Sonntag, 11. Dezember 2011

Lauch-Möhren-Risotto mit Jacobsmuscheln und Scampi

Heute war nach längerer Zeit mal wieder ein Risotto fällig. Ich hatte zufällig noch ein paar Stangen Lauch und ein paar Möhren im Kühlschrank, die mussten verarbeitet werden! Keine aufregende Gemüsekombination, aber lecker. Außerdem war (zumindest für mich) ja eh der Risotto nur die Beilage zu meinen heiß geliebten Jacobsmuscheln und Scampi.



Das Lauch putzen und in RInge schneiden, ebenso die Möhren in dünne Scheiben schneiden. Das hab ich heute mal mit dem Spargelschäler gemacht. Das ging ja easy! Total voll der gute Trick, eh! Alles in der Pfanne anrösten. Oder im Topf......aber die Pfanne brauchte ich ja eh....


Dann die Gemüsemischung in einen Topf geben geben und den Risottoreis, hier Arborio 300 gr, auch dazu geben und kurz mitbraten.


Nun gießt ihr eine wirklich gute und leckere Gemüsebrühe dran,  hier etwa ein Lieter. Das mit der leckeren Brühe ist wirklich wichtig, denn sie macht den Hauptteil des Geschmacks aus und ich weiß schon, warum manche keinen Risotto mögen......liegt meiner Meinung nach nur an der "falschen" Gummibrühe. Ich habe heute mal keinen Weißwein dazu getan, sondern 2 Eßl Schmand.


Kurz vor Garende gibt man dann noch etwas Parmesan dazu. Abschmecken, wieviel man mag! Eventuell noch nachsalzen und Pfeffern, vielleicht noch etwas Espelette....ach und Ziegenkäse wäre natürlich auch eine tolle Alternative, aber den hatten wir erst gestern, deshalb ich heute mal nicht!


Jetzt nur noch schnell ein paar Jacobsmuscheln und Scampi anbraten.....bloß nicht zu lange, Gummi läßt grüßen!


Suuuuper! Das ist meins!

Keine Kommentare:

Kommentar posten