Samstag, 5. März 2011

Apfel-Zimt-Tarte

Ich brauchte mal  wieder einen Apfelkuchen und habe aus dem hervorragenden Kochbuch von Annik Wecker, der Frau von DEM Konstantin Wecker, ja, dieses hervorragende Rezept ausprobiert.:


Zuerst wird ein Mürbeteig mit Mandeln hergestellt  (auch wenns nur wenige sind), das fand ich als Mandelfan ja schon mal  klasse:

100 gr kalte Butter
70 gr Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200 gr Mehl
2 El gemahlene Mandeln


Hier möchte ich mein neues Werkzeug nicht unerwähnt lassen. Diese kleine Rolle erleichtert ja dermaßen das einbringen des Teigs in die Form! Unglaublich. Ich bin kein Fan von Küchenschnickschnack, den man nicht braucht. Ich habe noch nicht mal eine Küchenmaschiene, weil ich einfach finde, dass ganz viel auch so geht.......man muß nicht für alles ein Gerät haben, mal davon abgesehen, dass ich gar nicht wüßte wohin mit dem ganzen Kram.....aber diese Rolle war ihr Geld wert und ist ja auch klein und leicht verstaubar.
Hier fehlt natürlich noch der Rand...


Den Teig in der Form dann ca. 16 Minuten bei 175 Grad blind backen. Am Besten beschwert man den Boden mit Alu- oder Keramikkügelchen, damit der Boden keine Blasen wirft. Alukugeln sind auf jeden Fall besser als Hülsenfrüchte wie Erbsen oder was Oma auch immer benutzte, denn sie erhitzen sich ebenso wie die Kuchenform selbst und geben dadurch von oben Hitze auf den Kuchenboden.

Für die Apfelfüllung schält man dann ca. 500 gr Äpfel und schneidet sie in dünne Spalten. In einer Pfanne werden nun 2 El Butter, 50 gr Zucker und 1 Tl gemahlener Zimtgeschmolzen und miteinander verrührt.


Die Apfelspalten werden dazugegeben und ca. 5 Min. bei mäßiger Hitze gedünstet. Die Pfanne dann kurz beiseite stellen.


Jetzt gehts an den Guss: 
Dazu 100 gr Zucker, 2 Eier und 1 Messerspitze gemahlene Vanille in einer Schüssel schaumig aufschlagen.


Danach kommen dann schrittweise 3 El MAndeln, 2 El Mehl, 70 ml Milch und 200 gr Creme Double dazu.


Die karamellisierten Zimtapfel-Spalten in die Tarteform geben und den Guss gleichmäßig darüber geben.


So, und jetzt alles etwa 40 Min bei 160 Grad im Ofen backen. In der Halbzeit (also nach 20 Minuten.....) mit Mandelblättchen bestreuen!


Kommentare:

  1. Ich such mir hier einen ab auf 1000 Koch- Seiten & endlich hab ich hier was gefunden, dass so ist, wie ich es will (:
    Morgen aussprobieren c; Danke!

    AntwortenLöschen
  2. ueberallunirgendwo17. Juli 2011 um 10:29

    Hervorragend, aber eigentlich gebührt das Lob ja Frau Wecker!

    AntwortenLöschen