Freitag, 25. Februar 2011

Tarte Tatin mit Himbeer-Bananen-Kompott, ein Experiment.....

Nachdem ja spätestens seit letzter Woche alle wissen, wie man eine klassische Tarte Tatin zaubert, hier jetzt eine abgewandelte Version, von der ich nicht überzeugt war, ob das überhaupt funktioniert.  Das Ergebnis war optisch nicht unbedingt überzeugend, dafür aber geschmacklich!  Aus den Himbeeren und Bananen wurde im Ofen ein sehr fruchtig, saftiges Kompott und der Boden blieb trotzdem Dank der Tatin-Umkehrtechnik superknusprig!


Zunächst bereitet man wieder einen Karamell wie bei der klassischen Tarte Tatin zu aus 100 gr Zucker und 80 gr Butter, für kleinere Formen wie hier entsprechend weniger. Der Karamell wird dann in die Tarteform gefüllt.


Ich hatte spontan sehr großen Appetit auf Himbeeren und Banane, hatte aber nur TK-Beeren da....ich weiß....frische wären besser gewesen, aber nun ja.

Die Beeren und die klein geschnittene Banane auf dem Karamell verteilen....


Und dann nimmt man zu Abwechslung mal Blätterteig und formt daraus einen entsprechend passenden "Deckel".


 Und dann für etwa 30 Min. ab in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen!


Wenns blubbert und der Teig schön cross ist herausnehmen und sofort stürzen!

Fazit:
Na also, geht doch. Optisch flop, sensorisch top!

Keine Kommentare:

Kommentar posten