Dienstag, 2. August 2011

Dinosaurier am Vulkan.....Schultüte spezial!

Bevor es in meine wohl verdiente Sommerpause geht noch schnell mein aktuellstes Thema! Auch für den letzten Junior ist es nach den Sommerferien so weit! Es ist Zeit für die Schule, jippi (?)! Und wie er nun so ist, wünschte er sich eine Dinosaurier-Schultüte passend zu seinem Dino-Ranzen.






 Super, "Schaff ich!", war meine erster Gedanke und bin direkt zum Pc gestürzt, um mal in der großen Internetwildniss nach coolen Ideen Ausschau zu halten. Vielleicht hab ichs nur falsch gegoogelt oder all die supertollen Bastelmamas haben keinen PC........ich hab nur Schnarchnasentüten und herzig-hasig-doof dreinschauenden Dinos gefunden. Brrr.....geht ja gar nicht. Also mussten meine drei Gehirnzellen wieder ran und sie haben gute Arbeit geleistet, denn schon nach kurzer Zeit rannte ich zum Altpapier um Basismaterial zu sichern.Ich habe mich bei der Tütenkonstuktion von der  klassischen oben-mit Stöffchen-zubinde-Geschichte verabschiedet und mich für eine Art Deckel in Form einer Landschaft entschieden, deshalb auch das Altpapier, damit wurde nämlich zunächst eine Pappmachee´-Landschaft gebaut:






Einen runden Pappdeckel ausschneiden und auf einen Blumentopf legen, das simuliert die darunter liegende Schultüte für den Anfang. Jetzt lauft ihr mal in den Baumarkt und holt euch etwas Bordürenkleber, der ist besser als Tapetenkleister, weil er viel stärker klebt und in meinem Fall sogar schon fertig angerührt in der Dose daher kommt, sodass die Anrührerei-Schweinerei entfällt. Dann ein Basis-Gerüst aufbauen......






....und wenns  an der einen oder anderen Stelle noch nicht passt so wie mans will ,noch ein paar Papierknüddel drauf oder mal mit dem Hammer auf die ein oder andere Ecke hauen, die vielleicht sört, immer mit ordentlich Kleber und dann ein paar Lagen klein gerissene Zeitung drüber, bis man seine Landschaft hat.






Eine Seite hatte ich etwas frei gelassen, da sollen dann später Dinos drauf stehen. Ach und ruhig an den Seiten Zeitung überhängen lassen! So Teil 1 geschafft.






Jetzt besorgt ihr 3 Päckchen Fimo. Ich hatte die Farben Nr 24, 26 und 42. Unterschiedliche Farben sind wichtig, damit  es am Ende mehrdimensionaler wirkt.





Die Farben dann in mehreren Strängen miteinander verdrehen....






.....und den Vulkanausbruch draus formen. Ich habe dann über den getrockneten Pappmachee´-hügel Alufolie gelegt und die weiche Knete darauf angepasst. Das hatte den Hintergedanken, dass man ja die Knete später im Ofen härten muss und ich Sorge hatte, dass das Fimo am Papier festklebt oder das Papier im Ofen verbrennt.






Es bleibt noch zu erwähnen, dass in die Spitze des Vulkans ein paar Drähte eingeknetet wurden, an denen auch einige Lavabrocken hängen. Einer ist frei, da soll dann später ein Flugdino drauf. Ich hoffe das hält auch, wir werden sehen! Das Fimo dann auf dem Pappmachee´-hügel (damit es auch in der gewünschten Form bleibt) bei 120 Grad für eine halbe Stunde in den Ofen geben und aushärten lassen. Teil 2 fertig!






Jetzt müsst ihr den Hügel weiß grundieren, man will ja nicht später unter den Dinos Bild- oder Express-Schlagzeilen lesen.






Alles trocknen lassen und dann mit Grün- und Brauntönen, hier Acrylfarbe, landschaftlich bemalen. Zum Glück hatten wir aus der "Warhammer/Herr der Ringe"-Phase des Großen noch ....wie heißt das???....Streurasen?????....den konnte ich jetzt supergut gebrauchen! Wer schon mal Modelbau gemacht hat, kann das bestimmt irre gut, ich ja eher nicht, viel zu feinmotorisch! und ich kenne auf jeden Fall einen, der da begabter und erfahrener ist als ich....huhu Gert!, Bastelgott meiner Kinder!.....aber der Mut zählt hier. Einfach machen!






Ja schaut mal hin, was ist das denn??? Das sieht doch aus wie........ja genau ;-))))!!! IIIhhhh!!!







Wenn ihr das geschafft habt, müßt ihr ja eh erst mal alles trocknen lassen und geht deshalb jetzt Grünzeug schoppen. Hier in der City of Light heißt der Laden "Dollarcity". Ein raumgewordener Traum aus fürchterlich falsch aussehenden Gummipressblumen, stimmungsvollen Plastik-Zimmerbrunnen und schmusigen Dekoartikeln, die zumindest bei mir eine Bindehautreizung verursachen. Hier liegen meine exclusiven Jagdtgründe für bescheuerte Einzelteile, wie das gesuchte Dinosauriergrün. Wieder zuhause zückt ihr dann die Heißklebepistole, die natürlich jeder kinderreiche Haushalt immer im Anschlag hat (um den runtergefallenen Puzzischnukki wieder zusammen- oder zur Not die Kinder im Zimmer festzukleben...;-)))) und fixiert das Traumgrün in der Landschaft.






Dann noch die Dinos mit Draht drauf anbringen und zwar genauso wie die Spielzeughersteller das immer in Kinderhassermentalität mit den Spielzeugpackungen machen, damit auch das robusteste Kind beim schönsten Geschenk erst mal einen Heulkrampf bekommt, weil es nicht aus der Verpackung zu entfernen ist. Keinen Heißkleber nehmen, das hält beim Wackeln nicht so gut und außerdem haben die schönen Dinos, unsere waren immerhin doch von Schleich , dann dauerhaft Heißkleber an den Füßen, weils nunmal schwierig abgeht später, Dino mit Klumpfuß quasi, wie uncool ist denn sowas!
Teil 3 und Deckel fertig!




Jetzt müßt ihr nochmal los oder ihr habt clevererweise beim Grün-Shopping gleichzeitig noch einen großen Bogen blauen Bastelkarton und 2-3 verschieden blau-farbige Transparentpapierbögen mitgenommen. Den Bastelkarton zur Tüte rollen, bitte ein wenig auf den Durchmesser des Deckels achten, dann festkleben.....






......oben rund abschneiden und dann mit dem Transparentpapier und Bordürenkleber wie beim Laternen basteln zukleistern!







Alles schön trocknen lassen und nun den Deckel mit einem Draht seitlich an der Schultüte befestigen, damit er nicht herunter fallen kann. Wer noch Dinos übrig hat, ich hatte ja einen Ozean unter der Insel angedacht, kann noch Wasserdinos auf der Tüte wiederum mit Draht befestigen. Diese Dinos sind allerdings von Safari, Schleich hat sowas nicht im Programm, sie sehen aber auch sehr schön aus und sind fast so detailgetreu gemacht wie bei Schleich.






Und....ja...irgendwie ist die Tüte dann auch schon fertig. Vielschrittiges Arbeiten ja, das Ganze zog sich über mehrere Wochen....aber das Ergebnis ist wirklich super geworden, der junge Mann hat sich sehr gefreut. Einziger Nachteil der Tüte, obwohl es sich in Grenzen hält: Sie ist nicht ganz leicht. Da ja aber eh die "Geschenke" zum Teil schon außen drauf angebracht sind, ach.........das ist kein Problem! Naja...und sie ist auch fast so groß wie er selbst.....;-DDD!!!






Na dann schauen wir mal im September, ob Monsieur damit durch die Tür kommt oder wahlweise drin stecken bleibt oder damit zusammenbricht.

Einen tollen ersten Schultag mein Schatz!

P.S.:

Ja also super! Da gratulier ich mir doch selber.....jetzt hab ich auch noch nen Preis damit gewonnen!!! Wie toll ist das denn! Vielen Dank liebes grundschulen.net- Team!

Seht hier!

Kommentare:

  1. Mann oh Mann! Das ist keine Schultüte, das ist ein Kunstwerk! Aus Sicht des Schulanwärters stellen sich allerdings 2 Fragen: 1) Wie kommt man an die Süßigkeiten in der Tüte, ohne das Kunstwerk zu zerstören und 2) wie soll man die Tüte tragen können, ohne vorher ins Fitnessstudio zu gehen und Gewichtetraining zu machen!

    AntwortenLöschen
  2. Zu 1: Das ist ganz easy, da ist ein Drähtchen, damit klappst du die Tüte wie einen Klodeckel auf ;-))))! Und 2: Ach, so schwer ist die wirklich nicht. Na und die Kids tragen ihre Schultüte ja eh nur die 3 Meter bis zur Kirche, dann nochmal 3 Meter zur Schule und wieder zurück, den Rest muß ich die tragen und ich muß eh ins Fitnessstudio! Du siehst, alles kein Problem!

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen ...
    Wouw was für eine wahnsinns tüte . . . ;)))
    Die ist ja der ober Kracher , mein Sohnemann hat mir heute morgen eröffnet das er eine Dinotüte möchte. Bohhh aber ob ich so eine klasse tüte wie du hinbekomme weiß ich nicht ! ?????? Da hast du dir wirklich sehr viele Gedanken und Mühe gemacht. Super super super, sie ist echt einzigartig genial geworden. Da hat sich dein Knirps bestimmt riesig an seinem ersten Schultag gefreut. Vielen Dank das du dir die Mühe gemacht hast sie für uns alle so super genau zu beschreiben. LG Krabbe07

    AntwortenLöschen
  4. Ui, da bekomme ich ja rote Ohren....vielen Dank! Wenn du Probleme hast, mail mich einfach an, ich helfe dich doch gerne ;-))! Die Adresse ist ganz unten im Blog! Liebe Grüsse Anne

    AntwortenLöschen
  5. Mir ging's beim Suchen so wie Dir - nur kuschelige 08/15-Sachen im Netz. Deine Tüte hat mich echt inspiriert, danke!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Will ich sehen will ich sehen......das hört sich verschwörerisch gut an! :-)

      Löschen
  6. Super Tüte. Meine TOCHTER will UNBEDINGT was mit Dinos. Aber all die wir bisher gesehen haben waren nie das richtige. Diese hat es ihr nun angetan und ich werde sie wohl abkupfern. Danke für diese herrliche Idee :)

    AntwortenLöschen
  7. WOW, ein Hammer !!! Habe bisher schon 3 Schultüten gebastelt, (die letzte war ein lilafarbenes buchstabenfressendes Zottelmonster aus Kunstfell) aber diese Schultüte ist der Kracher !!! Respekt! Endlich mal was Kreatives! Mein Sohnemann wird dieses Jahr eingeschult, und ich suche noch nach Anregungen, ich denke, ich werde wohl demnächst einen Vulkan basteln.....

    AntwortenLöschen