht die Chemiezuckerextremekligpseudomüslis der diversen Hersteller zu futtern bekommen. Aber wie bei so manchen Dingen, sind die Kids und ich da unterschiedlicher Meinung was die Qualität selbiger angeht ;-)))) und ich werde die Ekelmüslis ........eigentlich eher Süßigkeiten.....nicht dauerhaft aus unserem Haushalt verbannt bekommen. Leute, heute gibts nur Bircher Müsli, die anderen Packungen hab ich gestern aus dem Fenster geworfen, jippi!


Was braucht man?

2 Tassen Vollkornhaferflocken
1 Tasse Mandelblätter
1/2 Tasse Rosinen
4 Äpfel
Honig
150 gr Joghurt
400 ml Milch
200 ml Sahne

Ich hatte zuerst die Äpfel geschält und dann geraspelt, das war aber doof, denn mit Schale siehts einfach bunter und appetitlicher aus. Also einfach den kompletten gewaschenen Apfel über die Reibe ziehen! Und außerdem weiß ja jedes Kind, dass die meisten Vitamine direkt unter der Schale sitzten......also top optimal gesund!


Alles gut durchmengen und dann eine Nacht ziehen lassen, das ist sehr wichtig, sonst schmeckts bröselig. Matschig ist richtig und besonders lecker, der Kenner weiß das ;-)))!!!

Kommentare:

  1. Hmm, total gesund!!!! Ich fand Deine Kids immer schon super! Die 3!!!!! Weintrauben sind ja der Superkracher!!! Da freu ich mich noch mehr über meine Tuete Flips und das Fläschchen Wein!!

    AntwortenLöschen
  2. Wer nicht probiert, verliert, lieber Nicolas! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)

    also ich finde Birchermüsli ist schon was feines, da kann man gleich mit viel Kraft und Energy in den Tag starten.
    Ich hab deinen Blog heute zum ersten Mal gesehen und finde ihn sehr schön. Würde mich freuen, wenn du auch mal auf unserer Facebook Seite vorbei schaust: https://www.facebook.com/kuechenplausch wir sind mittlerweile schon sehr viele Blogger und Kochbegeisterte, die sich jeden Tag über leckere Rezepte austauschen ;)

    Liebe Grüße
    Isabell von Küchenplausch

    AntwortenLöschen