Mittwoch, 20. April 2011

Übernachtungsparty Einladungen

Es naht schon wieder der nächste Geburtstag, nämlich der der größten Sohnes! Er wünscht sich dieses Jahr eine Übernachtungsparty mit Hamburger-Essen. Na dann mal ran, aber bitte einigermaßen cool, denn man wird ja schließlich 12! Ich betone an dieser Stelle noch einmal, dass es sein ausdrücklicher Wunsch war, dass ich mir Gedanken mache......bald wird ers uncool finden, Mutti zu fragen!

Ich hatte dann die Idee zufolgender Einladung und wie ich hörte, fandens die Jungs wohl gut:





Also Mädels, holt die Nähmaschiene raus, es geht los. Ich höre zwar im Geiste meine ehemalige Handarbeitslehrerin (Klosterschule, Nonne, reichen als Schlagworte um sich vorzustellen, wie genau ihre Stiche waren) laut aufjaulen, dass ICH solche Anleitungen schreibe.....einfach weghören.....sieht doch witzig aus?!?!

Man nehme ein Stückchen Stoff, ich glaube es hatte die Maße 20 x 9 cm.......






Eine Kante wird dann einfach umgenäht......






und der Stoff dann genauso wie auf dem Foto übereinander geschlagen.....genau hinschauen!






Jetzt einfach nur zwei Nähte rechts und links auf die Kanten setzen.....






wieder auf rechts drehen, füllen.....fertig! Das dauert keine 5 Minuten pro Kissen!!!






Mehr Nähaufwand lohnt meiner Ansicht nicht, denn das Minikissen ist ja nicht wirklich in Gebrauch, es dient  nur der Zierde.......also Kanten versäubern oder sowas, ne, ich denke das muß nicht sein.......auch wenn Schwester G mir die Aussage jetzt nicht verzeihen wird. "Setzen , 6!"

Damit auch jeder weiß, wer eigentlich eingeladen ist kommt noch der Name drauf. Sticken war noch nie mein Ding, aber irgendwie gehts! Schwester G wäre jetzt bestimmt kurz vor dem Kreislaufkollaps bei den schrägen Stichen. Ach und ein kleines, schnuckeliges Knöpfchen. bitte noch anbringen....




Soweit so gut. Jetzt zum Thema Hamburger-Essen. 
Da gibt es doch diese süßen, kleinen Hamburger von Trolli in der stilvollen Gummidose. Ganz wie im echten Leben.




Den dann auf das Kissen stellen, alles mit einer Kordel festschnüren (vielleicht ein Tropfen Sekundenkleber unter den Knoten auf den Deckel geben, damits besser hält), dann ein Schildchen mit den entscheidenden Daten und Fakten der Party basteln und auch dran knoten. 

Liebe Schwester G, ich bin jetzt fertig, sie können wieder durchatmen!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Seгνus, wirkliсh nеtt hier!
Ηabe dich übeг googlе gefundеn.

Weiter so:D!

Stορ bу my web-sіte .
.. Test