Samstag, 16. April 2011

Feldsalat mit Apfel-Blutwurst Auflage

Hier ein Gericht für die Robusten, denn irgendwie jaulen bei Blutwurst immer alle auf. Eigentlich gibt es dafür gar keinen Grund, aber das Wort Blut erzeugt bei den meisten schon Gänsehaut. Meine Blutwurst stammte vom weltbesten Metzger, den ich hier in der Umgebung kenne, die Metzgerei Telmes. Ein winziger Laden in einem kleinen Dörfchen, vor dem seltsamer Weise sehr viele Autos mit auswärtigen Kennzeichen parken. Drinnen stehen selbst an Wochentagen vormittags mindestens 5 Leute vor und 3-4 Verkäuferinnen hinter der Theke. Die Wände sind gepflastert mit Goldauszeichnungen für........alles mögliche! Ihr solltet da mal hin, diesen Metzger kann ich wirklich empfehlen!


Für mein Mittagessen braucht man erst einmal keine Vorurteile gegenüber dieser einmalig cremigen und perfekt abgewürzten Blutwurst und desweiteren diese Zutaten:


Die Zwiebel und den Apfel fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl oder Butter anbraten.


Zwischenzeitlich den Feldsalat waschen, verlesen und zur Seite stellen. Dann die Blutwurst von der Pelle befreien, ebenfalls würfeln, zu der Zwiebel-Apfel-Mischung geben und kurz! mitbraten.


Die Mischung dann mit dem Feldsalat auf dem Teller vermischen, anrichten und mit etwas Balsamessig abschmecken. Ich fand einen Trüffel-Balsamessig sehr passend, diesen hier:


Dann sieht es so aus und hat super lecker geschmeckt!


Keine Kommentare:

Kommentar posten