Mittwoch, 17. April 2013

Pasta mit Kohlrabi

Ich habe schon wieder ein neues Lieblingspastagericht. Hab ich das nicht letztens auch schon mal geschrieben??? Ähhh...ja, kann sein.....aber ist auch egal. Das isses jetzt aber absolut ;-D! Da bei uns im Hause Kohlrabi sehr begehrt sind, konnte ich damit auch ganz leicht Beifall einheimsen. Das Rezept ist aus einer der letzten "Living at home".




Zuerst nehmt ihr etwas Baguette oder ein paar Brötchen und schneidet sie in dünne Scheiben. Die legt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und sprüht es mit etwas Olivenöl ein.
Das Brot bei 200 Grad etwa 8-10 Minuten im Ofen goldbraun backen. Zwischendurch wenden nicht vergessen! In einer Pfanne ein paar Baconstreifen knusprig anrösten und auf einem Zewa abkühlen lassen.




Nun etwas Nudelwasser aufsetzen und Nudeln kochen, denn die Soße geht schnell!

In der Zwischenzeit 3 kleine Kohlrabi in Würfel und 3 Zwiebeln klein schneiden. Ich hatte auch noch ein wenig vom Kohlrabigrün dazu geschnitten.




Die Kohlrabiwürfel und die Zwiebeln mit ein wenig Butter in der schon zuvor für die Baconstreifen benutzten Pfanne (reinigen nicht nötig!) ein paar Minuten glasig andünsten (nicht braun werden lassen!!) und dann 250 ml Gemüsefond und 100 ml Martini angießen. Kurz aufkochen lassen. 




Dann 250 gr Mascapone und 120 gr Parmesan unterrühren und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.





Die Kohlrabisauce mit der Pasta auf einem Teller anrichten, etwas kleingehackten frischen Estragon darüber geben und mit grob geriebenem Parmesan, dem gerösteten Brot und den Baconstreifen servieren! 




Fantastico!




Kommentare:

  1. Nudeln mit Kohlrabi habe ich bislang noch nie probiert. Aber beides ist zu Mahlzeiten bei uns gern gesehen. Sieht jedenfalls lecker aus.

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch!

    AntwortenLöschen
  2. Wir hatten gestern erst Kohlrabi. Ganz klassisch. Auf die Idee Pasta damit zu machen, bin ich noch nie gekommen, hört sich aber sehr spannend an. Hab ja jetzt schon ein paar Sachen von Dir nachgebrutschelt und das kommt direkt mal auf die to-cook-Liste. Martini? Dann wird das ja hier ne lustige Runde mit den Jungs. :) Mylady, ich freu mich auf Freitag. Grüssel aus Deiner Heimatstadt!

    AntwortenLöschen
  3. Also Nudeln und Kohlrabi würde ich auch nicht unbedingt vereinen, aber ich muß schon sagen, dieses (kalorienarme) Rezept hört sich sehr gut an und schaut ausgesprochen lecker aus!

    Liebe Bergfest-Grüße von Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir für das tolle Rezept, denn so kannte ich es auch noch nicht und wäre auch nicht auf die Idee gekommen.

    Nun muss ich nur mal schauen ob ich Kohlrabi finde, denn das ist hier nicht so einfach.

    Dir und deinen Lieben einen tollen Tag und herzliche Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. eine pastasauce, die ich auch mag, möchte, wenn sich mal ein Kohlrabi zu mir verirren wollte.

    AntwortenLöschen
  6. @ Sabine: Eine lustige Kombination auf die ich so auch nie gekommen wäre, passt aber perfekt, wer hätte das gedacht!
    @ Nadine: Ach, meine Jungs habens auch gegessen.....mein Gott waren die danach gut drauf ;-D! Ne in ernst....verkocht ja viel.....hmmm aber dein Kleiner ist garantiert noch zu klein dafür. Dann lass den Martini einfach weg?! Passt schon.
    @ Natalie: Diätgericht ;-D!
    @ Nova: Stimmt, Kohlrabi auf den Inseln ist eher ungewöhnlich, denk ich mir!
    @ Robert:Ich denke in deine Küche verirren sich die Gemüse gerne ;-)!

    AntwortenLöschen
  7. Ist ne ungewöhnliche Kombi. Wenn´s nicht von Dir wär, würd ich es vermutlich nicht mal ausprobieren, aber so habe ich soeben beschlossen, das es das am WE geben wird.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. @ Susanne: Die Geschmäcker sind ja immer irgendwie unterschiedlich, aber hier könnt ich schwören, dass du/ihr es mögen werdet. Meine Jungs haben wirklich A.L.L.E! gesagt, dass es ganz großartig war. Und ich fand das auch. So einfach und so lecker. Erzähl mal wie ihrs fandet!

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Kohlrabi und ein Kind auch...das andere kriegt dann wohl Nudeln mit Brot und Speck...;-)

    AntwortenLöschen